Werbung
Food

Hähnchenbrustfilet mit Süßkartoffelpüree und Schwenkgemüse

20. Dezember 2020
Hähnchenbrustfilet mit Süßkartoffelpürree und Schwenkgemüse
Werbung
Bilderrahmen-Spardose

Dieser Post enthält Werbung.

Was für ein Jahr! Die Städte sind mit bunten Lichtern, riesigen Nussknackern und Weihnachtspyramiden geschmückt, aber Punsch und Zimtgebäck, heiße Schokolade, Orangentee und Vanillekipferl können wir in diesem Jahr nur zu Hause genießen. Und die Vorweihnachtszeit erreicht nicht den Stresspegel der vergangenen Jahre, weil wir alle bereits ein stressiges und anstrengendes Jahr hinter uns haben.

Trotzdem müssen und wollen viele von uns noch kleine Weihnachtsvorbereitungen treffen und es gibt vor dem Jahresende noch vieles zu erledigen, was wir nicht mit ins neue Jahr schleppen möchten.

Die Zeit bis Weihnachten und Neujahr erleben wir alle anderes als wir es aus den vergangenen Jahren gewohnt sind. Aber innehalten und durchatmen sollten wir in dieser Zeit trotzdem – und uns vor allem etwas Leckeres gönnen. Im Rahmen der EU-Kampagne für Geflügel aus der Europäischen Union* wurden ich und zehn anderen Bloggerinnen und Bloggern deshalb vor die Challenge gestellt, aus 5 Zutaten ein leckeres Rezept mit Geflügel zu kreieren.

Hähnchenbrustfilet mit Süßkartoffelpüree und Schwenkgemüse
 

Das erste leckere Ergebnis, mein „Einfaches, schnelles und knuspriges Hähnchen aus dem Ofen“ habe ich für euch Anfang Dezember in den Ofen geschoben. Heute geht es mit einem weiteren köstlichen Rezept aus Hähnchenfilet weiter. Es ist der Rezeptvorschlag von David, der sich am Gewinnspiel beteiligt hatte, von dem ich euch in meinen letzten Beitrag zur Aktion erzählte. Seinen Rezeptvorschlag: „Hähnchenbrustfilet mit Süßkartoffelpüree und Schwenkgemüse“ habe ich heute für euch nachgekocht.

Wer die anderen Bloggerinnen und Blogger sind, erfahrt ihr weiter unten. Jetzt kommt hier erst einmal die Anleitung für die "5-Zutaten-Challenge – ein Rezept mit Geflügel", sowie ein paar Tipps für die Vorbereitung von Geflügel.

Hähnchenbrustfilet mit Süßkartoffelpüree und Schwenkgemüse

Zutaten

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 2 Süßkartoffeln
  • 1 Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Butter
  • Außerdem:
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

Anleitung

1

Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden.

2

Wasser in einem Topf erwärmen und die Süßkartoffel-Würfel kochen, bis sie weich sind.

3

Die weichen Süßkartoffeln abgießen, mit Salz und Pfeffer würzen, einen EL Butter hinzufügen und zu Kartoffelpüree stampfen.

4

Hähnchenbrust im Schmetterlingsschnitt aufschneiden, kräftig mit Pfeffer und Salz würzen und in einen EL Butter von beiden Seiten scharf anbraten.

5

Eine Zucchini in Scheiben schneiden, Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.

6

Einen EL Butter in eine Pfanne geben und Zucchini und Knoblauch hinzufügen. Das Gemüse in der Pfanne schwenken, bis es weich geworden ist und es langsam beginnt, sich bräunlich zu färben.

7

Auf einem Teller anrichten und genießen.

Hähnchenbrustfilet mit Süßkartoffelpüree und Schwenkgemüse

2 Hähnchenbrustfilets
2 Süßkartoffeln
1 Zucchini
2 Knoblauchzehen
3 EL Butter

Außerdem:
Salz und Pfeffer zum Würzen

Anleitung

Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden.

Wasser in einem Topf erwärmen und die Süßkartoffel-Würfel kochen, bis sie weich sind.

