Werbung
Food/ Kuchen

Käsekuchen ohne Boden

2. Juli 2022
Käsekuchen ohne Boden
Werbung

Ihr seid auf der Suche nach einem einfachen Rezept für Käsekuchen ohne Boden? Dann ist dieser Artikel genau der richtige für euch. Schnell gemacht und richtig lecker! Dieses Rezept ist für alle Käsekuchen-Fans das absolute Muss! 100 Prozent cremiger Kuchen ohne lästigen Boden. Dazu wirklich schnell zubereitet und wird allen Gästen richtig gut schmecken.

Ihr liebt Käsekuchen, aber hasst den Boden? Dann müsst ihr dieses Rezept ausprobieren!

Ich mochte schon immer die Creme am Käsekuchen, wogegen der Boden meiner Meinung nach auch weggelassen werden kann. Also habe ich im Internet auf die Suche nach einem leckeren Rezept für Käsekuchen ohne Boden gemacht und dabei ist dieser hübsche Kuchen bei rausgekommen. Heute zeige ich euch, wie ihr ihn ganz leicht selber backen könnt.

Käsekuchen ohne Boden
 

Käsekuchen ohne Boden (20 cm Springform)

Zutaten

  • 3 Eier
  • 210g Zucker
  • 1kg Magerquark
  • 50g Mehl
  • 1Pck. Vanillepuddingpulver
  • 1TL Vanille Paste
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 200ml Milch
  • 125g Sahne

Anleitung

1

Die Springform mit Backpapier auslegen. Den Rand mit Butter fetten.

2

Die Eier in einer Schüssel aufschlagen. Vanille Paste, Zucker und Salz hinzugeben und mit dem Schneebesen verrühren.

3

Mehl und Puddingpulver mischen und unter den Teig mischen.

4

Quark und Zitronensaft unterrühren.

5

Milch und Sahne dazugeben und zu einer glatten Masse verrühren.

6

Teigmasse in die Springform füllen. Im vorgeheizten Backofen (180°C Ober-/Unterhitze) für 55 Minuten backen.

7

Nach 30 Minuten kurz die Backofentür öffnen, mit einem scharfen Messer am Rand des Käsekuchens entlang fahren und ihn so vom Rand der Springform lösen. So verhindert ihr, dass der Käsekuchen einreißt.

8

Wenn der Käsekuchen am Rand goldbraun ist und die Stäbchenprobe zeigt, dass er durch ist, den Käsekuchen bei leicht geöffneter Backofentür auskühlen lassen (Backofen vorher ausschalten). So verhindert ihr, dass er in sich zusammenfällt.

9

Erst anschneiden, wenn er komplett ausgekühlt ist. Besser sogar nochmal für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.

Käsekuchen ohne Boden (20 cm Springform)

3 Eier
210g Zucker
1kg Magerquark
50g Mehl
1Pck. Vanillepuddingpulver
1TL Vanille Paste
Saft einer halben Zitrone
1 Prise Salz
200ml Milch
125g Sahne

Anleitung

Die Springform mit Backpapier auslegen. Den Rand mit Butter fetten.

Die Eier in einer Schüssel aufschlagen. Vanille Paste, Zucker und Salz hinzugeben und mit dem Schneebesen verrühren.

Mehl und Puddingpulver mischen und unter den Teig mischen.

Quark und Zitronensaft unterrühren.

Milch und Sahne dazugeben und zu einer glatten Masse verrühren.

Teigmasse in die Springform füllen. Im vorgeheizten Backofen (180°C Ober-/Unterhitze) für 55 Minuten backen.

Nach 30 Minuten kurz die Backofentür öffnen, mit einem scharfen Messer am Rand des Käsekuchens entlang fahren und ihn so vom Rand der Springform lösen. So verhindert ihr, dass der Käsekuchen einreißt.

Wenn der Käsekuchen am Rand goldbraun ist und die Stäbchenprobe zeigt, dass er durch ist, den Käsekuchen bei leicht geöffneter Backofentür auskühlen lassen (Backofen vorher ausschalten). So verhindert ihr, dass er in sich zusammenfällt.

Erst anschneiden, wenn er komplett ausgekühlt ist. Besser sogar nochmal für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.

Quelle: Bei Emmaslieblingsstücke habe ich als erstes dieses leckere Käsekuchen-Rezept gesehen.

Cheesecake mit Quark und Vanillepuddingpulver
 

Wie lange hält Käsekuchen ohne Boden?

Grundsätzlich ist Käsekuchen 4 Tage im Kühlschrank haltbar. Dabei unbedingt unter eine Kuchenglocke stellen oder den Kuchen in eine verschließbare Box stellen.

Warum fällt Käsekuchen in der Mitte zusammen?

Wenn die Quarkmasse nicht richtig durchgebacken ist (das ist meistens in der Mitte der Fall), kann der Kuchen in sich zusammenfallen. Deshalb ist es wichtig, immer die Stäbchenprobe zu machen und eventuell den Kuchen noch etwas länger zu backen.

Wie lange muss man Käsekuchen abkühlen lassen?

Ich empfehle, ihn erst eine Stunde im Ofen abkühlen zu lassen und danach noch 6-7 Stunden im Kühlschrank oder einem anderen kühlen Ort (z.B. Keller oder Balkon im Winter).

Cheesecake
 

Und damit sind wir schon fertig! Toll schmeckt der Käsekuchen mit Früchten wie zum Beispiel Kirschen, Erdbeeren oder dem Klassiker: Mandarinen. Die Früchte könnt ihr entweder mit einbacken oder nachträglich frisch auf den Kuchen setzen. Schmeckt beides richtig lecker!

Weitere einfache Ideen für Kuchen

Ihr möchtet noch weitere Ideen für Kuchen zum Geburtstag, zur Party oder zum Sonntagskaffee? Dann schaut doch mal hier: Erdbeerkuchen - einfache Rezepte zum Nachbacken, Rezept für saftigen Zitronenkuchen vom Blech, Käsekuchen mit Heidelbeeren und Streusel oder Puddingkuchen mit Heidelbeeren.

Käsekuchen ohne Boden
 

Was sind eure liebsten Käsekuchen-Rezepte?

Bis dann. Eure Laura

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 − neun =