Drinks/ Gesunde Drinks

Ingwer Shots - so stärkst du dein Immunsystem

Ingwer Shots - so stärkst du dein Immunsystem
Ingwer Shots - so stärkst du dein Immunsystem

Na, seid ihr alle aus dem Oster-Koma erwacht? Sicher habt ihr euch wie ich mal wieder ein bisschen übergessen und lagt nur noch faul auf der Couch. Doch heute geht es wieder an die Arbeit, außer ihr seid so schlau und habt euch NACH Ostern Urlaub geben lassen und nicht davor. Dann könnt ihr jetzt die Woche noch entspannen. Für die anderen heißt es aber wieder alles geben und da kommt im Alltag unsere Gesundheit oft zu kurz. Deshalb habe ich für euch heute ein richtig einfaches Rezept, um Krankheiten und Erkältungen vorzubeugen.

Ingwer ist so ziemlich ein Allheilmittel. Es hilft gegen Übelkeit, Entzündungen, Erkältungen und stärkt Herz und Kreislauf. Außerdem soll er Cholesterin reduzieren und bei Diabetes helfen. Also ein echtes Superfood und deshalb kann es nicht schaden, morgens einen Shot zu trinken und damit gut in den Tag zu starten. Gleichzeitig ist es wirklich nicht schwer, dieses Getränk selber zu machen. So geht's:

Ingwer Shots - so stärkst du dein Immunsystem

Ingwer Shots

Portionen: ca. 300g

Zutaten

Anleitung

1

Wasche den Ingwer gut. Die Schale wird mit püriert.

2

Schneide den Ingwer in sehr kleine Stücke und gebe ihn in den Mixer.

3

Wasche den Apfel, entkerne ihn und schneide ihn ebenfalls in kleine Würfel. Anschließend auch in den Mixer geben.

4

Presse die drei Zitronen aus und gebe den Saft in den Mixer.

5

Zum Schluss den Honig dazugeben. Für mindestens eins Minute (besser zwei) im Mixer pürieren.

6

Anschließend in kleine Gläser füllen. Das Übrige könnt ihr für mindestens 4 Tage im Kühlschrank lagern.

Ingwer Shots (ca. 300g)

Zutaten:
100g Ingwer
3 Zitronen
1 Apfel
100g Honig

1. Wasche den Ingwer gut. Die Schale wird mit püriert.

2. Schneide den Ingwer in sehr kleine Stücke und gebe ihn in den Mixer.

3. Wasche den Apfel, entkerne ihn und schneide ihn ebenfalls in kleine Würfel. Anschließend auch in den Mixer geben.

4. Presse die drei Zitronen aus und gebe den Saft in den Mixer.

5. Zum Schluss den Honig dazugeben. Für mindestens eins Minute (besser zwei) im Mixer pürieren.

6. Anschließend in kleine Gläser füllen. Das Übrige könnt ihr für mindestens 4 Tage im Kühlschrank lagern.

Ingwer Shots - so stärkst du dein Immunsystem

Das wars auch schon! Ich nehme seit einiger Zeit diese Power-Waffe und mir geht es wirklich gut. Manchmal ist es gut schon vorzusorgen, als im Nachhinein das Problem zu bekämpfen!

Was ist dein Geheimrezept, um dein Immunsystem zu stärken?

Bis dann. Eure Laura

Werbung

Werbung

Spardose

Vielleicht magst du auch

3 Kommentare

  • Antworten
    Sabine
    23. Januar 2019 um 5:04

    Hi Laura!

    Supertoller Blog und ein klasse Immunsystembooster Rezept, was ich sehr gerne ausprobiere. Ich schwöre ja auch auf mein Zitrone-Ingwer-Tee am Morgen und habe erst gestern wieder einen neuen Ansatz meiner Wunderwaffe angesetzt. Ich hatte früher auch, wie bei Dir beschrieben, in der frühen Morgenstunde meine halbe Zitrone frisch ausgepresst, ein paar Scheiben Ingwer abgeschnitten und alles in ein Glas mit heißem Wasser aufgegossen. Zum Schluß kam dann noch entweder ein Löffel Honig oder Kokosblütenzucker zum Versüßen dazu. Sehr lecker, aber manchmal war das auch immer etwas aufwendig frühmorgens. Und da war es sehr hilfreich für mich, als ich bei Pinterest auf eine weitere Zubereitungsart dieser Antivirenwaffe gestoßen bin. Schau doch mal auf meiner Pinnwand nach, da findest du das Rezept.
    Viel Erfolg noch für Deinen Blog (von Bloggerin zu Bloggerin!) Lass es dir gut gehen! Sabine

    • Antworten
      Laura
      28. Januar 2019 um 5:41

      Liebe Sabine, vielen Dank für deinen Kommentar. Das muss ich mal ausprobieren! LG Laura

  • Antworten
    Filiz | Filizity.com
    5. April 2018 um 17:04

    Das klingt sehr gut! Mein Immunsystem ist irgendwie dauerhaft geschwächt, vielleicht sollte ich das mal ausprobieren.
    Danke dir für das Rezept!

    Viele liebe Grüße und noch einen schönen Nachmittag,
    Filiz von http://www.filizity.com

  • Hinterlasse einen Kommentar