Die weichen Süßkartoffeln abgießen, mit Salz und Pfeffer würzen, einen EL Butter hinzufügen und zu Kartoffelpüree stampfen.

Hähnchenbrust im Schmetterlingsschnitt aufschneiden, kräftig mit Pfeffer und Salz würzen und in einen EL Butter von beiden Seiten scharf anbraten.

Eine Zucchini in Scheiben schneiden, Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.

Einen EL Butter in eine Pfanne geben und Zucchini und Knoblauch hinzufügen. Das Gemüse in der Pfanne schwenken, bis es weich geworden ist und es langsam beginnt, sich bräunlich zu färben.

Auf einem Teller anrichten und genießen.

Meine Tipps für die Vorbereitung von Geflügel

Hähnchenbrustfilet ist das beliebteste Fleisch des Geflügels. Damit es tatsächlich gelingt und lecker schmeckt, gibt es hier noch einige Tipps für die Vorbereitung und ich möchte euch erklären, worauf ihr achten solltet, bevor das Geflügel in die Pfanne oder in den Ofen kommt.

Geflügelfleisch vorbereiten
Dass die Kühlkette nach dem Kauf von Geflügelfleisch – also vom Metzger bzw. Supermarkt bis nach Hause – nicht unterbrochen werden sollte, ist sicher allen klar. Wenn ihr das Fleisch am Tag der Zubereitung aus dem Kühlschrank und der Verpackung nehmt, solltet ihr es mit Küchenpapier abtupfen. Die Einwegtücher anschließend sofort entsorgen und nicht noch einmal verwenden! Alle Messer und Schneidbretter sowie das Geschirr – also alles, was für die Zubereitung von Geflügelfleisch benötigt wird – mit heißem Wasser und Spülmittel abspülen und abtrocknen. Wichtig! Achtet darauf bzw. macht es euch zur Regel, dass für Fleisch und Gemüse grundsätzlich gesonderte Messer und Schneidebretter zum Einsatz kommen.

Geflügelfleisch auftauen
Wer Geflügelfleisch tiefgekühlt eingekauft hat, muss darauf achten, dass das Fleisch ausreichend Zeit bekommt, um vollständig aufzutauen, damit es eine gleichmäßige Temperatur annehmen kann. Besonders wichtig ist, dass das Fleisch nicht im Auftauwasser liegt. Aus diesem Grund sollte Fleisch grundsätzlich in einem Sieb oder auf einem Gitter (am besten direkt über dem Spülbecken) aufgetaut werden damit das Tauwasser sofort abfließen kann.

Geflügelfleisch zubereiten
Wenn das Geflügelfleisch gut vorbereitet wurde – und innen nicht mehr gefroren ist – sollte es bei gleichmäßiger Hitze an allen Stellen für mindestens zwei Minuten über 70 Grad Celsius erhitzt werden. Und zwar egal, ob in der Pfanne oder im Backofen, weil nur so eventuell vorhandene Keime, die auf allen naturbelassenen Lebensmitteln vorkommen können, abgetötet werden.

Hygienehinweis:
Nach jedem Arbeitsschritt bitte die Hände gründlich mit warmem Wasser und Seife waschen und abtrocknen – mit einem Handtuch, das nur für die Hände verwendet wird oder mit einem Küchentuch für die einmalige Verwendung!

Hähnchenbrustfilet mit Süßkartoffelpüree und Schwenkgemüse
 

Alle weiteren TeilnehmerInnen der Challenge

Es gibt noch weitere leckere Rezepte zu entdecken. Die anderen Beiträge könnt ihr auf folgenden Blogs und Instagram-Accounts finden:

Hähnchenbrustfilet mit Süßkartoffelpüree und Schwenkgemüse
 

Und jetzt wünsche ich euch gutes Gelingen und ich hoffe natürlich, dass euch das Resultat schmecken wird!

Bis dann. Eure Laura

* In leckerer Kooperation mit https://de.eu-poultry.eu

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar