DIY/ DIY Deko

Kürbis Laternen

Kürbis Laternen
Selbstgemachte Kürbis Laternen - Schönes DIY für den Herbst und Halloween

Habt ihr auch früher als Kind mit euren Eltern zusammengesessen und Kürbisse geschnitzt? Ich fand das damals immer extrem anstrengend. Vor allem das Aushöhlen hatte mir nie so richtig Spaß gemacht. Auch die Fratzen, die man aus dem Kürbis schnitzte, sahen jetzt nicht soo gruselig aus. Es ging auch so oft etwas schief! Plötzlich war die Nase mit dem rechten Auge verbunden, weil man zu weit geschnitzt hatte.

Trotzdem gehörte es irgendwie dazu, obwohl es sich immer spaßiger anhörte, als es am Ende eigentlich war. Mit den Jahren gab ich es dann auf. Ich konnte nicht, wie begabte Künstler, coole Dinge in einen Kürbis schnitzen. Das sah eben immer bei mir so aus, als hätte es ein Kind gemacht (auch später, als ich keins mehr war). Dieses Jahr wollte ich es aber gerne nochmal versuchen. Bei Pinterest wurde ich dann fündig und stieß auf eine coole Idee, die das ganze Schnitzen überflüssig macht! Kleine Kürbis Laternen kann man auch anfertigen, indem man einfach Löcher reinbohrt. Es hat zwar keinen gruseligen Effekt, sieht aber unglaublich schön aus. Deshalb war klar, dass ich das einmal ausprobieren musste. Hier zeige ich euch nun auch, wie das ganz einfach nachzumachen ist:

Anleitung für Kürbis Laternen


Kürbis Laternen

1. Das Unterteil des Kürbisses abschneiden. Achtet darauf, dass der Kürbis danach noch stabil steht.

2. Den Kürbis von innen komplett aushöhlen und das Fruchtfleisch entfernen. Dabei aufpassen, dass ihr nicht zu viel vom Fruchtfleisch abschneidet und die Schale zu dünn wird.

3. Nun beginnt der Spaß! Mit einem Holzbohrer viele kleine Löcher in den Kürbis bohren. Wie genau das Muster aussehen soll, ist euch überlassen.

4. Zum Schluss den Kürbis kurz abwaschen und schauen, ob die Löcher wirklich frei sind. Überschüssiges Fruchtfleisch entfernen. Jetzt nur noch Teelichter in die Kürbisse stellen und anzünden. Fertig!

Kürbis Laternen

Im Allgemeinen ist dieses DIY ziemlich einfach nachzumachen. Allerdings gibt es auch eine riesige Sauerei. Ihr solltet also eure Unterlage gut mit Zeitungspapier auslegen. Zudem hatte ich auch etwas Schmerzen im Handgelenk, nachdem ich den Bohrer für drei Kürbisse benutzt habe. Eine Pause wäre da sicher hilfreich gewesen. Trotzdem ist das an einem Nachmittag gemacht.

Seid ihr jetzt im DIY-Fieber? Dann schaut doch mal in meinem Archiv nach. Dort gibt es noch mehr kreative Ideen zum Selbermachen.

Bis dann. Eure Laura

Werbung

Spardose

Vielleicht magst du auch

3 Kommentare

  • Antworten
    Jana
    1. November 2016 um 14:17

    Ich muss ja zugeben, dass ich mit Halloween nicht so viel anfangen kann und deshalb auch noch nie Kürbisse schnitzt habe. Deine Variante finde ich aber sehr schön - eben weil es nicht diese typischen Halloween-Kürbisse sind!

  • Antworten
    Neri von Lebenslaunen
    23. Oktober 2016 um 20:19

    Auch eine tolle Idee, Kürbisse dekorativ weiter zu verarbeiten =)

    Neri von Lebenslaunen
    http://www.lebenslaunen.com

  • Antworten
    Krisi von Excusemebut...
    23. Oktober 2016 um 14:36

    Oh die sind wirklich schön geworden und gefallen mit tatsächlich viel besser, als die mit Gesichtern! Eine sehr schöne Idee!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Hinterlasse einen Kommentar