Dessert im Glas/ Food

Mousse au Chocolat

Mousse au Chocolat

November, November. Ich gebs ja zu, der November zählt jetzt nicht unbedingt zu meinen Lieblingsmonaten. Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, dass er auch im allgemeinen nicht besonders beliebt ist. Das Wetter ist meistens schlecht, es ist kalt, wird schnell dunkel und all diese Eigenschaften verzeihen wir nur dem Dezember, der oft das gleiche aufzuweisen hat und das nur, weil der Dezember so ein paar Tricks aus dem Ärmel zaubert, die uns die Zeit trotz der blöden Nachteile versüßt. Der November kann dagegen nichts vorweisen. Da haben wir ja nicht mal Ferien oder so! Also müssen wir da wohl selbst ran und was versüßt uns besser die Stimmung als.. na klar Schokolade in allen Variationen!

Mousse au Chocolat

Für die Naschkatzen unter euch, habe ich heute das passende Rezept! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie gut das geschmeckt hat! Ich gebe zu, Mousse au Chocolat fördert sehr gut das Hüftgold, aber manchmal wenn es draußen wieder so ein Mistwetter ist und man am liebsten schlafen gehen will, finde ich, ist so eine Mousse wirklich eine sehr gute Unterstützung für gute Laune! Damit ihr das ganz leicht nachmachen könnt, hab ich jetzt das passende Rezept für euch. Viel Spaß!

Mousse au Chocolat

Mousse au Chocolat

Portionen: 3-4

Zutaten

  • 3 Blätter Gelatine
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 200 ml fettarme Milch
  • 3 Eier
  • 30 g Zucker
  • weiße Kuvertüre zur Dekoration

Anleitung

1

Die Gelatineblätter im Wasser einweichen (So wie auf der Verpackung beschrieben).

2

Nun nehmen wir uns die Zartbitterkuvertüre. Klein hacken, die Milch im Topf aufkochen lassen und die Kuvertüre dazu geben, sodass sie sich auflöst.

3

Wenn die Kuvertüre aufgelöst ist, den Topf vom Herd nehmen und die Gelantine dazu geben, sodass sie sich ebenfalls auflöst.

4

Die Masse in den Kühlschrank stellen, bis so langsam die Gelantine ihre Wirkung zeigt, also es anfängt, fest zu werden.

5

Jetzt das Eigelb vom Eiweiß trennen und das Eiweiß steif schlagen. Währenddessen den Zucker dazu geben.

6

Die Schokomasse mit einem Schneebesen durchrühren und lockern und den Eischnee unterheben.

7

Jetzt die Mouse in 3-4 Gläser füllen und mind. 2 Stunden warten.

8

Vor dem Servieren ein Stück von der weißen Kuvertüre und ein Messer nehmen. Nun mit dem Messer die Kuvertüre absplittern lassen und zur Verzierung über das Mousse au Chocolat geben.

Zutaten für 4 kleine oder 3 große Portionen:
3 Blätter Gelatine
100 g Zartbitterkuvertüre
200 ml fettarme Milch
3 Eier
30 g Zucker
weiße Kuvertüre zur Dekoration

Zubereitung:
Die Gelatineblätter im Wasser einweichen (So wie auf der Verpackung beschrieben).

Nun nehmen wir uns die Zartbitterkuvertüre. Klein hacken, die Milch im Topf aufkochen lassen und die Kuvertüre dazu geben, sodass sie sich auflöst.

Wenn die Kuvertüre aufgelöst ist, den Topf vom Herd nehmen und die Gelantine dazu geben, sodass sie sich ebenfalls auflöst.

Die Masse in den Kühlschrank stellen, bis so langsam die Gelantine ihre Wirkung zeigt, also es anfängt, fest zu werden.

Jetzt das Eigelb vom Eiweiß trennen und das Eiweiß steif schlagen. Währenddessen den Zucker dazu geben.

Die Schokomasse mit einem Schneebesen durchrühren und lockern und den Eischnee unterheben.

Jetzt die Mouse in 3-4 Gläser füllen und mind. 2 Stunden warten.

Vor dem Servieren ein Stück von der weißen Kuvertüre und ein Messer nehmen. Nun mit dem Messer die Kuvertüre absplittern lassen und zur Verzierung über das Mousse au Chocolat geben.

Fertig! Guten Appetit! (Das Grundrezept ist leicht abgeändert ursprünglich von ESSEN&TRINKEN)

Mousse au Chocolat

So das wars auch schon! Gabs heute bei euch auch einen leckeren Gaumenschmaus?

Liebe Grüße
Laura

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

7 Kommentare

  • Antworten
    Leeri
    9. November 2012 um 20:39

    Oh Leckerchen! Muss ich auch mal machen!

  • Antworten
    yoojin
    9. November 2012 um 20:39

    Hmm….lecker! 🙂 🙂 Hab ich noch nie selbst gemacht, also danke für das Rezept! 🙂

  • Antworten
    Libra
    9. November 2012 um 20:39

    Oh yummy! Das sieht echt gut aus. 🙂

    Na ja, den jetzigen habe ich etwa seit einer Woche. Davor hatte ich einen recht ähnlichen. 😉

  • Antworten
    Kathi
    9. November 2012 um 20:39

    hmmm das sieht so lecker aus 😀

  • Antworten
    Maria
    9. November 2012 um 20:39

    Ich weiß nicht, warum ich noch nie auf die Idee kam, Mousse selbst zu machen. Aus der Packung ist es einfach so schnell und einfach. Ich sollte es mal selbst versuchen. Unbedingt. <3 Viele liebe Gruesse und einen guten Start ins Wochenende wuensch ich Dir!

  • 1 2

    Hinterlasse einen Kommentar