Food/ Kuchen

Erdbeer Vanille Tarte

Erdbeer-Vanille-Tarte

Hallooo ihr Süßen! Muttertag ist vorbei und jetzt erst zeige ich euch meinen Kuchen, den ich für meine Mama gebacken habe.. Schande über mich. Aber letzte Woche war eine meiner schlimmsten Uniwochen. (also in diesem Semester, ich bin ja eigentlich sowiesoviel zu verwöhnt.) Soviel Stress wegen Vorträgen und Texte lesen und Samstag hatte ich ausnahmsweise auch. Nichtsdestotrotz wollte ich euch meinen Kuchen für die Mama unbedingt zeigen!

Ich finde nämlich, dass der zwar am Muttertag gegessen wurde, jedoch auch jetzt in der kommenden Zeit auch prima gebacken werden kann. Die Erdbeerzeit steht ja nun unmittelbar bevor und ich hoffe, ich kann noch ein paar mehr Sachen mit Erdbeer backen (zum Leidwesen meines Geldbeutels, denn diese Beerchen sind ja nicht ganz billig, näh?)


Erdbeer Vanille Tarte

Wie ist das eigentlich bei euch so? Schenkt ihre eurer Mama irgendwas super großes zum Muttertag? Seht ihr sie überhaupt? Also ich finde ein Kuchen und ein Sträußchen muss irgendwie schon dabei sein. Man muss ja irgendwie zeigen, dass man sehr dankbar ist, für all das was sie aushalten musste (oh man.. meine Wut- und Frustanfälle manchmal :'D) und für das, was sie getan hat. Dennoch finde ich, sind dem Geburtstag dann auch die großen Geschenke überlassen.

Erdbeer Vanille Tarte

Erdbeer Vanille Tarte

Portionen: 4-8

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 100 g kalte Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 500 ml Milch
  • 2 EL Zucker
  • 2 Packungen Erdbeeren

Anleitung

1

Für den Boden das Mehl, das Ei, das Salz, die Butter und den Zucker in eine Schüssel geben und gut durchkneten, bis ein homogener Teig entsteht.

2

Anschließend den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und auf dem Boden der vorgefetteten Tarteform verteilen. Danach mit einer Gabel öfter in den Boden einstechen.

3

In den vorgeheizten Ofen den Teig für 15 Minuten bei 150°C Umluft backen.

4

Das Puddingpulver mit 2 EL Zucker und 5 EL Milch vermischen. Die restliche Milch in einem Topf langsam erhitzen und beim aufkochen das Puddingpulver dazu geben und für 2 Minuten weiterrühren. Danach alles etwas abkühlen lassen. Dabei eine Klarsichtfolie auf die Schüssel legen, in der sich der Pudding befindet, damit sich keine Haut bildet.

5

Inzwischen die Erdbeeren waschen und den Kopf abschneiden.

6

Nun den Pudding auf dem Tarteboden verteilen und anschließend die Erdbeeren darauf setzen. Fertig!

Zutaten:
200 g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
100 g kalte Butter
70 g Zucker
1 Packung Vanillepuddingpulver
500 ml Milch
2 EL Zucker
2 Packungen Erdbeeren
Für den Boden das Mehl, das Ei, das Salz, die Butter und den Zucker in eine Schüssel geben und gut durchkneten, bis ein homogener Teig entsteht.

Anschließend den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und auf dem Boden der vorgefetteten Tarteform verteilen. Danach mit einer Gabel öfter in den Boden einstechen.

In den vorgeheizten Ofen den Teig für 15 Minuten bei 150°C Umluft backen.

Das Puddingpulver mit 2 EL Zucker und 5 EL Milch vermischen. Die restliche Milch in einem Topf langsam erhitzen und beim aufkochen das Puddingpulver dazu geben und für 2 Minuten weiterrühren. Danach alles etwas abkühlen lassen. Dabei eine Klarsichtfolie auf die Schüssel legen, in der sich der Pudding befindet, damit sich keine Haut bildet.

Inzwischen die Erdbeeren waschen und den Kopf abschneiden.

Nun den Pudding auf dem Tarteboden verteilen und anschließend die Erdbeeren darauf setzen. Fertig!

Erdbeer Vanille Tarte

Ach Mensch, wenn ich mir jetzt so die Bilder ansehe, da kriege ich ja schon wieder richtig Sommerstimmung. Der März und April hat uns ja wirklich mit Sonne überschüttet.. Aber der Mai. Also mit dem muss ja ein bisschen Schimpfen. Jetzt, wo es endlich war werden soll, schüttet es und ist eklig draußen.. Was soll das? Ich will endlich schönes Wetter verdammt nochmal!


Erdbeer Vanille Tarte

Seid ihr auch schon in Sommerstimmung?

Liebe Grüße
Laura

Werbung

Spardose

Vielleicht magst du auch

9 Kommentare

  • Antworten
    Miri
    13. Mai 2014 um 17:56

    Oh wow, der Erdbeerkuchen sieht sowas von lecker aus! Besonders mit dem Vanillepudding. Der Kuchen kommt auf jeden Fall auf meine „Muss-ich-unbedingt-ausprobieren-Liste“.

    Ich habe meiner Mutter zum Muttertag ein paar leckere Kekse gebacken und sie ihr in einer schönen Keksdose geschickt. Gefeiert haben wir den Tag nicht, aber ich finde so eine Aufmerksamkeit muss schon irgendwie sein.

    Viele Grüße,
    Miri

  • Antworten
    Sarah
    13. Mai 2014 um 17:56

    Oh, das sieht richtig lecker aus!Ich liebe Erdbeeren! 😉
    Und die Bilder sind echt schön geworden!
    Liebe Grüße,Sarah

  • Antworten
    Marie
    13. Mai 2014 um 17:56

    Mhhhhm, der sieht richtig lecker aus! 😀

    Für meine Mama gab’s dieses Jahr ein Nudelsieb, weil das schon ganz lange auf ihrer Wunschliste stand, aber normalerweise gibt’s bei mir auch „nur“ einen selbst gebackenen Kuchen und eben Blümchen. Der Tag ist meiner Meinung nach ja vor allem dazu da, gemeinsam Zeit zu verbringen. 🙂

    Bei uns regnet’s auch schon seit Tagen immer wieder wie aus Eimern und gerade hat’s sogar gehagelt.. Aber ich hab‘ die Hoffnung, dass es nach den Eisheiligen wieder schön warm und sonnig wird!

    Liebe Grüße!

  • Antworten
    Raspberrysue
    13. Mai 2014 um 17:55

    Ui, das ist genau mein Ding, lecker! Ich liebe einfach die Erdbeersaison! Und drücke auch ganz doll die Daumen, dass es endlich wärmer wird, denn ich habe ab Ende der Woche Urlaub und will an die Ostsee 🙂 Liebe Grüße, Carin

  • Antworten
    Conny
    13. Mai 2014 um 17:55

    Hallo Laura!
    Hm ich bin auch ganz narrisch auf Erdbeeren in letzter Zeit! 🙂
    Die Tarte sieht einfach himmlisch aus, gut gemacht!
    Liebe Grüße, Conny

  • 1 2

    Hinterlasse einen Kommentar