Dessert/ Food

Gefächerter Apfel mit Vanilleeis - Die Bratapfelalternative

Gefächerter Apfel - Die Bratapfelalternative
Gefächerter Apfel mit Vanilleeis - Die Bratapfelalternative

Es gibt Rezepte, die gehören einfach zu Weihnachten. Sei es Plätzchen backen, Glühwein kochen oder gebrannte Bandeln zubereiten. Eins darf in dieser Reihe natürlich nicht ungenannt bleiben: Der Bratapfel. Seit kleinauf kenne ich ihn, wie er im Ofen vor sich hin backte und mit allen möglichen Dingen gefüllt wurde.

Sicher geht es euch genauso. An meinen Bratapfelrezept sehe ich auch, dass ihr das genauso gerne esst. Ich habe euch aber auch schon gezeigt, dass man den Bratapfel auch ganz anders, weg von der Tradition zubereiten kann. Beispielsweise als Bratapfelmarmelade, als Bratapfel-Tiramisu oder als Bratapfelkuchen.

Alles ziemlich leckere Rezepte, aber auch sehr verfremdet. Sie erinnern nur noch im Entferntesten an den traditionellen Bratapfelgeschmack. Für alle, die sich nicht ganz so weit entfernen wollen, ist vielleicht dieses Rezept etwas. Der gefächerte Apfel mit Vanilleeis wird ähnlich wie der Bratapfel zubereitet, ist aber um einiges einfacher und somit perfekt für Leute, die ein leichtes Rezept wollen, aber ihre Mitmenschen trotzdem beeindrucken möchten! Hier geht es zum Rezept:

Gefächerter Apfel - Die Bratapfelalternative


Gefächerter Apfel mit Vanilleeis

Portionen: 2

Zutaten

  • Zutaten für die Streusel:
  • 40g Mehl
  • 20g Butter
  • 10g Zucker
  • 1 EL Haferflocken
  • Zutaten für den Apfel:
  • 1 großer Apfel
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Butter
  • 1 EL Zucker
  • Sonstige Zutaten:
  • 2 Kugeln Vanilleeis

Anleitung

1

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

2

Die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen. Im Ofen 5-10 Minuten backen und herausnehmen.

3

Den Apfel waschen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Nun den Apfel auf der Rückseite sehr oft einschneiden, aber nicht durchschneiden. Je enger die Schnitte, desto besser. Anschließend mit Zitronensaft bestreichen.

4

Ein weiteres Backblech mit Backpapier auslegen. Zucker und Zimt miteinander verrühren. Die Apfelhälften mit der geschnittenen Seite nach unten auf das Blech legen und beide Hälften mit je einem Teelöffel Butter bestreichen. Die Zucker-Zimt-Mischung darüberstreuen. Im Ofen mindestens 30 Minuten backen.

5

Die Apfelscheiben auf die Teller geben, mit den Streuseln bestreuen und je eine Kugel Vanilleeis auf die Teller geben. Heiß servieren!

Gefächerter Apfel (Zwei Personen)

Zutaten für die Streusel:
40g Mehl
20g Butter
10g Zucker
1 EL Haferflocken

Zutaten für den Apfel:
1 großer Apfel
1 TL Zitronensaft
1 TL Zimt
2 TL Butter
1 EL Zucker

Sonstige Zutaten:
2 Kugeln Vanilleeis

1. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

2. Die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen. Im Ofen 5-10 Minuten backen und herausnehmen.

3. Den Apfel waschen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Nun den Apfel auf der Rückseite sehr oft einschneiden, aber nicht durchschneiden. Je enger die Schnitte, desto besser. Anschließend mit Zitronensaft bestreichen.

4. Ein weiteres Backblech mit Backpapier auslegen. Zucker und Zimt miteinander verrühren. Die Apfelhälften mit der geschnittenen Seite nach unten auf das Blech legen und beide Hälften mit je einem Teelöffel Butter bestreichen. Die Zucker-Zimt-Mischung darüberstreuen. Im Ofen mindestens 30 Minuten backen.

5. Die Apfelscheiben auf die Teller geben, mit den Streuseln bestreuen und je eine Kugel Vanilleeis auf die Teller geben. Heiß servieren!

(Originalrezept)

Gefächerter Apfel - Die Bratapfelalternative

Na, das wäre doch ein feines Rezept für Weihnachten! Ich denke mir für euch vor Weihnachten immer so viele Rezepte aus, dass es dann am Ende schwer wird, sich final für eins am Weihnachtsabend zu entscheiden. Darf bei euch das Dessert an Weihnachten auch nicht fehlen? Ich bin immer auf der Suche nach neuen Rezepten. Wenn ihr ein Rezept habt, was ich unbedingt ausprobieren muss, dann schreibt es mir gern in die Kommentare!

Bis dann. Eure Laura

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar