Werbung
Food

Hähnchenbrustfilet mit Orangen-Rotkohl und Käse-Spätzle

21. Dezember 2021
Hähnchenbrustfilet mit Orangen-Rotkohl und Käse-Spätzle
Werbung

Dieser Post enthält Werbung.

Die Spannung steigt, denn jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum Weihnachtsfest und auch Silvester und Neujahr sind schon zum Greifen nahe. Passend dazu ist die Challenge, an der ich auch in diesem Jahr im Rahmen der EU-Kampagne für Geflügel aus der Europäischen Union* mit anderen Bloggerinnen und Bloggern teilnehmen durfte: aus 5 Zutaten ein leckeres Rezept mit Geflügel zu kreieren. Mein Rezept und das leckere Ergebnis aus panierter Hühnchenoberkeule mit roter Bete, Sellerie und Johannisbeermarmelade könnt ihr hier finden und gern auch nachkochen.

Hähnchenbrustfilet mit Orangen-Rotkohl und Käse-Spätzle
 

Weiter geht es heute mit einem weiteren köstlichen Rezept. Denn mit dem letzten Rezept gab es auch einen Aufruf an euch, eure liebsten Geflügelrezepte aus 5 Zutaten mit mir zu teilen und mit etwas Glück konntet ihr einen Bräter gewinnen. Meine Aufgabe war es anschließend, das Gewinner-Rezept nachzukochen. Der Rezeptvorschlag des Gewinners bestand aus folgenden 5 Zutaten: „Hähnchenbrustfilet, Le Gruyère Käse, Spätzle, Rotkohl und Orangen.

Im folgenden Teil zeige ich euch meine Interpretation des Rezepts, teile mit euch Wissenswertes über Geflügel und verraten euch, welche Blogger euch ebenfalls kreative Geflügelrezepte zeigen und gezeigt haben. Viel Spaß!

Hähnchenbrustfilet mit Orangen-Rotkohl und Käse-Spätzle
 

Hähnchenbrustfilet mit Orangen-Rotkohl und Käse-Spätzle

Zutaten

  • 3 Hühnerbrustfilets
  • 200g Le Gruyère Käse
  • 1 kleiner Rotkohl (ca. 900g)
  • 2 Bio-Orangen
  • 400 g Spätzle
  • Außerdem:
  • 6 Zweige Rosmarin
  • 2 Zwiebeln
  • etwas Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Knoblauchraspeln
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Oregano
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL brauner Zucker

Anleitung

1

Rotkohl kleinschneiden, etwas Öl in einen Kochtopf geben und den Rotkohl hinzufügen.

2

Die Schale einer Bio-Orange abreiben, in den Topf geben und anschließend die geriebene Orange aufschneiden und den Saft ausdrücken. Anschließend ebenfalls in den Topf geben.

3

Den Rotkohl noch mit braunem Zucker würzen und 3 EL Wasser hinzufügen. Alles gut durchrühren, den Deckel auf den Topf legen und bei mittlerer Hitze für 45 Minuten dünsten. Zwischendurch immer mal wieder durchrühren.

4

Für die Hühnerbrustfilet 2 EL Olivenöl, je 1 TL Paprikapulver, Knoblauchraspeln, Thymian, Oregano sowie Salz und Pfeffer und eine Schüssel geben und verrühren. Die Filets von beiden Seiten gut bestreichen.

5

Eine Zwiebel in Scheiben schneiden, in die Auflaufform geben und die Filets auf die Zwiebelscheiben legen.

6

2-3 Rosmarinzweige dazwischen legen und die Hühnerbrustfilets nochmal mit etwas Olivenöl beträufeln.

7

Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen und die Filets für 45 Minuten backen.

8

Die zweite Zwiebel schälen und in Würfel scheiden.

9

Die Zwiebelwürfel zusammen mit den Spätzlen in einer Pfanne mit etwas Butter braten.

