DIY

Weihnachtsstadt - Adventskalender & Freebies!

Adventskalender - Ein Tag in Amsterdam
Weihnachtsstadt - Adventskalender & Freebies!

Dieser Post enhält Werbung

Jedes Jahr im November suche ich nach einer schönen Idee für einen ganz besonderen Adventskalender. Und weil ich anspruchsvoll bin und mir normal nicht genug ist, braucht es meist eine Weile, bis ich eine Idee habe.

In diesem Jahr wird der Weihnachtskalender nicht gerade klein ausfallen. Von Holland und seinen Grachtenhäusern war ich schon immer fasziniert. Deshalb habe ich eine kleine Weihnachtsstadt gebastelt, die an Amsterdam erinnert. In die Häuser passen auch mal Adventsgeschenke, die etwas größer sind. Denn mal ehrlich: Habt ihr nicht auch immer Probleme, so kleine Überraschungen zu finden, die in eine Streichholzschachtel passen?

Adventskalender - Ein Tag in Amsterdam

Ich zeige euch heute, wie dieser Adventskalender nachgebastelt werden kann. Zugegeben, er ist etwas aufwendiger und ihr müsst vorher ein bisschen "sammeln", aber das Endergebnis lohnt sich. Außerdem habe ich euch meine Häuserfassaden eingescannt, damit ihr euch diesen Schritt zumindest sparen könnt. Die Freebies könnt ihr ganz einfach am Ende des Posts downloaden! Dort findet ihr auch noch einen Alternativen Adventskalender von Netto Marken-Discount*, falls euch dieser hier zu aufwendig sein sollte!

Weihnachtsstadt - Adventskalender: Anleitung


Adventskalender - Ein Tag in Amsterdam

Adventskalender - Ein Tag in Amsterdam

1. Für das Gerüst benötigt ihr 24 Tetra Packs. Meistens gibt es diese Formen bei der frischen Milch oder bei den Säften. Der BIO-BIO Apfelsaft von Netto eignet sich auch besonders gut dafür! Also heißt es erstmal: Trinken, trinken, trinken. Wenn die Packungen leer sind, öffnet ihr den Karton von oben und entfernt den Plastikverschluss.

2. Nun schneidet ihr den Karton unten auf und entfernt den Boden komplett. Spült nun die Packs sehr gründlich aus.

3. Am besten lasst ihr die Packs noch über Nacht draußen stehen, damit der komplette Geruch verfliegt.
4. Am nächsten Tag mit einer weißen Sprühdose die Tetra Packs besprühen. Ich habe zwei Sprühdosen á 400ml gebraucht.
5. Mit einer Heißklebepistole das obere Ende wieder wieder zukleben. Wenn ihr ein Loch im Deckel habt, dann dieses auch von innen mit einem Stück weißem Papier zukleben.
6. Die Freebies auf A4 ausdrucken, ausschneiden und aufkleben. Anschließend noch die Zahlen auf die einzelnen Türchen schreiben. Fertig!

Adventskalender - Ein Tag in Amsterdam

Adventskalender - Ein Tag in Amsterdam

Für alle, die nicht so viel Zeit, so viel Geduld und so viel Basteltalent haben, gibt es von mir jetzt noch den ultimativen Tipp für einen wirklich tollen Weihnachtskalender, mit dem ihr auch eine gute Sache unterstützt.

Netto Marken-Discount* hat in diesem Jahr einen Adventskalender im Angebot, der mich sofort überzeugt hat. Gemeinsam mit dem WWF macht er auf das Thema Artenschutz aufmerksam. Deshalb ist auf dem Kalender ein total kuscheliger Pandabär zu sehen. Ihr wisst schon, das Maskottchen des WWF. Und auf der Rückseite sind 24 bedrohte Tierarten abgebildet. Es sind zum Beispiel afrikanische Elefanten zu sehen, die wegen des weißen Goldes, also ihrer Stoßzähne, bedroht werden.
Jedes Jahr schießen Großwildjäger 30 000 Elefanten und das bedeutet, dass alle 18 Minuten ein solcher Dickhäuter stirbt – aus Geldgier und weil sie als Trophäen gehandelt werden.

Pandas und Elefanten sind bekannte Beispiele, aber auf dem Kalender sieht man auch viele Tierarten, die nicht so bekannt sind - Kegelrobben, Schreiadler, der Braunbären, das Nashorn, der rote Panda, Korallen, Eisbären, Thunfisch und noch viele mehr. Zu jeder bedrohten Tierart findet ihr auf der Rückseite des Kalenders eine kurze Beschreibung zu den Tieren.

Vom Verkaufserlös jedes Kalenders wird ein Euro an den WWF gespendet, um dessen Artenschutzprojekte weltweit zu unterstützen. Aber keine Angst, Schokolade enthält der Adventskalender auch. Neben den Artenschutzinfos auf der Verpackung, versteckt sich hinter jedem Türchen leckere Bio- und Fairtrade-zertifizierter Schokolade, die ihr mit ruhigem Gewissen essen könnt.

Der Kalender kostet 6,99 EUR und die Verpackung des Kalenders ist FSC Frischfaser zertifiziert.

***

Wenn ihr diesen Kalender nachbasteln wollt, dürft ihr natürlich trotzdem den Kalender von Netto Marken-Discount kaufen. Man kann schließlich nie genug Kalender haben! 😉 Wie versprochen geht es hier zum Dowload:

Download

Bis dann. Eure Laura

* In freundlicher Zusammenarbeit mit Netto Marken-Discount

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

7 Kommentare

  • Antworten
    Marie
    2. November 2017 um 8:15

    Liebe Laura!

    Durch Zufall bin ich auf deinen entzückenden Blog gekommen. Die Weihnachtstadt ist super süß und generell die Ideen die du für die Adventkalender hast. Ich liebe es Adventkalender selbst zu gestalten. Danke für deine Inspirationen!

    Herzliche Grüße,
    Marie

    • Antworten
      Laura
      2. November 2017 um 11:43

      Oh ja, das liebe ich auch! Danke für den schönen Kommentar 🙂

  • Antworten
    Favorite Blogposts November – Lebenslaunen
    13. Dezember 2016 um 17:37

    […] Weihnachtsstadt Adventskalender 08.11.2016 Im November beginnen wir uns langsam auf den Winter einzustellen und überlegen uns passende Ideen für den Adventskalender, mit welchem wir anderen eine Freude bereiten wollen. Auf dem Blog von Laura fand ich diese wunderbare kleine Weihnachtsstadt. Jedes Häuschen sieht anders aus macht den Kalender so abwechslungsreich und sehr hübsch. Die Anleitung sowie die Häuserschablonen gibt es zum Runterladen. So habe ich für das nächste Jahr schon eine schöne Idee. […]

  • Antworten
    Helga K.
    23. November 2016 um 21:48

    Hallo Laura, das ist eine tolle Idee... leider hab ich sie - um sie für dieses Jahr nachzubasteln - zu spät gesehen..
    aber nächstes Jahr ist dies meine Favorit...

    Das ist ein echter Hingucker..... sehr schön!!!

  • Antworten
    FiosWelt
    9. November 2016 um 7:51

    Ich bastel meinen Kalender auch immer selbst. Da wir aber keinen Saft trinken, wird es wohl schwer den nach zu machen. Ich hab mir daher dieses Jahr eine andere Verpackung ausgedacht, die ich auch bald vorstelle.

    Liebe Grüße,
    Fio

    • Antworten
      Laura
      9. November 2016 um 8:07

      Milchtüten gehen auch alternativ 🙂 Bin auf deinen Kalender gespannt!

  • Antworten
    Lebenslaunen
    8. November 2016 um 18:47

    So eine hübsche Sache. Sehr niedlich und wunderschön gestaltet!

    Neri von Lebenslaunen

  • Hinterlasse einen Kommentar