DIY/ DIY Party/ Halloween

6 Halloween DIY- und Rezeptideen

6 Halloween DIY- und Rezeptideen
Werbung

6 gruselschöne Halloween DIY und Rezeptideen

Halloween ist für mich und Caro eine der coolsten Feiertage. Deshalb haben wir uns im September getroffen und einen ganzen Tag lang viele verschiedene Halloweenrezepte und -DIY's fotografiert und gefilmt. In diesem Beitrag seht ihr alle Ideen auf einen Blick. Ihr könnt sehen, es war ziemlich viel Arbeit, hat aber auch super viel Spaß gemacht. Wenn ihr noch weitere Eindrücke von diesem Tag haben möchtet, dann schaut euch dafür auch noch das Video an und klickt euch durch die einzelnen Ideen!

6 Halloween DIY- und Rezeptideen

1. Monster-Torte

Beginnen wir direkt mit meinem absoluten Favoriten! Ich habe diese Monstertorte mit Marshmallow-Frosting bereits im letzten Jahr für euch gemacht und sie kam so gut an! Das war wirklich unglaublich. Dieses Jahr habe ich sie dann für Caros und meine Halloween Sweet-Table nochmal abgefilmt und sie schmeckt genauso gut wie letztes Jahr.
Das Rezept für die Monstertorte findest du hier.

6 Halloween DIY- und Rezeptideen

2. Einhorn-Krübisse

Der Einhorn-Trend findet einfach keinen Abbruch! Eigentlich hätten wir uns schon alle satt sehen müssen, aber trotzdem findet man die kleinen Tierchen noch überall. Sogar auf unserem Halloween-Tisch. Zierkürbisse kann man nämlich auch wunderbar zu Einhörnern machen. Caro die Einhorn-Queen beweist euch das mal wieder!

Die Anleitung für die Einhorn-Kürbisse findest du hier.

6 Halloween DIY- und Rezeptideen

3. Mumien-Muffins

Zutaten für den Teig (12 Cupcakes):
150 g Mehl
50 g Kakao-Pulver
1TL Backpulver
Prise Salz
30 g weiche Butter
180 g Zucker
1 Ei
180 ml Milch

Zutaten für das Topping:
100 g Puderzucker
100 g Frischkäse Doppelrahmstufe
100 g Butter
Zuckeraugen*

Zubereitung des Teigs:

1. Als erstes den Ofen auf 180°C vorheizen.

2. Butter und Zucker mit einem Mixer verrühren und das Ei hinzufügen. Danach noch die Milch dazu geben.

3. Jetzt in einer Extraschüssel alle trockenen Zutaten vermischen. (Also: Mehl, Kakao-Pulver, Backpulver und Salz)

4. Das Ganze zu der Butter-Mischung hinzugeben und nochmal verrühren.

5. Den Teig in 12 Cupcake-Förmchen gleichmäßig verteilen. (3/4 der Formen füllen)

6. Das Ganze in den vorgeheizten Ofen stellen und 20 bis 25 Minuten backen.

Zubereitung des Frostings:

7. Für das Frosting weiche Butter mit dem Handrührer kurz cremig schlagen und den Puderzucker anschließend unterrühren.

8. Frischkäse dazu geben und alles zu einer homogenen Masse verrühren.

9. Das Frosting in eine Spritztüte füllen. Ihr braucht für diese Cupcakes eine sehr schmale Tülle, um die Streifen zu machen.

10. Etwas von dem Frosting auf die Rückseite der Augen geben. Je zwei Augen auf die Cupcakes setzen.

11. Mit der Spritztüte die Mulden der Mumie nachzeichnen. Fertig!

6 Halloween DIY- und Rezeptideen

4. Geister Girlande

Für einen guten Halloween-Tisch braucht man natürlich auch passende Deko. Caro hat sich nicht nur die Halloween-Kürbisse ausgedacht, sondern auch diese süße Geister-Girlande gebastelt. Sie ist so einfach nachzumachen, dass sie auf jeder Party ein Muss ist!

Die Anleitung für die Geister-Girlande findest du hier.

6 Halloween DIY- und Rezeptideen

5. Monster-Cupcakes

Ihr habt keine Lust auf eine ganze Monster-Torte, findet aber die Idee ziemlich cool? Kein Problem, wir haben da noch eine Alternative für euch. Während ich die Monster-Torte auf meinem Blog gezeigt habe, hat Caro das gleiche mit Monster-Cupcakes gemacht! Sehen auch super süß aus und sind nicht ganz so aufwenden.

