Food/ Kuchen/ Ostern

Der Osterhase unter dem Himbeerfeld

Der Osterhase unter dem Himbeerfeld
Der Osterhase unter dem Himbeerfeld
Der Osterhase unter dem Himbeerfeld

Ich habe den Osterhasen versteckt! Es ist nun nicht mal mehr eine Woche, dann ist schon wieder Ostern (war nicht gerade erst Weihnachten?) und Mutti, Omi und alle anderen wünschen sich sicher etwas Leckeres auf dem Ostertisch. Ich habe euch heute nicht irgendein Osterrezept mitgebracht, sondern ein wirklich einfaches, was trotzdem für Erstaunen und Nachfragen sorgen wird! Versprochen!

Vielleicht fragt ihr euch ja jetzt ebenfalls, wie ist dieser Schokohase nur in den Kuchen gekommen? Wenn ihr diesen Kuchen nachmacht, solltet ihr unbedingt die Antwort kennen. Ich verspreche euch, ihr werdet danach gefragt. Der Kuchen kann natürlich auch ohne Früchte oder mit anderen Früchten zubereitet werden. Ich mag Himbeeren einfach sehr gern und finde, sie sehen so angereiht immer super hübsch aus! Ursprünglich war dies ein Gastpost für die liebe Ronja. Daher ist ein paar Tage vorher das Rezept schon auf ihren Blog online gegangen. Der vollständigkeithalber poste ich es nun auch noch auf meinem eigenen Blog!


Der Osterhase unter dem Himbeerfeld

Der Osterhase unter dem Himbeerfeld Anleitung

Der Osterhase unter dem Himbeerfeld

Portionen: 4-8

Zutaten

  • 300g Butter
  • 295g Zucker
  • 1Pck. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 375g Mehl
  • 4TL Backpulver
  • 5 1/2 EL Milch
  • 20g Kakaopulver
  • 1 Tafel weiße Schokolade
  • 250g Himbeeren
  • Puderzucker, Minze (als Deko)

Anleitung

1

Die Butter mit Zucker und Vanillezucker verrühren. Es sollte eine geschmeidige Masse werden. Danach die Eier nach und nach dazu geben.

2

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zum Teig dazu geben. Danach die Milch unterrühren und alles gut vermischen. 2/3 des Teiges beiseite stellen.

3

Das letzte Drittel mit Kakao vermischen. (1) Eine Springform mit Butter fetten und anschließend den dunklen Teig reinfüllen. Danach im vorgeheizten Backofen für 30 min bei 180°C (Umluft) backen.

4

Den Kuchen nun heraus nehmen und komplett abkühlen lassen. Erst wenn er wirklich erkaltet ist, weitermachen.

5

(2) Nun aus dem Teig möglichst viele Hasen mit einem Ausstecher produzieren. Ihr werdet selber am besten merken, wie ihr viele Hasen aus dem Teig bekommt.

6

Die Springform säubern, wieder fetten und etwas vom hellen Teig in die Springform füllen, sodass nur der Boden leicht bedeckt ist. Das für 5 min im Ofen backen. Danach herausnehmen und die Hasen nebeneinander auf den Teig setzen.

7

Im Anschluss den restlichen hellem Teig vorsichtig über die Hasen füllen und gleichmäßig verteilen. Dabei darauf achten, dass die Hasen vom Teig komplett bedeckt sind. (3)

8

Damit die Hasen beim Backen nicht hoch gehen, nun einen Metallspieß auf die Rücken der Häschen legen. So verhindert ihr, dass sie sich selbstständig machen. Den Teig wieder bei 180°C (Umluft) backen und wieder komplett auskühlen lassen. Im Anschluss den Spieß entfernen.

9

(4) Die weiße Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und im Anschluss über den ausgekühlten und aus der Form geholten Kuchen gießen. Kleiner Tipp: Wenn ihr etwas Kokosfett hab, könnt ihr dies noch dazu geben.

10

Das verhindert, dass die Schokolade nach dem Gießen schnell wieder hart wird und ihr habt mehr Zeit, die Himbeeren auf die noch flüssige Schokolade zu setzen. Dies ist allerdings kein Muss.

11

(5) Die Himbeeren auf dem Kuchen verteilen.

