DIY/ DIY Geschenk/ Ostern

Selbstgemachte Oster-Schokolade als Geschenkidee

Selbstgemachte Oster-Schokolade

Es ist bei mir schon fast Tradition, Schokolade für bestimmte Anlässe als Geschenkidee selber zu machen und hier euch zu zeigen. Das hat einfach den Grund, dass sie super einfach zu machen ist, gleichzeitig sie ganz individuell gestaltet werden kann und bei jedem als Geschenk sehr gut ankommt. Denn man hat sich Mühe gegeben und das sieht man.

Zudem komme ich immer wieder auf neue Ideen. Dieses Mal habe ich das erste Mal mit Farben experimentiert und österliche Pastelltöne zusammengemischt. Ich mag das Zusammenspiel aus den Farben und was man für tolle Muster daraus machen kann. Dieses Mal habe ich auch eine Tarte-Form statt einem Backblech genutzt, was auch super geklappt hat. Wer also noch ein kleines Geschenk für Ostern sucht, der kann sich jetzt die Anleitung durchlesen:

Selbstgemachte Oster-Schokolade
 

Selbstgemachte Oster-Schokolade

DIY Schokolade zum Verschenken!

 

Direkt kaufen und loslegen*:

Selbstgemachte Oster-Schokolade

Zeit: 3 Stunden

Zutaten

Anleitung

1

Für die Schokolade an sich, machen wir es uns einfach und nehmen fertige weiße Schokolade, die wir einfach nur schmelzen müssen. Ich rate euch, keine Schokolade mit Füllung zu nehmen.

2

Zudem benötigt ihr Sachen für das Topping. Ich habe zerbrochene Marzipaneier und Blumenstreusel verwendet. Mini-Marshmallows, Nüsse, Krokant, getrocknetes Obst und und und… passen aber auch. Da habt ihr freie Wahl. Ihr solltet nur nicht nehmen, was verderblich ist, damit die Schokolade nicht schimmelt und länger hält.

3

Nun die Schokolade im Wasserbad schmelzen und auf vier verschiedene Schüsseln verteilen. Dabei sollten ungefähr 200g der Schokolade nicht gefärbt werden. Die restlichen drei Schüsseln mit je 100g Schokolade in den Farben pink, gelb und blau einfärben.

4

Als Grundlage die weiße Schokolade in die Form gießen. Nun mit einem Löffel Klekse der pinken, gelben und blauen Schokolade durcheinander auf der weißen Schokolade verteilen.

5

Mit einem Spieß die einzelnen Farben miteinander vermischen.

6

Die zerbrochenen Marzipaneier und die Blumenstreusel auf der Schokolade verteilen.

7

Über Nacht trocknen lassen. Am nächsten Tag kann die Schokolade in gleichgroße Stücke geschnitten und in eine durchsichtige Tüte gefüllt werden. Zum Schluss noch eine Schleife darum schnüren und verschenken!

Du benötigst: 500g weiße Schokolade, Marzipaneier, Blumenstreusel, längliche Tarteform*, Spieß, Schleife*, Tüte*

  1. Für die Schokolade an sich, machen wir es uns einfach und nehmen fertige weiße Schokolade, die wir einfach nur schmelzen müssen. Ich rate euch, keine Schokolade mit Füllung zu nehmen.
  2. Zudem benötigt ihr Sachen für das Topping. Ich habe zerbrochene Marzipaneier und Blumenstreusel verwendet. Mini-Marshmallows, Nüsse, Krokant, getrocknetes Obst und und und… passen aber auch. Da habt ihr freie Wahl. Ihr solltet nur nicht nehmen, was verderblich ist, damit die Schokolade nicht schimmelt und länger hält.
  3. Nun die Schokolade im Wasserbad schmelzen und auf vier verschiedene Schüsseln verteilen. Dabei sollten ungefähr 200g der Schokolade nicht gefärbt werden. Die restlichen drei Schüsseln mit je 100g Schokolade in den Farben pink, gelb und blau einfärben.
  4. Als Grundlage die weiße Schokolade in die Form gießen. Nun mit einem Löffel Klekse der pinken, gelben und blauen Schokolade durcheinander auf der weißen Schokolade verteilen.
  5. Mit einem Spieß die einzelnen Farben miteinander vermischen.
  6. Die zerbrochenen Marzipaneier und die Blumenstreusel auf der Schokolade verteilen.
  7. Über Nacht trocknen lassen. Am nächsten Tag kann die Schokolade in gleichgroße Stücke geschnitten und in eine durchsichtige Tüte gefüllt werden. Zum Schluss noch eine Schleife darum schnüren und verschenken!

Selbstgemachte Oster-Schokolade

Bis dann. Eure Laura

* Amazon Affiliate Links

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar