DIY/ Geschenkverpackung/ Ostern

Osterhäschen - Geschenktüten

Osterhäschen - Geschenktüten
Werbung

Osterhäschen - Geschenktüten

Es dauert nicht mehr lange, dann ist schon Ostern! Für mich ist das immer eins der liebsten Themen, für das ich mir gerne schöne DIY's und Rezepte überlege. Denn Ostern hat viele tolle Motive zu bieten: Osterhäschen, Ostereier, Osterkränze, Blümchen und vieles mehr. Diese sehen dann immer fast zu süß aus, um gegessen oder kaputt gemacht zu werden. So geht es mir bei diesen Geschenktüten.

Tatsächlich ist dies eine echte Upcycling-Idee. Die Tüten hatte ich nämlich bereits für einen Adventskalender im letzten Jahr benutzt. Da diese dann noch gut erhalten waren, hatte ich sie aufgehoben, man weiß ja nie. Jetzt bin ich ziemlich froh, dass ich das gemacht habe, denn sie haben ein zweites Leben als Osterhäschen bekommen. Gerade bei Tüten, die vielleicht schon Löcher oder Rissen haben, ist das die perfekte SOS-Idee, denn man kann sehr viel wegschneiden. Am Ende müssen nur süße Häschenohren geformt werden können.

Wenn ihr jetzt denkt, dass das die perfekte Verpackungsidee für das ein oder andere Osternest sein könnte, dann schaut hier, wie es geht:

Osterhäschen - Geschenktüten

Osterhäschen - Geschenktüten

Osterhäschen - Geschenktüten

Nachkaufen und direkt loslegen*:

Osterhäschen - Geschenktüten

Zeit: 20 Minuten

Zutaten

Anleitung

1

Zeichne in die Tüten die Hasenohren vor. Dabei sollte ein großer, breiter Schlitz in der Mitte aufgemalt werden (siehe Bild).

2

Schneide diesen Schlitz aus und öffne anschließend die Tüte.

3

Fülle die Tüte mit Süßigkeiten oder anderen Geschenken. Drücke nun die Seiten der Tüte so zusammen, dass sich zwei Hasenohren bilden.

4

Nimm dir nun ein langes Stück Garn und binde es um die Hasenohren.

5

Um die Tüten zu personalisieren, habe ich außerdem kleine Schilder gebastelt, ein Loch eingestanzt und diese mit dem Garn an der Tüte festgebunden. Anschließend eine Schleife binden!

6

Nimm dir ein Watte Pad und entferne die Watte im Inneren. Alternativ kann auch gleich Watte genommen werden. Forme die Watte zu einer kleinen Kugel und klebe sie mit einer Heißklebepistole an der Tüte fest. Fertig!

Du benötigst: Papiertüten*, Garn*, Schere, Fineliner, Bleistift, Papier, Watte / Watte Pad, Heißklebepistole*

  1. Zeichne in die Tüten die Hasenohren vor. Dabei sollte ein großer, breiter Schlitz in der Mitte aufgemalt werden (siehe Bild).
  2. Schneide diesen Schlitz aus und öffne anschließend die Tüte.
  3. Fülle die Tüte mit Süßigkeiten oder anderen Geschenken. Drücke nun die Seiten der Tüte so zusammen, dass sich zwei Hasenohren bilden.
  4. Nimm dir nun ein langes Stück Garn und binde es um die Hasenohren.
  5. Um die Tüten zu personalisieren, habe ich außerdem kleine Schilder gebastelt, ein Loch eingestanzt und diese mit dem Garn an der Tüte festgebunden. Anschließend eine Schleife binden!
  6. Nimm dir ein Watte Pad und entferne die Watte im Inneren. Alternativ kann auch gleich Watte genommen werden. Forme die Watte zu einer kleinen Kugel und klebe sie mit einer Heißklebepistole an der Tüte fest. Fertig!

Osterhäschen - Geschenktüten

Osterhäschen - Geschenktüten

Und schon ist die Idee fertig! Gefällt euch das Ergebnis oder ist es noch nicht das richtige? Dann kommen hier noch weitere Geschenkideen fürs Osterfest:

Origami Hasenkörbchen

Origami Hasenkörbchen

Hier habe ich euch deshalb kleine Origami Hasenkörben mitgebracht. Die sind so süß und leicht gemacht. Glaubt mir, auf den ersten Blick sieht es um einiges komplizierter aus! Ich zeige euch im Beitrag, wie es geht!

Frühlings-Kerzen

Frühlings-Kerzen

Diese Frühlings-Kerzen habe ich aus leeren Weinflaschen gemacht. Mit einem einfachen Trick könnt ihr nämlich ganz leicht Glas schneiden bzw. brechen. Im Beitrag zeige ich euch, wie das geht.