Das Rezept für die Monster-Cupcakes findest du hier.

6 Halloween DIY- und Rezeptideen

6. Geister-Gläser

Zum Schluss noch eine kleine süße und ziemlich einfache Idee! Was darf bei einem Kuchen oder Keks nicht fehlen? Klar, die Milch dazu! Deshalb haben Caro und ich einfach noch ein bisschen Milch in Gläser gefüllt und diese dann mit einem Gespenster-Gesicht versehen! Wer will, kann auch gerne einen weißen Cocktail dazu mixen.

Die Anleitung für die Geister-Gläser findest du hier.


Das war euch noch nicht genug Halloween-Inspiration? Dann habe ich für euch noch weitere Ideen für das gruslige Fest:

1. Monster-Küchlein für Halloween

Monster-Küchlein für Halloween

Bald ist wieder die Zeit, in der wir uns gruseln dürfen: Halloween! Na, habt ihr schon die ersten Vorbereitungen getroffen? Seid ihr auf eine Party eingeladen oder plant ihr, um die Häuser zu ziehen?

Ich persönlich mag das wirklich gruselige und eklige an Halloween nicht so sehr. Klar, es ist schon irgendwie witzig, aber auf meinem Blog zeige ich lieber süße Ideen. Dieses Jahr habe ich mir diese Monster-Küchlein ausgedacht, die so einfach nachzumachen sind, dass ihr dafür garantiert nicht viel Zeit braucht! Wer also noch eine spontane Idee für Halloween benötigt, der sollte mal meine Monster-Küchlein ausprobieren. Im letzten Jahr habe ich euch übrigens "Frankensteins-Monster"-Brownies gemacht und vor ein paar Jahren meine Monster-Torte.

2. Kürbis-Süßigkeitenpäckchen

Kürbis-Süßigkeitenpäckchen

Ich gebe es zu, ich mache mich immer etwas schwer mit dem Thema Halloween. Nicht, weil ich es nicht mag, sondern weil die Zeit immer so ungünstig ist. Während sich nämlich auch mit Halloween und Herbst-Dekoration beschäftigen, denke ich schon über Weihnachten nach. Ja ich gebe es zu, für Weihnachten schlägt mein Herz einfach höher.

Deshalb kommt das Halloween-Thema auf meinem Blog immer etwas kurz. Gerade für Themen, die im DIY Bereich sind, bin ich sehr oft ratlos, was Halloween betrifft. Klar, es gibt ganz viele Ideen, die man nachmachen könnte, aber ich denke mir dann häufig: Brauch man das wirklich? Was macht man, wenn man damit fertig ist?

Doch heute kommt der Tag, an dem ich euch endlich mal ein sinnvolles Halloween- DIY zeige! Diese Kürbis-Süßigkeitenpäckchen sehen nicht nur super süß aus, sondern sind auch sehr schnell gebastelt und am Tag, an dem die Kinder nach "Süßes oder Saures" fragen, kann man ihnen diese kleinen Kürbisse übergeben, die natürlich auch mit Süßigkeiten gefüllt sind. Na, etwas kreativer als einfach in eine Süßigkeiten-Schüssel zu greifen, oder?

3. Süße Monstertorte für Halloween oder Geburtstage

Süße Monstertorte für Halloween oder Geburtstage

Ich mag Halloween sehr, denn man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Deshalb habe ich in den letzten Jahren schon mehrere Inspirationen für das Gruselfest auf meinem Blog veröffentlicht. Auch heute möchte ich das tun, denn Richie‘s Bakery* fragte mich, ob ich Lust hätte, mit ihren Produkten etwas Passendes für Halloween umzusetzen.

Die Produkte von Richie‘s Bakery haben sich dafür wirklich hervorragend geeignet, weshalb ich gleich losgelegt und heute für euch eine süße Monstertorte für Halloween oder auch (Kinder-) Geburtstage gezaubert habe. Die Produkte und das Sortiment stelle ich euch nach dem Rezept noch genauer vor.

4. Frankensteins-Monster-Brownies

Frankensteins-Monster-Brownies

Ich mag Halloween. Denn dies ist ein weiterer Tag, an dem man seine Kreativität voll ausleben kann. Allerdings mag ich die amerikanische Version von Halloween mehr. Während in Deutschland der Gruselfaktor sehr wichtig ist, ist das in Amerika nicht ganz so von Bedeutung. Da kann man auch süße Halloween-DIY’s umsetzen, was mir mehr zusagt. Außerdem kann man sich zu Halloween als alles Mögliche verkleiden und es muss nicht ein gruseliges Motto haben.