12

(6) Anschließend noch mit Puderzucker und ein paar Minzeblättern verzieren. Fertig!

Zutaten:
300g Butter
295g Zucker
1Pck. Vanillezucker
4 Eier
375g Mehl
4TL Backpulver
5 1/2 EL Milch
20g Kakaopulver
1 Tafel weiße Schokolade
250g Himbeeren
Puderzucker, Minze (als Deko)
Die Butter mit Zucker und Vanillezucker verrühren. Es sollte eine geschmeidige Masse werden. Danach die Eier nach und nach dazu geben.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zum Teig dazu geben. Danach die Milch unterrühren und alles gut vermischen. 2/3 des Teiges beiseite stellen.

Das letzte Drittel mit Kakao vermischen. (1) Eine Springform mit Butter fetten und anschließend den dunklen Teig reinfüllen. Danach im vorgeheizten Backofen für 30 min bei 180°C (Umluft) backen. Den Kuchen nun heraus nehmen und komplett abkühlen lassen. Erst wenn er wirklich erkaltet ist, weitermachen.

(2) Nun aus dem Teig möglichst viele Hasen mit einem Ausstecher produzieren. Ihr werdet selber am besten merken, wie ihr viele Hasen aus dem Teig bekommt. Die Springform säubern, wieder fetten und etwas vom hellen Teig in die Springform füllen, sodass nur der Boden leicht bedeckt ist. Das für 5 min im Ofen backen. Danach herausnehmen und die Hasen nebeneinander auf den Teig setzen.

Im Anschluss den restlichen hellem Teig vorsichtig über die Hasen füllen und gleichmäßig verteilen. Dabei darauf achten, dass die Hasen vom Teig komplett bedeckt sind. (3) Damit die Hasen beim Backen nicht hoch gehen, nun einen Metallspieß auf die Rücken der Häschen legen. So verhindert ihr, dass sie sich selbstständig machen. Den Teig wieder bei 180°C (Umluft) backen und wieder komplett auskühlen lassen. Im Anschluss den Spieß entfernen.

(4) Die weiße Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und im Anschluss über den ausgekühlten und aus der Form geholten Kuchen gießen. Kleiner Tipp: Wenn ihr etwas Kokosfett hab, könnt ihr dies noch dazu geben. Das verhindert, dass die Schokolade nach dem Gießen schnell wieder hart wird und ihr habt mehr Zeit, die Himbeeren auf die noch flüssige Schokolade zu setzen. Dies ist allerdings kein Muss. (5) Die Himbeeren auf dem Kuchen verteilen.

(6) Anschließend noch mit Puderzucker und ein paar Minzeblättern verzieren. Fertig!

Der Osterhase unter dem Himbeerfeld

Na ihr seht, ist doch gar nicht so schwer, oder? Genau das fand ich auch! Man kann das Rezept natürlich auch noch total abwandeln. Beispielsweise kann man statt dem Hasen ein Herz oder irgendeine andere Ausstechform nehmen. Genauso kann man einen dunklen Teig und eine helle Überraschung backen. Alles ist möglich, was sind eure Ideen?


Der Osterhase unter dem Himbeerfeld

Bis dann. Eure Laura

Werbung

Werbung

Spardose

Vielleicht magst du auch

6 Kommentare

  • Antworten
    Tabitha
    28. März 2016 um 15:21

    Diese Idee ist so zuckersüß! Fast zu schade zum Essen...

  • Antworten
    Tulpentag
    25. März 2016 um 6:22

    Sehr süß! Ich kenn das bisher nur mit dem typischen roten Herz im Kuchen. Der Hase ist da mal was anderes 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

  • Antworten
    Neri
    25. März 2016 um 0:40

    Wundervolles Rezept! Ich liebe Himbeeren und die Idee ist zu niedlich.

    Neri

  • Antworten
    Manja
    24. März 2016 um 18:48

    was für eine tolle Idee!!! Ich bin begeistert und werde es auch gleich zu Ostern ausprobieren.
    Liebe Grüße und schöne Ostern,
    Manja

  • Antworten
    sisters, jeans & messy buns
    24. März 2016 um 14:29

    Wie herzig!!! Echt zuckersüß!! *.*
    Liebste Grüße, Natascha von SJMB ♥

  • 1 2

    Hinterlasse einen Kommentar