Food/ Kuchen

Veganer Russischer Zupfkuchen

Veganer Russischer Zupfkuchen
Veganer Russischer Zupfkuchen

Wenn ihr das hier lest, bin ich wahrscheinlich schon auf dem Weg nach Kanada. Mein Studium ist vorbei und endlich kann ich wieder richtig reisen. Damit der Blog aber nicht leer bleibt, habe ich natürlich für euch vorproduziert. Dieser Kuchen wurde sogar schon letztes Jahr gebacken und verzehrt, doch jetzt habe ich erst die passende Gelegenheit gefunden, ihn auch online zu stellen.

Ich habe nebem dem veganen Schokokuchen auch einen veganen Russischen Zupfkuchen vor Weihnachten für ein Familientreffen gebacken. Den zweiten Kuchen möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, da auch dieser eine tolle Alternative für normalen russischen Zupfkuchen mit Eiern, Quark und Milch ist. So geht's:

Veganer Russischer Zupfkuchen

Veganer Russischer Zupfkuchen Ø 28cm

Portionen: 5

Zutaten

  • Zutaten für den Teig:
  • 200g Mehl
  • 100g Zucker
  • 120g Vegane Margarine
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Pck Backpulver
  • 40g Kakao
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Sojamilch
  • Für die Füllung:
  • 500g Sojajoghurt
  • 1 Pck Vanillepuddingpulver
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 70g Zucker
  • 1 TL Zitronensaft

Anleitung

1

Zuerst befassen wir uns mit dem Boden und Streuseln. Die trockenen Zutaten, also Mehl, Zucker, Backpulver, Kakao und Salz vermengen. Die Margarine, Vanilleextrakt und Soja Milch dazu geben. Zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.

2

1/3 des Teiges für Streusel beseite stellen. Eine Springform fetten und den Boden darauf verteilen. 30 Minuten kalt stellen.

3

Inzwischen die Füllung vorbereiten. Dafür die Zutaten miteinander vermischen und glatt rühren. Auf dem Teigboden verteilen.

4

Die Streusel vom Boden nun auf dem Kuchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen (160°C Umluft) für 40 Minuten backen. Fertig!

Veganer Russischer Zupfkuchen Ø 28cm

Zutaten für den Teig:
200g Mehl
100g Zucker
120g Vegane Margarine
1 TL Vanilleextrakt
1 Pck Backpulver
40g Kakao
1 Prise Salz
2 EL Sojamilch

Für die Füllung
500g Sojajoghurt
1 Pck Vanillepuddingpulver
1/2 TL Vanilleextrakt
70g Zucker
1 TL Zitronensaft

1. Zuerst befassen wir uns mit dem Boden und Streuseln. Die trockenen Zutaten, also Mehl, Zucker, Backpulver, Kakao und Salz vermengen. Die Margarine, Vanilleextrakt und Soja Milch dazu geben. Zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.

2. 1/3 des Teiges für Streusel beseite stellen. Eine Springform fetten und den Boden darauf verteilen. 30 Minuten kalt stellen.

3. Inzwischen die Füllung vorbereiten. Dafür die Zutaten miteinander vermischen und glatt rühren. Auf dem Teigboden verteilen.

4. Die Streusel vom Boden nun auf dem Kuchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen (160°C Umluft) für 40 Minuten backen. Fertig!

Veganer Russischer Zupfkuchen

Und glaubt ihr mich jetzt, dass in dem Kuchen keine tierischen Produkte enthalten sind? Das nächste Mal würde ich den Kuchen in einer kleineren Form backen oder einfach mehr Zutaten verwenden, aber ansonsten finde ich ihn sehr gut gelungen.

Esst ihr vegan oder habt ihr schon mal veganen Kuchen probiert?

Bis dann. Eure Laura

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

3 Kommentare

  • Antworten
    Elli
    19. Februar 2018 um 18:37

    Kann man auch die Margarine durch öl und mehr Mehl oder so etwas ersetzen? Ich möchte nicht so gern Margarine benutzen...

    • Antworten
      Laura
      20. Februar 2018 um 13:38

      Hey, probiere es doch mal mit Pflanzenöl. Ich hab es leider nicht ausprobiert, ob der Teig dann genauso sein wird.

  • Antworten
    Laura
    19. Februar 2018 um 15:34

    Hallo Laura,
    <3-lichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung im Studium!
    Wirst du hauptberuflich DGS dolmetschen?

    Viele Grüße aus dem Süden,
    Laura

  • Hinterlasse einen Kommentar