DIY

Adventskalender in Bechern

Adventskalender in Bechern

Wie ihr ja wisst, bin ich extra für euch in Sachen Adventskalender schon etwas früher dran, um euch meine Ideen auch rechtzeitig hier präsentieren zu können. Neben dem Adventskalender, den ihr gewinnen könnt, zeige ich euch auch noch zwei andere Gestaltungs- und Füllideen. Den ersten Adventskalender dieses habt ihr ja schon gesehen, der für meinen Freund ist. Heute kommt der zweite Kalender für meine Eltern. Am Ende des Posts findet ihr außerdem auch nochmal eine Übersicht über alle Adventskalender, die ich schon mal auf dem Blog gezeigt habe.

Während der erste Kalender sich vor allem wegen des typografischen Papiers von anderen Adventskalendern unterschieden hat, sticht dieser dagegen durch seine Gestaltung heraus. Die Idee dazu fand ich, als ich gerade bei Dawanda in der DIY Abteilung rumstöberte und auf diesen Adventskalender stieß. Ich war so begeistert, dass ich diese Idee unbedingt nachmachen wollte und so war ein neues Projekt geboren.


Adventskalender in Bechern

Für diesen Adventskalender benötigt ihr lediglich ein paar Dinge: *24 Becher * Kleber * Schere * Zahlen (ich habe diese verwendet)

Die komplete Anleitung dazu findet ihr bei Dawanda. Ich habe lediglich die Klebepunkte und das Geschenkband weggelassen und bei größeren Produkten habe ich den Becher einfach komplett in Geschenkpapier gewickelt.


Adventskalender in Bechern

Hier noch meine Ideen, mit denen ihr den Adventskalender füllen könnt:

* kleine Pröbchen {Duschbad, Shampoo, Marmelade, Handcreme, Lippencreme}

* Süßes {kleine Rittersportschokolade, Schoko-Apfelringe (von DM), Zartbitterschokolade..}

* getrocknete Salami {danke an Vivi für den Tipp!}

* ein gerahmtes Foto von den beiden

* unterschiedliche Teesorten {je nachdem, was die Lieblingssorten sind}

* warme Kuschelsocken {für beide jeweils ein Paar}

* Dankes-Postkarte

* Dekoartikel {für Mama}

* Parfümpröbchen {kann man in den Läden erfragen}


Adventskalender in Bechern

Adventskalender in Bechern


Da der Kalender für beide ist, habe ich in den Türchen eine Notiz hinterlassen für wen es bestimmt ist, wenn es nicht für beide war. Außerdem habe ich darauf geachtet, dass es ausgewogen verteilt ist. Natürlich könnt ihr den Kalender auch nur an einen Elternteil verschenken.

Bei Produkten, die in die Becher nicht gepasst haben (leider ist ja nicht so viel Platz in den Bechern) habe ich auch eine Notiz hinterlassen, dass man sich das fehlende Produkt bei mir abholen kann.


Adventskalender in Bechern

Dieser Post ist komplett ungesponsort. Ich habe mir alle Elemente selbst gekauft, werde aber trotzdem die Bezugsquellen nennen, für alle die es nachbasteln wollen und die es interessiert.

Bezugsquellen:

* Becher: H&M Home
* Geschenkpapier: Ikea
* Zahlen: Dawanda
* Sterne: 1€-Laden

Liebe Grüße
Laura

Werbung

Spardose

Vielleicht magst du auch

4 Kommentare

  • Antworten
    ars textura
    23. November 2014 um 22:51

    Der Adventskalender sieht ja super schön aus! Da passt dann wenigstens auch gut was rein :-)Da hatte ich bei meinem teilweise Schwierigkeiten… (http://arstextura.blogspot.de/2014/11/der-ars-textura-adventskalender-jeden.html)

    Liebe Grüße
    Dörthe

  • Antworten
    Rebecca
    23. November 2014 um 22:51

    Die sehen einfach super süss aus 🙂 Ich bin da leider nicht so kreativ ausserhalb der Küche 😉
    GLG, rebecca
    icing-sugar.net

  • Antworten
    Assata
    23. November 2014 um 22:51

    Wenn ich immer deine tollen Adventskalender sehe, bekomme ich sofort große Lust, ganz viele zu basteln und zu füllen. Dieser hier ist mal wieder außergewöhnlich schön!
    Viele liebe Grüße,
    Assata

  • Antworten
    Sanne K.
    23. November 2014 um 22:51

    Eine wirklich tolle Idee…so einfach und doch so effektiv 😀
    Echt bezaubernd!
    Ja, so ein Adventskalender ist schon was unheimlich Schönes!
    Liebe Grüße
    Sanne K.

  • Hinterlasse einen Kommentar