Weinflaschen-Vase mit Marmor-Effekt

Weinflaschen-Vase mit Marmor-Effekt

Flaschen kann man aber auch ganz anderes für eine Frühlingsdeko verwenden. Beispielsweise als Vasen für Blumen. Ich habe meine mit dem Marmor-Effekt noch verziert und zeige euch im Beitrag, wie das ganz leicht funktioniert!

Explosionsbox

Explosionsbox

Mit der Explosionsbox kann man ganz leicht eine leckere Schokolade verstecken und somit einen echten WOW-Effekt erzeugen, wenn der Deckel der Schachtel angehoben wird.

Woll-Ostereier

Woll-Ostereier

Diese Woll-Ostereier sind so ein cooles Geschenk mit einem richtig tollen Effekt! Sicher wird sich jeder zuerst fragen, wie die Schokolade in das Nest gekommen ist.

Upcycling-Ostergläser

Upcycling-Ostergläser

Wer spät dran ist und noch keine Osteridee hat, für den sind kurz vor Ostern vielleicht meine DIY Geschenke eine gute Inspiration. Wie beispielsweise mit Upcycling-Ostergläser aus alten Gurkengläsern.

Osterhasen-Chiakekse

Osterhasen-Chiakekse

Plätzchen sind nicht nur etwas für Weihnachten. Auch an Ostern kann man sehr gut Plätzchen bzw. Kekse verschenken. Die müssen nur in Hasen- oder Osterei-Form sein. Total leicht und lecker!

Osterhäschen aus Bügelperlen

Osterhäschen aus Bügelperlen

Schon früher, als ich noch ein Kind war, mochte ich es, etwas mit Bügelperlen zu machen. Heutzutage ist es etwas anders. Ich mache nicht mehr die gleichen Bilder, die ich als Kind "verbügelt" habe. Trotzdem finde ich, dass man aus diesen Bildchen einiges cooles machen kann.

Besonders für Grußkarten eigenen sich diese Bilder sehr gut. Deshalb habe ich heute eine kleine Inspiration für Ostern für euch. Wann habt ihr das letzte Mal eine Grußkarte verschickt? Bei mir war es Weihnachten, aber ich muss gestehen, dass ich es davor auch so gut wie nie gemacht habe. Ich finde das schade, da man eigentlich zeigt, dass man an weit entfernte Personen trotzdem immer noch denkt und ihnen alles Gute wünscht.

Deshalb möchte ich euch mit diesem Blogpost animieren, ebenfalls solche Dinge zu machen und zeige euch, wie ihr eure Grußkarten für Ostern auch noch passend gestalten könnt. Es ist ganz einfach: Holt eure Bügelperlen raus und legt los!

Osterhasen-Gläschen

Osterhasen-Gläschen

Diese süße Gläschen sehen nicht nur zuckersüß aus, sondern sind auch sehr praktisch! Sie können mit vielen, unterschiedlichen Schokoladen gefüllt werden. Ist das nicht mega süß?

Karotten-Tütchen

Karotten-Tütchen

Karotten sind ebenfalls ein sehr gutes Symbol für Ostern! Wie wäre es, wenn man einfach ein paar orangefarbene Süßigkeiten in eine Tüte füllt und oben mit grünem Krepp verziert? Süße kleine Karotten entstehen daraus!

Selbstgemachte Oster-Schokolade

Selbstgemachte Oster-Schokolade

Es ist bei mir schon fast Tradition, Schokolade für bestimmte Anlässe als Geschenkidee selber zu machen und hier euch zu zeigen. Das hat einfach den Grund, dass sie super einfach zu machen ist, gleichzeitig sie ganz individuell gestaltet werden kann und bei jedem als Geschenk sehr gut ankommt. Denn man hat sich Mühe gegeben und das sieht man.

Zudem komme ich immer wieder auf neue Ideen. Dieses Mal habe ich das erste Mal mit Farben experimentiert und österliche Pastelltöne zusammengemischt. Ich mag das Zusammenspiel aus den Farben und was man für tolle Muster daraus machen kann. Dieses Mal habe ich auch eine Tarte-Form statt einem Backblech genutzt, was auch super geklappt hat.

Schokoschalen

Schokoschalen

Hier zeige ich euch eine Idee, die ich schon sooo lange umsetzen wollte. Vielleicht habt ihr schon mal auf Pinterest oder auf YouTube diese Bilder gesehen, auf denen Essen in Schokoschalen serviert wurde! Ich dachte mir, welcher Feiertag als Ostern würde für diese Idee besser passen? Schließlich kann man daraus kleine Osternester oder befüllte Ostereier machen. Es ist natürlich auch völlig okay, an jedem anderen Tag so etwas zu servieren.

So schwer zu machen ist das auch nicht. Es ist nur etwas aufwendiger. Ich habe meine Schalen natürlich nach einem Ostermotto gefüllt. Es gibt aber auch noch ganz andere Ideen: Obstsalate, Eiskugeln oder Süßigkeiten. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!


