Dessert im Glas/ Food/ Weihnachten

Himbeer-Zimtstern-Schichtdessert

Himbeer-Zimtstern-Schichtdessert
Himbeer-Zimtstern-Schichtdessert

Dieser Post enthält Werbung

Mitte November nahm ich mit anderen Bloggern an der Vinworld teil. Mit Wein hatte ich schon einige Erfahrungen gemacht und wer meinen Blog verfolgt, wird sich vielleicht daran erinnern. Die Einladung kam vom Conseil Interprofessionnel des Vins AOC du Languedoc et des IGP Sud de France* - einem Verband, in dem sich Hersteller von Weinen mit geschützter Ursprungsbezeichnung (AOP) und geschützter geografischer Angabe (IGP) aus dem Languedoc im Süden Frankreichs zusammengeschlossen haben – ich habe euch im November bereits in einem Blogbeitrag vom Rotwein „Les Grandes Costes“ – Pic Saint Loup berichtet.

Heute will ich euch den Weißwein „Cuvée Alice“ vom Château Cabezac vorstellen. Das Chateau Cabezac befindet sich im Süden Frankreichs im Herzen des Languedoc-Roussillon an den Ausläufern der Causses, am Montagne Noire und dort werden ausschließlich Weine der geschützten Ursprungsbezeichnung AOC Minervois produziert – es ist eines der ältesten Weinbaugebiete Frankreichs.

Für diesen speziellen Weißwein habe ich ein ganz besonderes Weihnachtsdessert entwickelt, das durch den Cuvée Alice exzellent abgerundet wird. Hier kommt das Rezept für mein Himbeer-Zimtstern-Schichtdessert, das ihr ganz leicht nachmachen könnt. So einfach geht es:

Himbeer-Zimtstern-Schichtdessert


Himbeer-Zimtstern-Schichtdessert

Portionen: 4

Zutaten

  • Zutaten für die Creme:
  • 250g Quark
  • 200g Sahne
  • 150g Zucker
  • Außerdem:
  • 200g TK-Himbeeren
  • 20g Zucker
  • ca. 20 Zimtsterne
  • Vanillesoße

Anleitung

1

Himbeeren zum Auftauen rauslegen.

2

Sahne aufschlagen, Zucker und Quark dazugeben und zu einer Creme vermixen.

3

Die aufgetauten Himbeeren mit dem Zucker vermischen.

4

Die vier schönsten Zimtsterne zur Seite legen. Die restlichen Sterne in einen Gefrierbeutel legen und mit einem Hammer zu Krümeln verarbeiten.

5

Vier Gläser bereitstellen, in die ihr als erstes eine Schicht der Kekskrümel schüttet.

6

Daraufhin folgt pro Glas ein Esslöffel Creme und anschließend kommen die Himbeeren in die Gläser. Optional kann ein Schuss Vanillesoße hinzugefügt werden.

7

Jetzt von vorn mit den Kekskrümeln beginnen, dann Creme usw. bis die Gläser komplett gefüllt ist.

8

Zum Schluss die restlichen Zimtsterne auf das Dessert setzen, im Kühlschrank lagern oder sofort servieren.

Himbeer-Zimtstern-Schichtdessert (4 Gläser)

Zutaten für die Creme:
250g Quark
200g Sahne
150g Zucker

Außerdem:
200g TK-Himbeeren
20g Zucker
ca. 20 Zimtsterne
Vanillesoße

1. Himbeeren zum Auftauen rauslegen.

2. Sahne aufschlagen, Zucker und Quark dazugeben und zu einer Creme vermixen.

3. Die aufgetauten Himbeeren mit dem Zucker vermischen.

4. Die vier schönsten Zimtsterne zur Seite legen. Die restlichen Sterne in einen Gefrierbeutel legen und mit einem Hammer zu Krümeln verarbeiten.

5. Vier Gläser bereitstellen, in die ihr als erstes eine Schicht der Kekskrümel schüttet.

6. Daraufhin folgt pro Glas ein Esslöffel Creme und anschließend kommen die Himbeeren in die Gläser. Optional kann ein Schuss Vanillesoße hinzugefügt werden.

7. Jetzt von vorn mit den Kekskrümeln beginnen, dann Creme usw. bis die Gläser komplett gefüllt ist.

8. Zum Schluss die restlichen Zimtsterne auf das Dessert setzen, im Kühlschrank lagern oder sofort servieren.

Himbeer-Zimtstern-Schichtdessert

Die Assemblage-Weine (Cuvées) von Chateau Cabezac haben nationale und internationale Auszeichnungen erhalten und sind auf den Weinkarten renommierter Gourmet-Restaurants weltweit zu finden. Die meisten davon sind Michelin-Sternerestaurants wie das Guy Savoy und das Maison Rostang (von Michel Rostang und Nicolas Beaumann) in Paris und das Gourmetrestaurant von Jean Georges von Jean-Georges Vongerichten aus New York und auch in den sechs internationalen Restaurants von Sternekoch Daniel Boulud werden die Weine vom Chateau Cabezac zu den feinsten Gerichten empfohlen.

Der Winzer Gontran Dondain hat das Chateau Cabezac vor 20 Jahren mit seiner Tochter übernommen, weil er das Potenzial des Terroirs entdeckte. Der Weinliebhaber fühlt sich dem nachhaltigen Weinbau verpflichtet und führt den integrierten Weinanbau mit Umweltbewusstsein.

Die Cuvées lagern in neuen oder einjährigen Barrique-Fässern, bevor ein außergewöhnlicher und einzigartiger Wein in die Flaschen gefüllt wird. Das Cuvée Alice ist hell und klar, schmeckt spitzig frisch und auch ein wenig fruchtig, deshalb passt er nicht nur zu Fisch oder Gemüse, sondern auch zu Desserts nach einem mediterranen Menü.

Woran erkennt man Qualitätsweine aus dem Languedoc?

Das Languedoc verfügt über eine Vielzahl an Weingütern, die herausragende Qualitätsweine herstellen. Als Qualitätsmerkmal dienen das AOP- und das IGP-Siegel. AOP steht für "Appellation d’Origine Protégée" und bedeutet "geschützte Ursprungsbezeichnung". IGP bezeichnet "Indication Géographique Protégée" und bedeutet „geschützte geografische Angabe“. Diese europäischen Herkunftssiegel garantieren die Herkunft der Weine und die Tatsache, dass die Winzer bei der Herstellung bestimmte Auflagen erfüllen, die ihre Weine für die jeweilige Appellation typisch machen. Im Languedoc gibt es insgesamt 23 verschiedene Appellationen geschützten Ursprungs (AOP) und 19 Appellationen mit geschützter geografischer Angabe (IGP).

Himbeer-Zimtstern-Schichtdessert

Bis dann. Eure Laura

* Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit dem Conseil Interprofessionnel des Vins AOC du Languedoc et des IGP Sud de France entstanden.

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar