Drinks/ Gesunde Drinks

Ombré-Smoothies

Ombré-Smoothies
Werbung

Dieser Post enthält Werbung.

Gerade hat das neue Semester begonnen und die Zeit des ausgiebigen Frühstücks sind leider vorbei. Im Unialltag muss es immer schnell gehen und wenn man sich zu Beginn des Tages nicht nur mit Riegeln, Fastfood oder anderen ungesunden Leckereien vollstopfen will, muss man sich schon was einfallen lassen. Es sollte nicht nur lecker und vitaminreich sein, sondern sich auch zum Mitnehmen eignen. Smoothies sind für mich dann immer eine gute Alternative, weil man sie leicht am Tag davor vorbereiten kann und sie super zum Mitnehmen sind. Selbstgemacht schmecken sie zudem nicht nur viel besser, sondern sind auch um einiges günstiger.

Doch selbst wenn man am Abend davor keine Zeit hat oder es einfach vergisst, bieten unzählige Superfood-Pulver eine tolle und einfache Alternative. Diese Pulver bietet unter anderem Natural Mojo* an. Berry Boost ist eins dieser Superfood-Pulver, das Spinat, Spirulina (Blaualgen) und Berries wie Blaubeeren, Goji-Beeren (kleine rote Wunderfrüchte, in denen fast alle lebenswichtigen Nähr- und Vitalstoffe stecken) sowie die südamerikanische Acai Beere enthält, die erdig und herrlich nussig schmeckt.

Ihr könnt euch daraus einen leckeren fruchtigen Smoothie zaubern oder das Pulver unter einen Naturjoghurt mischen und schon habt ihr ein schnelles und wirklich köstliches Frühstück. Wenn es wirklich schnell gehen muss, reicht es auch, es einfach mit Wasser zu mischen.

Und wenn ihr noch etwas für euer Aussehen tun wollt, dann versucht die Mischung "True Beauty" – die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe, die Haare, Fingernägel und Haut frisch und gesund erscheinen lassen. Alle Daily Greens sind sind zu 100 Prozent vegan, laktose- und glutenfrei.

Als Anregung habe ich euch zwei verschiedene Ombré-Smoothies gemixt. Das coole dabei: Es ist super schnell zubereitet (im Gegensatz zum Regenbogen-Smoothie), sieht aber viel cooler aus, als ein einfarbiger Smoothie.

Ombré-Smoothies

Lila Ombré-Smoothie

Zutaten:
1 Becher Naturjoghurt
1 Granatapfel
250g TK-Beerenmischung
1 EL Honig
Daily Greens-Berry Boost*

1. Den Granatapfel aufschneiden und die Kerne entfernen. Die TK-Beerenmischung auftauen lassen.

2. Die Früchte mit Hilfe eines Mixer pürieren. Wenn ihr es etwas süßer braucht, 1 EL Honig macht es süßer. 1 TL vom Pulver Berry Boost dazu geben. 100ml Wasser unterrühren. Nochmal durchmixen.

3. Eine Schicht in das Glas füllen. Anschließend 2 EL Naturjoghurt zum restlichen Smoothie geben. Wieder mixen.

4. Schritt 3 so lange wiederholen, bis das Glas voll ist.

(Im Sommer können natürlich auch frische Beeren verwendet werden)


Gelber Ombré-Smoothie

Zutaten:
1 Becher Naturjoghurt
1 Banane
1 Mango
1 Packung Physalis
1 EL Honig
Daily Greens-True Beauty*

1. Die Mango entkernen und zusammen mit der Banane schälen. Alle Früchte kleinschneiden.

2. Das Obst mit Hilfe eines Mixers pürieren. Wenn ihr es etwas süßer braucht, 1 EL Honig dazu geben. 1 TL vom Pulver True Beauty hinzugeben. 100 ml Wasser unterrühren. Nochmal durchmixen.

3. Eine Schicht in das Glas füllen. Anschließend 2 EL Naturjoghurt zum restlichen Smoothie geben. Wieder mixen.

4. Schritt 3 so lange wiederholen, bis das Glas voll ist.

Ombré-Smoothies
 

Natural Mojo hat mich auch deshalb so begeistert, weil es mich an meine Kindheit erinnert. In der afrikanischen Kultur ist Mojo ein Glücksbringer und mein Vater war als Fotograf oft in Afrika und hat mir verschiedene Glücksbringen von seinen Reisen mitgebracht. Der Mojo war ursprünglich ein Stoffbeutel, den man mit Pulver und Gewürzen füllte und bei sich trug. Die Menschen versahen ihn mit einem Zauber, der Glück bringen sollte. Hoffen wir mal, dass die Daily Greens auch Glück bringen. 😉

Wenn ihr Lust habt, Natural Mojo auszuprobieren, könnt ihr den Rabattcode "trytrytry15" benutzen und 15 Prozent bei eurer Bestellung sparen.

Ombré-Smoothies

Was nehmt ihr morgens mit, wenn ihr unterwegs frühstücken müsst?

Noch nicht genug von Essen? Hier geht es zu der Übersicht aller meiner Rezepte!

Außerdem gibt es hier noch mehr gesunde Rezepte zum Stöbern:

1. Ingwer Shots - so stärkst du dein Immunsystem

Ingwer Shots - so stärkst du dein Immunsystem

Ingwer ist so ziemlich ein Allheilmittel. Es hilft gegen Übelkeit, Entzündungen, Erkältungen und stärkt Herz und Kreislauf. Außerdem soll er Cholesterin reduzieren und bei Diabetes helfen. Also ein echtes Superfood und deshalb kann es nicht schaden, morgens einen Shot zu trinken und damit gut in den Tag zu starten. Gleichzeitig ist es wirklich nicht schwer, dieses Getränk selber zu machen.

2. Power-Smoothie für den Winter

Power-Smoothie für den Winter

Aus diesem Grund hatte ich mir zwischendurch immer einen Smoothie gemacht, damit ich trotzdem mit genug Vitaminen und Energie versorgt werde. Als ich das erste Mal den Smoothie mixte, gab ich meiner Tante ein Glas davon. Diese rief mich am nächsten Tag an und bedanke sich, weil sie sich danach so richtig fit fühlte.

3. Regenbogen Smoothies

Regenbogen Smoothies

Ich wollte mir einen Smoothie zum Frühstück machen und dann kam mir die Blitzidee, dass ich einfach mal mehrere, bunte Schichten übereinander in das Glas gießen kann. Gesagt, getan: Ich hatte meinen ersten Regenbogen-Smoothie gemacht. Nach meiner langen Regenbogen-Abstinenz war dies mal wieder eine erfrischende Kreation. Ich weiß nicht, ob ich jeden Tag solch einen Smoothie machen werde, doch gerade für ein gemeinsames Frühstück oder einen Brunch ist das der Hingucker. Zudem kann man die einzelnen Schichten super abwandeln und jedes Obst nehmen, solange es die richtige Farbe hat. Im Winter sollte man dann auch eher zu Tiefkühl-Früchten greifen.

4. Karottensuppe mit Mango und Kokosmilch

Karottensuppe mit Mango und Kokosmilch

In den letzten Jahren bin ich ein richtiger Suppenfan geworden. Früher habe ich diesem leckeren Essen nicht so sonderlich viel Beachtung geschenkt, heutzutage würde ich in den kalten Monaten gerne so viele verschiedene Suppen ausprobieren, wie nur möglich. Auf meinem Lebe habe ich auch bereits einige Suppen gezeigt. Beispielsweise die vegane Süßkartoffelsuppe mit Rosenkohl und Kokosmilch, Asiatische Kürbissuppe, Klassische Tomatensuppe, Lauchcremesuppe mit Lachs oder eine Karotten-Kürbis-Suppe.

Wie ihr sehen könnt, ist die Auswahl breit gefächert. Letztens hatte ich noch ein paar Karotten übrig und Lust, diese noch in einer Suppe zu verwerten. Auf der Suche nach Inspiration, stieß ich auf die Idee, in eine Karottensuppe auch Mango zu verwenden. Das klang total interessant und ich konnte nicht anders, als es nachzumachen. Hier kommt jetzt meine Version einer Karottensuppe mit Mango.

5. Schnelles veganes Ofengemüse-Gericht mit leckerem Wintergemüse

Schnelles veganes Ofengemüse-Gericht mit leckerem Wintergemüse

Beim Sport treiben kann ich euch schlecht helfen, aber vielleicht hilft euch mein Rezept etwas, gesünder zu essen. Denn dieses Rezept ist so genial und einfach, dass ich mich manchmal wirklich frage, wieso so viele Leute dieses Rezept nicht kennen.

Es geht um mein Ofengemüse. Das Prinzip ist total einfach: Ihr sucht euch passendes Gemüse, schneidet das klein und ab damit in den Ofen! Man kann das Rezept super leicht abwandeln, es geht sehr schnell und schmeckt so gut!

Aus diesem Grund hatte ich letztes Jahr bereits ein Rezept dazu hier veröffentlicht, was sehr gut bei euch ankam. Dieses Jahr habe ich es leicht abgewandelt und quasi neu aufgelegt. Auch diese Version ist sehr lecker!

6. Schnelles Ofengemüse mit leckerem Wintergemüse

Schnelles Ofengemüse mit leckerem Wintergemüse

Damit das auch so ist, starte ich mit euch gleich mit einem leckeren Rezept in das nächste Jahr. Dieses habe ich bereits im alten Jahr vorproduziert. Für mich geht es im Januar nämlich erst einmal nach Kambodscha für drei Wochen, weshalb ich etwas vorarbeiten musste.

Aber auch wenn ich bereits im Dezember dieses leckere Gericht gegessen hat, passt es auch perfekt in den Januar. Leckeres Wintergemüse im Ofen gebacken, geht schnell, ist gesund und super lecker! Deshalb solltet ihr es auch direkt ausprobieren.

