Werbung
Food

Käsekuchen Pralinen selber machen

14. April 2022
Käsekuchen Pralinen selber machen
Werbung

Wie klingen für euch Käsekuchen Pralinen? Dieses Rezept machen wir nämlich heute und ich kann euch sagen: Macht lieber ein paar mehr Pralinen, denn danach seid ihr im Himmel! Ich konnte gar nicht so schnell hingucken, da waren sie schon alle aufgegessen. Diese Käsekuchenpralinen könnt ihr ganz leicht selber machen und sie zum Beispiel als Geschenk zum Muttertag verschenken, der wieder bevorsteht!

Pralinen selber machen und verschenken

Diese Pralinen könnt ihr wirklich sehr einfach selber machen. Das Rezept kommt ohne Form aus und theoretisch könnt ihr es auch sehr leicht in einer veganen Variante abwandeln. Außerdem sind diese Käsekuchen Pralinen auch ohne Alkohol gemacht und auch bei Kindern wird das einfache und schnelle Rezept sicher sehr gut ankommen! Natürlich könnt ihr sie auch als Geschenkidee an einen lieben Menschen verschenken.

Hier gehts zur Anleitung für die Käsekuchen-Pralinen:

Käsekuchen Pralinen selber machen
 

Käsekuchen Pralinen selber machen

Portionen: 15 Stück

Zutaten

  • 150 g Butterkekse
  • 125 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 1½ EL Pfirsich-Maracuja-Konfitüre
  • ½ EL Zitronensaft
  • ½ Prise Salz
  • 100 g weiße Schokolade
  • Streusel

Anleitung

1

Die Butterkekse fein mahlen. Mit einem Küchengerät oder mit der Gabel zerdrücken. Aber die zweite Methode könnte etwas länger dauern.

2

Den Frischkäse, die Konfitüre, den Zitronensaft und das Salz in eine Schüssel geben. Die gemahlenen Butterkekse dazu geben und alles zu einer gleichmäßigen Masse kneten. Entweder mit den Händen oder mit dem Mixer.

3

Die Masse dann zu 15 gleichgroße Kugeln formen und auf ein Stück Backpapier legen.

4

Die weiße Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.

5

Die Kugeln auf einen Spieß oder eine Gabel spießen und in die weiße Schokolade tunken.

6

Die Schokolade gut abtropfen lassen und anschließen auf das Backpapier zurück legen.

7

Solange der Schokoladenüberzug noch nicht ausgehärtet ist, könnt ihr noch ein paar Streusel darauf verteilen.

8

Die Käsekuchen Pralinen komplett aushärten lassen und anschließend genießen!

Käsekuchen Pralinen selber machen (15 Stück)

Zutaten:
150 g Butterkekse
125 g Doppelrahm-Frischkäse
1½ EL Pfirsich-Maracuja-Konfitüre
½ EL Zitronensaft
½ Prise Salz
100 g weiße Schokolade
Streusel

Anleitung

Die Butterkekse fein mahlen. Mit einem Küchengerät oder mit der Gabel zerdrücken. Aber die zweite Methode könnte etwas länger dauern.

Den Frischkäse, die Konfitüre, den Zitronensaft und das Salz in eine Schüssel geben. Die gemahlenen Butterkekse dazu geben und alles zu einer gleichmäßigen Masse kneten. Entweder mit den Händen oder mit dem Mixer.

Die Masse dann zu 15 gleichgroße Kugeln formen und auf ein Stück Backpapier legen.

Die weiße Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.

Die Kugeln auf einen Spieß oder eine Gabel spießen und in die weiße Schokolade tunken.

Die Schokolade gut abtropfen lassen und anschließen auf das Backpapier zurück legen.

Solange der Schokoladenüberzug noch nicht ausgehärtet ist, könnt ihr noch ein paar Streusel darauf verteilen.

Die Käsekuchen Pralinen komplett aushärten lassen und anschließend genießen!

Käsekuchen Pralinen selber machen
 

Käsekuchen Pralinen selber machen
 

Käsekuchen Pralinen selber machen
 

Habt ihr schon mal Pralinen wie diese Käsekuchen Pralinen selber gemacht? Oder seid ihr jetzt auf den Geschmack gekommen? Dann probiert doch mal meine anderen Pralinen-Rezepte aus: Oreo-Himbeer-Pralinen oder Himbeer-Schoko-Pralinen.

Wie findet ihr das Ergebnis der Käsekuchen Pralinen?

Bis dann. Eure Laura

Vielleicht magst du auch

5 Kommentare

  • Antworten
    Louisa
    2. Mai 2022 um 17:29

    Hallo, die Pralinen klingen sehr lecker, kann man die auch ein paar Tage vorher vorbereiten?

    • Antworten
      Laura
      3. Mai 2022 um 9:30

      Ja, wenn du sie im Kühlschrank lagerst, sollte das klappen 🙂

  • Antworten
    Johanna
    1. Mai 2022 um 16:01

    Klingt nach einem super Rezept - so schön einfach! 🙂 Wie lange schätzt du so die Haltbarkeit ein? Ich überlege, die per Post zu verschicken...

    • Antworten
      Laura
      3. Mai 2022 um 9:31

      Ich denke, ein bis zwei Tage sollten sie in der Post überleben können. 🙂

  • Antworten
    Corali
    16. April 2022 um 21:09

    Ooh, die klingen ja sehr lecker! Für die nächsten Gäste vorgemerkt!

  • Hinterlasse einen Kommentar