Food/ Suppe

Asiatische Kürbissuppe

Asiatische Kürbissuppe

Darf man noch Kürbissuppe zeigen oder seid ihr alle schon in Weihnachtsstimmung? Ich liebe ja Kürbissuppe wirklich sehr und esse sie in der Saison auch seeehr oft. Ich meine, gibt es eine bessere Suppe als Kürbissuppe? Die muss mir einer erst noch zeigen. Weil immer nur die gleiche Suppe langweilig wäre, experimentiere ich auch gerne und habe deshalb letztens eine asiatische Kürbissuppe gekocht. Die hat so lecker geschmeckt, dass ich sie euch nicht vorenthalten wollte, auch wenn eigentlich die Zeit für Kürbis schon vorbei ist.

Falls ihr dieses Jahr keine Lust mehr auf Kürbis habt oder er bei euch nicht mehr im Supermarkt zu finden ist, könnt ihr euch die Suppe auch gerne fürs nächste Jahr abspeichern. Dann schmeckt sie sicher immer noch!

Asiatische Kürbissuppe

Asiatische Kürbissuppe

Portionen: 2

Zutaten

  • 800g Hokkaido-Kürbis
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 3 cm Ingwer
  • 1 Chilischote
  • 3 EL Rote Currypaste
  • 2 Zitronengras
  • 0,5 L Kokosnussmilch
  • Salz, Pfeffer, Kardamom

Anleitung

1

Den Kürbis, die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden. Ebenso den Ingwer und die Chilischote.

2

Den Kürbis im Topf leicht andünsten. Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Ingwer dazu geben. Die Currypaste untermischen.

3

Mit knapp 1L Wasser ablöschen. Das Zitronengras dazu geben und bei niedriger Stufe köcheln lassen.

4

Wenn der Kürbis weich ist, das Zitronengras entfernen un die Suppe pürieren.

5

Die Kokosmilch dazu geben und wieder auf den Herd stellen. Mit den Gewürzen abschmecken.

Asiatische Kürbissuppe

Zutaten:
800g Hokkaido-Kürbis
3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
3 cm Ingwer
1 Chilischote
3 EL Rote Currypaste
2 Zitronengras
0,5 L Kokosnussmilch
Salz, Pfeffer, Kardamom

1. Den Kürbis, die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden. Ebenso den Ingwer und die Chilischote.

2. Den Kürbis im Topf leicht andünsten. Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Ingwer dazu geben. Die Currypaste untermischen.

3. Mit knapp 1L Wasser ablöschen. Das Zitronengras dazu geben und bei niedriger Stufe köcheln lassen.

4. Wenn der Kürbis weich ist, das Zitronengras entfernen un die Suppe pürieren.

5. Die Kokosmilch dazu geben und wieder auf den Herd stellen. Mit den Gewürzen abschmecken.

Asiatische Kürbissuppe

Ja ich weiß, Stäbchen bei einer pürierten Suppe sind nicht korrekt. Nein, ich habe auch nicht mit Stäbchen gegessen, aber es bot sich einfach so gut an. Zuerst hatte ich Fotos mit einem Löffel gemacht, doch sah nicht so schön aus, wie mit den Stäbchen. Ich wollte damit auch nur die Stimmung rüberbringen, weil es sich eben um eine asiatische Kürbissuppe handelt und nicht, weil ihr damit essen sollt 😉

Bis dann. Eure Laura

Werbung

Spardose

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar