DIY

Adventskalender in Bechern

Adventskalender in Bechern
Werbung

Wie ihr ja wisst, bin ich extra für euch in Sachen Adventskalender schon etwas früher dran, um euch meine Ideen auch rechtzeitig hier präsentieren zu können. Neben dem Adventskalender, den ihr gewinnen könnt, zeige ich euch auch noch zwei andere Gestaltungs- und Füllideen. Den ersten Adventskalender dieses habt ihr ja schon gesehen, der für meinen Freund ist. Heute kommt der zweite Kalender für meine Eltern. Am Ende des Posts findet ihr außerdem auch nochmal eine Übersicht über alle Adventskalender, die ich schon mal auf dem Blog gezeigt habe.

Während der erste Kalender sich vor allem wegen des typografischen Papiers von anderen Adventskalendern unterschieden hat, sticht dieser dagegen durch seine Gestaltung heraus. Die Idee dazu fand ich, als ich gerade bei Dawanda in der DIY Abteilung rumstöberte und auf diesen Adventskalender stieß. Ich war so begeistert, dass ich diese Idee unbedingt nachmachen wollte und so war ein neues Projekt geboren.


Adventskalender in Bechern

Für diesen Adventskalender benötigt ihr lediglich ein paar Dinge: *24 Becher * Kleber * Schere * Zahlen (ich habe diese verwendet)

Die komplete Anleitung dazu findet ihr bei Dawanda. Ich habe lediglich die Klebepunkte und das Geschenkband weggelassen und bei größeren Produkten habe ich den Becher einfach komplett in Geschenkpapier gewickelt.


Adventskalender in Bechern

Hier noch meine Ideen, mit denen ihr den Adventskalender füllen könnt:

* kleine Pröbchen {Duschbad, Shampoo, Marmelade, Handcreme, Lippencreme}

* Süßes {kleine Rittersportschokolade, Schoko-Apfelringe (von DM), Zartbitterschokolade..}

* getrocknete Salami {danke an Vivi für den Tipp!}

* ein gerahmtes Foto von den beiden

* unterschiedliche Teesorten {je nachdem, was die Lieblingssorten sind}

* warme Kuschelsocken {für beide jeweils ein Paar}

* Dankes-Postkarte

* Dekoartikel {für Mama}

* Parfümpröbchen {kann man in den Läden erfragen}


Adventskalender in Bechern

Adventskalender in Bechern

Da der Kalender für beide ist, habe ich in den Türchen eine Notiz hinterlassen für wen es bestimmt ist, wenn es nicht für beide war. Außerdem habe ich darauf geachtet, dass es ausgewogen verteilt ist. Natürlich könnt ihr den Kalender auch nur an einen Elternteil verschenken.

Bei Produkten, die in die Becher nicht gepasst haben (leider ist ja nicht so viel Platz in den Bechern) habe ich auch eine Notiz hinterlassen, dass man sich das fehlende Produkt bei mir abholen kann.


Adventskalender in Bechern

Dieser Post ist komplett ungesponsort. Ich habe mir alle Elemente selbst gekauft, werde aber trotzdem die Bezugsquellen nennen, für alle die es nachbasteln wollen und die es interessiert.

Bezugsquellen:

* Becher: H&M Home
* Geschenkpapier: Ikea
* Zahlen: Dawanda
* Sterne: 1€-Laden


Das war noch nicht die richtige Idee? Vielleicht sind diese Ideen noch das richtige für euch:

1. Dosen-Adventskalender

Dosen-Adventskalender

Leute, die mir hier schon länger folgen, wissen auch, wie sehr ich das Thema Adventskalender liebe und wie viele Anleitungen sich bereits hier auf dem Blog befinden. Aus diesem Grund habe ich mich sehr gefreut, dass mich bei diesem Kalender eine ganz besondere Firma unterstützt hat.

Mit den wunderbaren Glitzer-Farben von RUST-OLEUM* habe ich einen tollen Dosen-Adventskalender umgesetzt. Ich finde, dieser Kalender sieht nicht nur sehr edel aus, er hat auch einen großen Vorteil: Durch die kräftigen und sehr gut deckenden Farben von RUST-OLEUM und den robusten Dosen wird der Kalender mehrere Jahre halten und ist somit super nachhaltig! Solltet ihr also den Kalender verschenken, gebt der oder dem Beschenkten den Tipp, den Kalender nächstes Jahr erneut zu füllen.

2. Säckchen-Adventskalender

Säckchen-Adventskalender

Weiter geht es in unserer Adventskalender-Werkstatt. Als ich mir die Idee für diesen Kalender in den Kopf setzte, hatte ich noch nicht geahnt, was ich mir da eigentlich aufgehalst hatte. Die Grundidee stand bereits sehr früh: Ich wollte Säckchen an einer Leiter befestigen, weil ich mir dachte, dass das sicher schön aussehen würde.

Ursprünglich war der Plan, die Säckchen zu bemalen. Ich konnte mich aber weder für Motive oder Muster entscheiden. Ich wollte nicht, dass meine Säckchen am Ende versaut sind.

3. Schachteln-Adventskalender

Schachteln-Adventskalender

Wir schreiten voran in der Adventskalender-Produktion. Während ich euch im September bereits den ersten Kalender für dieses Jahr gezeigt hatte, geht es nach fast einem Monat endlich weiter! Auch auf diesen Kalender bin ich ziemlich stolz, da ich ihn sehr schön finde und er auch sehr edel aussieht.

Das tolle daran: Bis auf das Verzieren der Schachteln ist der Kalender an sich eigentlich richtig einfach nachzumachen und nachhaltig ist er ebenfalls, da die Schachteln sehr robust sind und man ihn somit mehrere Jahre nutzen kann. Noch ein großer Vorteil: Die Schachteln sind wirklich groß, wodurch man diese sehr gut befüllen kann und nicht immer auf den Platz achten muss.

4. Becher-Adventskalender im Hula-Hoop-Reifen

Becher-Adventskalender im Hula-Hoop-Reifen

Ja ihr seht richtig, es ist ein Adventskalender-Blogbeitrag. Damit beginnt für mich nun ganz offiziell die Vorweihnachtszeit auf dem Blog. Bereits im letzten Jahr hatte ich die Adventskalender-Produktion bereits im September eröffnet und konnte euch dadurch viele tolle Inspirationen geben. Dieses Jahr soll es ähnlich laufen.

Wir starten dieses Mal mit einem weiteren Hula-Hoop Adventskalender. Bereits im letzten Jahr hatte ich euch einen Kalender dieser Art gezeigt und er kam so gut bei euch an, dass ich dieses Jahr eine etwas andere Version gemacht habe. Dieses Mal hängen nämlich Becher in der Mitte und er gefällt mir fast noch ein bisschen besser!

5. Tee-Adventskalender

Tee-Adventskalender

Weiter geht es in der Adventskalender-Fabrik. Ich habe euch versprochen, dass ich euch dieses Jahr viele kreative Ideen zeige. Dieses Mal habe ich euch einen ganz einfachen Adventskalender mitgebracht. Er ist vor allem gut geeignet, wenn man noch einen Last-Minute-Adventskalender basteln will oder einem Kollegen, einer Freundin oder sich selbst etwas Gutes tun möchte.

Natürlich ist dieser Adventskalender für Teeliebhaber. Wenn du also jemanden kennst, der keinen Tee mag, wäre dieser Adventskalender wahrscheinlich nicht das richtige. Im Gegensatz zu den anderen ist er aber sehr leicht nachzumachen und super lange braucht ihr dafür auch nicht.

6. Hula-Hoop-Reifen Adventskalender

Hula-Hoop-Reifen Adventskalender

Die Adventskalender-Produktion geht weiter! Ich habe euch versprochen, dass ich dieses Jahr richtig loslege. Ich hatte so viele Ideen, die ich nicht wieder um ein Jahr verschieben wollte. Deshalb präsentiere ich euch heute den nächsten Kalender. Einen Adventskalender im Hula-Hoop-Reifen. Wenn ich ehrlich bin, ist das mein Lieblingskalender. Ich finde, dass er richtig schön festlich aussieht und auch gut als Dekoration in der Weihnachtszeit eingebaut werden kann.

Gerade durch die Lichterketten wird der Kalender sehr aufgewertet. Aber auch die einzelnen Türchen, die mit Designpapier schlicht aber edel aussehen, gefallen mir sehr gut. Alles in allem ist es ein Kalender, der nicht schwer nachzumachen ist und man höchstens zwei Stunden für die Umsetzung benötigt. Trotzdem sieht er so besonders aus, als hätte man viel länger daran gesessen.

7. Becher und Bommeln Adventskalender

Becher und Bommeln Adventskalender

Etwas was ich richtig gerne in der Vorweihnachtszeit mache sind Adventskalender basteln. Auch wenn das immer super viel Arbeit ist, mag ich es einfach, Adventskalender zu verschenken. So gerne ich jeden Tag ein Türchen aufmache, so machen auch gern andere jeden Tag eins auf. So ist zumindest meine Theorie. Deshalb denke ich mir für euch auch immer wieder neue Gestaltungsideen aus. Letztes Jahr war mein absoluter Favorit die Weihnachtsstadt. Dieses Jahr könnte es dieser Bommeln Adventskalender werden. Sieht er nicht süß aus?

Wenn ihr das auch denkt und wissen wollt, wie man diesen Adventskalender nachmacht, dann schaut euch entweder das Video an oder lest unten die Anleitung.

8. Adventskalender aus alten Blechdosen

Adventskalender aus alten Blechdosen

Zum einen mache ich Adventskalender einfach unglaublich gern und auch viele, die ich dann verschenke. Leider artet das am Ende oft in Stress aus und kurz vor knapp mache ich dann den letzten Adventskalender noch fertig. Damit das dieses Jahr nicht passiert, mache ich alles ganz entspannt schon etwas früher.

Außerdem habe ich vor, euch dieses Jahr sehr viele Anleitungen zu zeigen. Ich habe einfach so viele neue Ideen, sodass ich die auch umsetzen möchte. Das geht natürlich nur, wenn man früh genug anfängt.

Natürlich könnte ich auch warten und euch erst im Oktober oder November die Adventskalender-Anleitungen zeigen. Aber wenn es Leute gibt, die das wirklich nachmachen wollen, sollen diese auch genügend Zeit dafür haben. Also lange Rede, kurzer Sinn: Hier kommt die erste Anleitung für meinen Blechdosen-Adventskalender.

9. Weihnachtsbaum-Adventskalender

Weihnachtsbaum-Adventskalender

Wie versprochen, zeige ich euch nun Anfang Oktober bereits Adventskalender Nummer zwei in diesem Jahr. Bevor ich auf diesen näher eingehe, möchte ich mich aber erstmal für das unglaubliche Feedback zum ersten Adventskalender aus Blechdosen bedanken. Wenn man aufwendigere Blogposts vorbereitet und von der Idee begeistert ist, ist der Druck umso größer, dass es auch euch gefällt.

Deshalb hüpft mein Herz gleich höher, weil euch der Adventskalender genauso gut gefallen hat. Das bedeutet, dass die ganze Arbeit nicht umsonst war. Ich hoffe natürlich, dass ich euch mit diesem Adventskalender-Vorschlag ebenfalls überzeugen kann.

10. Weihnachtsstadt - Adventskalender

Weihnachtsstadt - Adventskalender

Jedes Jahr im November suche ich nach einer schönen Idee für einen ganz besonderen Adventskalender. Und weil ich anspruchsvoll bin und mir normal nicht genug ist, braucht es meist eine Weile, bis ich eine Idee habe. In diesem Jahr wird der Weihnachtskalender nicht gerade klein ausfallen. Von Holland und seinen Grachtenhäusern war ich schon immer fasziniert. Deshalb habe ich eine kleine Weihnachtsstadt gebastelt, die an Amsterdam erinnert. In die Häuser passen auch mal Adventsgeschenke, die etwas größer sind. Denn mal ehrlich: Habt ihr nicht auch immer Probleme, so kleine Überraschungen zu finden, die in eine Streichholzschachtel passen?

Ich zeige euch heute, wie dieser Adventskalender nachgebastelt werden kann. Zugegeben, er ist etwas aufwendiger und ihr müsst vorher ein bisschen "sammeln", aber das Endergebnis lohnt sich. Außerdem habe ich euch meine Häuserfassaden eingescannt, damit ihr euch diesen Schritt zumindest sparen könnt. Die Freebies könnt ihr ganz einfach am Ende des Posts downloaden! Dort findet ihr auch noch einen Alternativen Adventskalender von Netto Marken-Discount*, falls euch dieser hier zu aufwendig sein sollte!


Ich hoffe, euch haben meine Anleitungen inspiriert!

Liebe Grüße
Laura

Werbung

Vielleicht magst du auch

4 Kommentare

  • Antworten
    ars textura
    23. November 2014 um 22:51

    Der Adventskalender sieht ja super schön aus! Da passt dann wenigstens auch gut was rein :-)Da hatte ich bei meinem teilweise Schwierigkeiten… (http://arstextura.blogspot.de/2014/11/der-ars-textura-adventskalender-jeden.html)

    Liebe Grüße
    Dörthe

  • Antworten
    Rebecca
    23. November 2014 um 22:51

    Die sehen einfach super süss aus 🙂 Ich bin da leider nicht so kreativ ausserhalb der Küche 😉
    GLG, rebecca
    icing-sugar.net

  • Antworten
    Assata
    23. November 2014 um 22:51

    Wenn ich immer deine tollen Adventskalender sehe, bekomme ich sofort große Lust, ganz viele zu basteln und zu füllen. Dieser hier ist mal wieder außergewöhnlich schön!
    Viele liebe Grüße,
    Assata

  • Antworten
    Sanne K.
    23. November 2014 um 22:51

    Eine wirklich tolle Idee…so einfach und doch so effektiv 😀
    Echt bezaubernd!
    Ja, so ein Adventskalender ist schon was unheimlich Schönes!
    Liebe Grüße
    Sanne K.

  • Hinterlasse einen Kommentar