So habe ich vor zwei Jahren eine Monstertorte gemacht, die ihr damals wie heute richtig gut findet. Dieses Jahr habe ich mich für süße Frankenstein-Monster-Brownies entschieden, die ebenfalls sehr süß geworden sind. Die Idee habe ich bei Pinterest gesehen und wollte es sofort nachmachen. Diese sind um einiges schneller gemacht als die Monstertorte und sehen trotzdem toll aus. Wie ihr die Monster-Brownies macht, zeige ich euch jetzt.

5. Butterbier wie bei Harry Potter - Magical October

Butterbier wie bei Harry Potter - Magical October

Harry Potter ist eine Geschichte, die so sehr zu mir gehört, wie wahrscheinlich zu vielen anderen von euch auch. Ich bin immer noch sehr beeindruckt, was für eine wunderbare Welt J.K. Rowling erschaffen hat, die in sich so schlüssig ist und mit so viel Kreativität gefüllt, dass man sich davon niemals satt sehen oder lesen kann. Ich habe natürlich auch den ersten Fantastic Beasts Film gesehen und bin schon ganz gespannt auf die Fortsetzung. Auch wenn mich der erste Teil nicht so sehr begeistert hat, bin ich umso mehr überzeugt, dass der nächste Teil auf jeden Fall sehr gut werden wird!

Butterbier habe ich das erste Mal auf der Studio-Tour von Harry Potter in London probiert. Damals war ich so gespannt auf den Geschmack, da ich keine wirkliche Vorstellung hatte. Ich habe direkt beim ersten Schluck das Getränk geliebt und nun versucht, zu Hause Butterbier nach diesem Rezept nachzumachen.

6. Hexen Cupcakes

Hexen Cupcakes

Wow, Leute! Ihr seid von meiner Monster-Torte soo begeistert gewesen. Ich hatte zwar gehofft, dass sie euch gefällt, aber ich hätte niemals mit so einem großartigen Feedback gerechnet. Vielen Dank dafür! Das zeigt mir, dass ihr mindestens genauso große Halloween-Fans seid, wie ich einer bin. Deshalb habe ich euch heute gleich noch ein Rezept mitgebracht, welches ihr für eure eigene Halloween-Party nachbacken könnt. Die Hexen und Hexenkessel Cupcakes gehören natürlich thematisch zusammen. Die Hexe war nämlich gerade dabei, in ihrem Hexenkessel einen neuen Trank zu brauen, ist dabei aber leider in einen Cupcake gefallen und steckt da jetzt fest. Ist klar oder?

7. Kürbis Laternen

Kürbis Laternen

Habt ihr auch früher als Kind mit euren Eltern zusammengesessen und Kürbisse geschnitzt? Ich fand das damals immer extrem anstrengend. Vor allem das Aushöhlen hatte mir nie so richtig Spaß gemacht. Auch die Fratzen, die man aus dem Kürbis schnitzte, sahen jetzt nicht soo gruselig aus. Es ging auch so oft etwas schief! Plötzlich war die Nase mit dem rechten Auge verbunden, weil man zu weit geschnitzt hatte.

Trotzdem gehörte es irgendwie dazu, obwohl es sich immer spaßiger anhörte, als es am Ende eigentlich war. Mit den Jahren gab ich es dann auf. Ich konnte nicht, wie begabte Künstler, coole Dinge in einen Kürbis schnitzen. Das sah eben immer bei mir so aus, als hätte es ein Kind gemacht (auch später, als ich keins mehr war). Dieses Jahr wollte ich es aber gerne nochmal versuchen. Bei Pinterest wurde ich dann fündig und stieß auf eine coole Idee, die das ganze Schnitzen überflüssig macht! Kleine Kürbis Laternen kann man auch anfertigen, indem man einfach Löcher reinbohrt. Es hat zwar keinen gruseligen Effekt, sieht aber unglaublich schön aus.


Und was sind eure Lieblingshalloween-DIY's und Rezepte?

Bis dann. Eure Laura

Werbung

Vielleicht magst du auch

1 Kommentar

  • Antworten
    Happy Berry
    23. Oktober 2017 um 19:32

    Der Kuchen und die Muffins sind ja super süß! Tolle Idee auch für eine Kinder Halloweenparty ♡
    LG Anne

  • Hinterlasse einen Kommentar