7. Vegane Süßkartoffelsuppe mit Rosenkohl und Kokosmilch

Vegane Süßkartoffelsuppe mit Rosenkohl und Kokosmilch

In der Winterzeit esse ich am liebsten Suppe. Ich liebe Suppe in allen möglichen Varianten. Ich mische gerne immer irgendwas zusammen, wo ich denke, dass es passen würde. Letztes Jahr am Heiligen Abend machte ich eine improvisierte Kartoffelsuppe. Diese war so lecker, dass ich sie für euch unbedingt nochmal kochen und schön fotografieren musste.

Die Kokosmilch passt ganz hervorragend zur Süßkartoffel und der Rosenkohl rundet das ganze nochmal ab. Es hat eigentlich nichts mehr mit der klassischen Kartoffelsuppe zu tun, schmeckt dafür aber wirklich lecker! Wenn du diese Suppe nachmachen willst, kommt jetzt hier das Rezept.

8. Karotten Kürbis Suppe

Karotten Kürbis Suppe

Die Suppenzeit ist eröffnet! Hach, ich liebe Suppen und ihr offensichtlich auch (zumindest was ich so an den Statistiken herauslesen kann). Okay, momentan sind die Temperaturen noch nicht ganz so das richtige dafür, aber wenn es so richtig schön kalt wird und man sich aufwärmen will, geht es nicht besser, als mit einer Suppe. Tee würde vielleicht auch noch gehen.

Das schöne ist, dass sie so schnell nachzumachen geht. Ich bin ein Fan von leichten Gerichten, wo ich nicht lang in der Küche stehen muss und nicht tausend exotische Zutaten brauche, wovon ich den Rest nur wegschmeiße, weil ich ihn nicht mehr gebrauchen kann. Ich habe im Alltag auch wenig Zeit und brauche gerade zum Mittag etwas unkompliziertes und schnelles. Wie geht es euch da?

9. Kürbis-Flammkuchen mit Ziegenkäse und Birnen

Kürbis-Flammkuchen mit Ziegenkäse und Birnen

Die Kürbissaison ist gerade im vollen Gange und ich weiß schon gar nicht, was ich machen soll, wenn der Kürbis nicht mehr da ist. Deshalb probiere ich mich momentan durch ganz viele Rezepte und fotografiere davon natürlich auch die besten für euch! Heute habe ich euch etwas richtig Leckeres mitgebracht: Kürbis-Flammkuchen mit Ziegenkäse und Birnen. Es ist einfach die perfekte Kombination aus süß und herzhaft und sollte auf keinem Mittagstisch fehlen. Mindestens einmal solltet ihr das Rezept nachmachen.

10. Ofen-Kürbis mit Rosmarin und Feta

Ofen-Kürbis mit Rosmarin und Feta

Tatsächlich ist es dieses Mal keine Suppe, die ich schon in zahlreichen Varianten hier auf dem Blog vorgestellt habe. Nein, heute geht es um ein ganz einfaches Rezept: Ofen-Kürbis. Er kann so gegessen werden, eignet sich aber auch super als Beilage für andere Gericht. Beispielsweise Rosmarin-Kartoffeln oder Reis passen sehr gut dazu!

Wie auch immer ihr es esst, ihr müsst wissen, dass dieses Rezept eine totale Suchtgefahr birgt und jeder Kürbisfan es unbedingt ausprobieren muss!


Bis dann. Eure Laura

* In freundlicher Zusammenarbeit mit Natural Mojo

Werbung

Vielleicht magst du auch

4 Kommentare

  • Antworten
    Franzy vom Schlüssel zum Glück
    21. Oktober 2016 um 19:47

    Hmmm klingt lecker und sieht gut aus...
    ich schau mir mal an was ich mit dem Rabattcode so alles anstellen kann 🙂

    Danke für den Tipp!

    VIele liebe Grüße

    Franzy

  • Antworten
    Charlotte
    21. Oktober 2016 um 18:26

    Hallo Laura, klingt lecker und gesund, werde ich ausprobieren, denn Zeit hab ich am Morgen nie, weil ich jede Minute zum Schlafen nutze und immer auf den letzen Drücker aufstehe. Aber ohne Frühstück zur Arbeit ist auch keine gute Idee. Da ist ein Frühstück to go immer willkommen. Schönes WE Charlie

  • Antworten
    Mara
    21. Oktober 2016 um 12:18

    Ahh, die Smoothies sehen wirklich klasse aus!
    Besonders die Farben sind so so schön! 🙂

  • Antworten
    Lebenslaunen
    21. Oktober 2016 um 12:16

    Ich finde die Gläser immer so wunderbar! Und ein Smoothie ist erfrischend-fruchtig!

    Neri von Lebenslaunen

  • Schreibe einen Kommentar zu Lebenslaunen Antwort abbrechen