Und hier sind noch ein paar Ideen für Osterleckereien:

Der Osterhase unter dem Himbeerfeld

Der Osterhase unter dem Himbeerfeld

Ich habe den Osterhasen versteckt! Es ist nun nicht mal mehr eine Woche, dann ist schon wieder Ostern (war nicht gerade erst Weihnachten?) und Mutti, Omi und alle anderen wünschen sich sicher etwas Leckeres auf dem Ostertisch. Ich habe euch heute nicht irgendein Osterrezept mitgebracht, sondern ein wirklich einfaches, was trotzdem für Erstaunen und Nachfragen sorgen wird! Versprochen!

Vielleicht fragt ihr euch ja jetzt ebenfalls, wie ist dieser Schokohase nur in den Kuchen gekommen? Wenn ihr diesen Kuchen nachmacht, solltet ihr unbedingt die Antwort kennen. Ich verspreche euch, ihr werdet danach gefragt. Der Kuchen kann natürlich auch ohne Früchte oder mit anderen Früchten zubereitet werden. Ich mag Himbeeren einfach sehr gern und finde, sie sehen so angereiht immer super hübsch aus!

Ostereier aus saftigen Marmorkuchen-Gugelhupfen

Ostereier aus saftigen Marmorkuchen-Gugelhupfen

Kleine Ostereier aus saftigen Marmorkuchen-Gugelhupfen, die zusätzlich noch eine kleine Überraschung in sich verstecken. Ein Überraschungs-Osterei sozusagen! Mit dem Kakao-Puderzucker kann man nämlich passende Marmoreffekte zaubern. Ich bin sicher, ihr werdet eure Ostergäste mit dieser süßen Leckerei ebenso überraschen und begeistern wie ich.

Osternest Cupcakes mit Schoko-Bons

Osternest Cupcakes mit Schoko-Bons

Dafür habe ich mir etwas ganz kleines, süßes überlegt. Wer von euch mag auch Schoko-Bons? Da mich diese schon immer an Ostereier erinnert haben, wurde es mal Zeit, dass ich die in einem Osterthema verbrate. Dabei ist dieses geile Rezept rausgekommen. Der Muffin besteht nämlich nicht nur aus einem normalen Teig, sondern aus Zutaten, die man eigentlich für Zupfkuchen verwendet. Ist das nicht lecker? Dazu der Frischkäse und die Schoko-Bons und du kannst jeden damit rumkriegen. Das garantiere ich dir! Willst du auch nachmachen?

Osterschnittchen mit Marzipan Möhrchen

Osterschnittchen mit Marzipan Möhrchen

Auch wenn das dieses Jahr erst im April stattfindet, kann ich mich bereits jetzt auf den Frühling vorbereiten. Beispielsweise mit diesen süßen Osterschnittchen mit Marzipan Möhrchen, die auf keinem Ostertisch fehlen sollten. Ich bin immer noch so verliebt in diese kleinen Karotten, dass ich sie mir die ganze Zeit ansehen könnte. Wie findet ihr diese kleinen Dinger?

Rübli-Hasen-Cupcakes

Rübli-Hasen-Cupcakes

Vielleicht erinnern sich die einen oder anderen nach an meinen Blogumzug im Jahr 2015, als ich TRYTRYTRY gegründet habe. Es war damals für mich die beste Entscheidung und ich wollte alles komplett neu strukturieren. Vor allem wollte ich Rezepte, die mir zwar gefielen, aber nicht die dazugehörigen Fotos, einfach nochmal machen. Dazu gehören auch diese Rübli-Hasen-Cupcakes. Zwar habe ich solche schon mal gemacht, doch das ganze Projekt war damals keine Katastrophe. Vieles hat nicht geklappt. Da ich aber keine Reserve hatte, ist das Rezept trotzdem hochgeladen worden. Tja, nach zwei Jahren habe ich mich entschieden, einfach nochmal solche Cupcakes zu backen. Nur die Anleitung für die Ohren übernehme ich gerne vom alten Rezept, da ich die ganz gelungen finde.

Spiegeleikuchen

Spiegeleikuchen

Was auch immer es ist, mir gefällt es. Ich mag Ostern, auch wenn ich es nicht aus religiösen Gründen feire, sehr. Zwar gehe ich nicht Traditionen nach, wie Ostereier suchen oder einen Osterbraten essen, aber die Osterzeit zelebriere ich dafür umso mehr. Deshalb könnt ihr euch in den nächsten Wochen auf jede Menge Osterthemen freuen, mit extra viel Blümchen, viele bunte Farben und jeder Menge Mädchenkram. Ich hoffe, ihr freut euch genauso sehr darauf wie ich. Wir starten mit einem Kuchen, der vor allem durch sein Aussehen die Leute sicher zwei Mal hingucken lässt!


Welche Ideen mochtet ihr davon besonders gern?

Bis dann. Eure Laura

* Amazon Affiliate Links

Werbung

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar