Beliebt Drinks

Erfrischender Erdbeer-Eistee ohne Zucker!

Erfrischender Erdbeer-Eistee ohne Zucker!

Tags:   

Erfrischender Erdbeer-Eistee ohne Zucker!

Leute, ist das gerade heiß und schwül oder was? Okay, zugegeben: Gestern ging in Berlin wirklich die Welt unter. Ich habe so etwas noch nie erlebt, aber die Straßen waren nur noch Flüsse. Ich hätte mit dem Kanu rauspaddeln können, stattdessen habe ich aus meinem Auto ein Aqua-Car gemacht - oder wie heißen die Autos, die auch auf dem Wasser fahren können? Wie dem auch sei, so schnell wie es gekommen ist, genauso schnell war es auch wieder weg.

Heute soll es aber um eine ganz andere Art von Flüssigkeit gehen (Laura, was für eine Überleitung!). Ich habe mich letztens an den Blog gesetzt und festgestellt, dass es viel zu wenig Getränke-Rezepte auf dem Blog gibt. Im Allgemeinen sehe ich immer nur Essen und Trinken wird häufig eher außer Acht gelassen. Das möchte ich demnächst ändern und fange als erstes mit einem erfrischenden Erdbeer-Eistee an. Ich habe ihn ganz ohne Zucker zubereitet, weil mir die Erdbeeren schon süß genug waren. Natürlich kann man aber trotzdem den Eistee noch süßen. Es muss auch nicht unbedingt Kristallzucker sein. Es gibt inzwischen schon genug gute Alternativen. Das tolle an dem Rezept ist, dass man es mit allen Früchten abändern kann, wenn Erdbeeren vielleicht nicht der Favorit ist. Okay, vielleicht nicht mit allen. Mit Bananen geht es sicher nicht, aber ihr wisst, was ich meine! Hier geht’s zum Rezept:

Erfrischender Erdbeer-Eistee ohne Zucker!

Erdbeer-Eistee

Zutaten für 1L:
700g Erdbeeren
1 Zitrone
3 Beutel/Teeeier eures Lieblingstees (am besten frischen)
1L Wasser
Minze bei Bedarf
Flaschen mit Bügelverschluss*
oder Wasserkrug*

1. Die Erdbeeren waschen, den Stiel entfernen und klein schneiden.

2. Die Zitrone aufschneiden und über die Erdbeeren träufeln lassen.

3. Beides zusammen aufkochen, bis alles eine sehr flüssige Konsistenz hat.

4. Danach durch ein Sieb rühren, sodass die groben Stücke der Erdbeere rausgefiltert werden.

7. Das Wasser kochen und den Tee darin aufbrühen. Am besten passen Earl Grey, Schwarztee oder Früchtetee.

8. Minze bei Bedarf dazu geben. Je länger der Tee und die Minze ziehen, desto intensiver wird der Geschmack.

9. Den Tee über die Erdbeerflüssigkeit gießen und gut umrühren.

10. Den Tee in den Kühlschrank stellen, wenn er etwas abgekühlt ist (auf keinen Fall, wenn er noch heiß ist!) und am besten über Nacht stehen lassen, dann entfaltet die Erdbeere noch mehr ihren Geschmack. Natürlich kann er auch sofort getrunken werden, sobald er abgekühlt ist. Die Eiswürfel vor dem Servieren nicht vergessen! Fertig!

Erfrischender Erdbeer-Eistee ohne Zucker!

Ich muss wirklich sagen, ich habe mir Eistee selber machen, wirklich schwerer vorgestellt. In meiner wilden Vorstellung musste man noch so viel mehr machen, was natürlich idiotisch ist. Im Prinzip handelt es sich größtenteils um Tee. Was soll da schon große Hexerei sein? Vielleicht geht es euch ja auch so, dass ihr manchmal denkt, die Dinge sind viel schwieriger, als es in Wirklichkeit der Fall ist!

Wenn ich jetzt so die Bilder sehe, könnte ich gleich wieder ein Glas trinken. Leider ist schon alles leer, aber möglicherweise gibt es in Zukunft noch mehr solcher Rezepte auf meinem Blog. Im Winter kann ich mir auch leckere Getränke vorstellen. Hättet ihr daran Interesse?

Erfrischender Erdbeer-Eistee ohne Zucker!

Schau auf meinem Pinterest Board vorbei! Dort findest du noch mehr Rezepte für Getränke:


Was ist euer Lieblings-Sommergetränk? Habt ihr ein Rezept, was ich nachmachen soll?

Bis dann. Eure Laura

* Amazon Affiliate Link

Sharing is caring!

Laura

Ich bin 25, aus Berlin & Hamburg. TRYTRYTRY steht für neues ausprobieren, an seine Grenzen gehen und nicht aufgeben, auch wenn man einmal hinfällt. Hier wird über die Themen Food, DIY, Travel, Gebärdensprache, Bücher und das schöne Leben gebloggt..

Letzte Artikel von Laura (Alle anzeigen)

    13 KOMMENTARE

  • Meine liebe Laura 🙂

    Erst einmal: Wieder zauberhafte Fotos ♥
    Und dein Eistee sieht und klingt so köstlich – muss ich u.n.b.e.d.i.n.g.t. bei nächster Gelegenheit, am besten Morgen mal nachmachen *-* Scheint auch echt iditotensicher zu sein, dass selbst ich es hinbekommen müsste 😉

    Alles Liebe und einen entspannten Abend,
    deine Rosy ♥

    • Laura 28. Juli 2016 Antworten

      Ich traue dir das auf jeden Fall zu und noch mehr 😀 Dankeschön! <3

  • Sarah 28. Juli 2016 Antworten

    Ohhh, das sieht köstlich aus! Werde ich demnächst ausprobieren!
    LG,Sarah

  • Hmmm.. der klingt absolut fantastisch! 😀
    Liebste Grüße, Natascha von SJMB ♡

  • Das klingt wirklich sehr gut. Ich werde das mal ausprobieren sobald es hier wieder sommerlich heiß wird.

    • Laura 28. Juli 2016 Antworten

      Oh ist es bei dir nicht? Ich schmilze fast 😀

  • Andrea 28. Juli 2016 Antworten

    Hmm das sieht so lecker aus!

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Mögt ihr die Natur-Materialien im Herbst genauso gern wie ich? Dann ist dieses DIY für Teelichter mit Heidekraut genau das richtige!

GANZE ANLEITUNG: http://bit.ly/2xKmvSe

Musik: HookSounds #diyblogger_de #diy #diyblogger #hellofall2017 #hellofall #fall #halloherbst #herbstdiy
  • Hach, der Herbst und all seine Farben! 🍁 #hellofall #hellofall2017 #fall #fall2017 #herbst #herbst2017 #blätter #berlin #berlincity
  • Okay, Caro von @madmoisellcom und ich haben etwas übertrieben bei unseren Vorbereitungen für Halloween 🙊 In meinem Profil findet ihr die Anleitung für die Monstertorte #halloween #sweettable #sweet #torte #halloween2017 #food #foodblogger #trytryty #yummyfood
  • Süßes sonst gibt's Saures! Wer ist auch so ein riesiger Halloween Fan wie ich? Meine Monstertorte ist im letzten Jahr bereits so gut angekommen, dass ich sie für das Halloween Video von mir und @madmoisellcom nochmal gefilmt habe! Sieht die nicht toll aus? 😱 wer ist auch so ein großer Halloween Fan wie ich? #halloween #trytrytryde #ichliebefoodblogs #diyblogger_de #torte #halloweentorte #monster #monstertorte @diyfoodys @buzzfeedfood @buzzfeedtasty
  • (Werbung) Plätzchen? Ist denn schon Weihnachten? Noch nicht ganz, aber einer von euch kann mit mir und @lidlde am 7.10. in Hamburg schon mal so richtig in Weihnachtsstimmung kommen! Zusammen mit den Bloggern @maraswunderland @lisbethscupcakesandcookies @baketotheroots  @kuechenschlacht und deren Gewinnern tauchen wir ein in die Weihnachtsbäckerei und backen von 11-17 Uhr zusammen Plätzchen! 
Du willst dabei sein? Dann verrate mir bis zum 1.10 (23:59 Uhr) in den Kommentaren, was dein Lieblingsplätzchen ist! Unter allen Teilnehmern lose ich drei Leute aus, wobei mich eine zum Event begleiten kann und zwei ein Trostpaket erhalten. Benachrichtigt werdet ihr hier über Direct Message. Idealerweise kommt ihr aus Hamburg, weil keine Anfahrtskosten übernommen werden. Die Teilnahmebedingungen stehen im ersten Kommentar. Ich freue mich auf euch 😘

#merrylidlchristmas #lidlweihnachtsbäckerei #verlosung #plätzchen #backen #backenfürweihnachten #backenmitbloggern
  • Kuchen backen im Herbst ist besonders schön. Das Rezept findet ihr auf dem Blog ☺️ #Rezept #recipe #applepie #leafs #blätter #Herbst #fall #autumn #food #foodporn #foodblogger #foodblogger_de
  • Der Herbst ist da 🍁Ich liebe herbstliche DIY's. Daher könnt ihr euch in den nächsten Wochen auf jede Menge Herbst-Power freuen 💪🍂🍁 Fangen wir an mit diesem schönen Türkranz, den ihr auch alternativ als Tischkranz nutzen könnt <3

Musik: HookSounds

#kranz #diy #diytime #diys #craft #diyvideo #crafty #herbst #autumn #autumn2017 #fall2017 #herbst2017 #herbstdeko #dekoration #herbstdekoration #autumndecor
  • So Leute! Heute ist Wahltag. Also geht wählen, dann könnt ihr euch euch hinterher beschweren, ansonsten nicht ;) #gehwählen #wählen #wahl #wahl2017 #wahlen2017 #wahlkampf #gehtwählen

Melde dich für meinen Newsletter an!

Und erhalte coole News und exklusiven Content! Keine Angst, ich werde niemals spamen.

Erfolgreich angemeldet