10

Den Le Gruyère Käse mit einer Käseraspel reiben. Wenn die Spätzle und die Zwiebeln goldbraun geworden sind, vom Herd nehmen und den geriebenen Käse unterrühren.

11

Die fertig gebackenen Hühnerbrustfilets aus dem Backofen nehmen und auf eine Servierplatte legen.

12

Den Rotkohl in eine Schüssel geben und dekorativ mit Orangenscheiben servieren.

13

Zum Schluss die Spätzle in eine Schüssel geben oder direkt in einer dekorativen Pfanne servieren. Fertig ist das Geflügelgericht.

Hähnchenbrustfilet mit Orangen-Rotkohl und Käse-Spätzle

3 Hühnerbrustfilets
200g Le Gruyère Käse
1 kleiner Rotkohl (ca. 900g)
2 Bio-Orangen
400 g Spätzle

Außerdem:
6 Zweige Rosmarin
2 Zwiebeln
etwas Butter
2 EL Olivenöl
1 TL Paprikapulver
1 TL Knoblauchraspeln
1 TL Thymian
1 TL Oregano
Salz und Pfeffer
2 EL brauner Zucker

Anleitung

Rotkohl kleinschneiden, etwas Öl in einen Kochtopf geben und den Rotkohl hinzufügen.

Die Schale einer Bio-Orange abreiben, in den Topf geben und anschließend die geriebene Orange aufschneiden und den Saft ausdrücken. Anschließend ebenfalls in den Topf geben.

Den Rotkohl noch mit braunem Zucker würzen und 3 EL Wasser hinzufügen. Alles gut durchrühren, den Deckel auf den Topf legen und bei mittlerer Hitze für 45 Minuten dünsten. Zwischendurch immer mal wieder durchrühren.

Für die Hühnerbrustfilet 2 EL Olivenöl, je 1 TL Paprikapulver, Knoblauchraspeln, Thymian, Oregano sowie Salz und Pfeffer und eine Schüssel geben und verrühren. Die Filets von beiden Seiten gut bestreichen.

Eine Zwiebel in Scheiben schneiden, in die Auflaufform geben und die Filets auf die Zwiebelscheiben legen.

2-3 Rosmarinzweige dazwischen legen und die Hühnerbrustfilets nochmal mit etwas Olivenöl beträufeln.

Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen und die Filets für 45 Minuten backen.

Die zweite Zwiebel schälen und in Würfel scheiden.

Die Zwiebelwürfel zusammen mit den Spätzlen in einer Pfanne mit etwas Butter braten.

Den Le Gruyère Käse mit einer Käseraspel reiben. Wenn die Spätzle und die Zwiebeln goldbraun geworden sind, vom Herd nehmen und den geriebenen Käse unterrühren.

Die fertig gebackenen Hühnerbrustfilets aus dem Backofen nehmen und auf eine Servierplatte legen.

Den Rotkohl in eine Schüssel geben und dekorativ mit Orangenscheiben servieren.

Zum Schluss die Spätzle in eine Schüssel geben oder direkt in einer dekorativen Pfanne servieren. Fertig ist das Geflügelgericht.

Hähnchenbrustfilet mit Orangen-Rotkohl und Käse-Spätzle
 

Wissenswertes über Geflügel

Vitamine in Geflügel

Wie oben angekündigt, verrate ich euch hier noch interessantes Wissen über Geflügel, das ihr vielleicht noch nicht kennt.

Geflügelfleisch versorgt den Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Geflügel enthält viele Vitamine der B-Gruppe. Vitamin B sorgt für einen guten Stoff- und Energiewechsel, eine optimale Funktion des Nervensystems und verringert schnelle Ermüdungserscheinungen.

Mineralien in Hühnerfleisch

Wusstet ihr, dass Hühnchen Phosphor enthält? Das ist wichtig für gesunde Zähne. Hühnerkeulen sind außerdem eine besonders gute Zinkquelle, was wichtig für viele Körperfunktionen ist. Es sorgt für einen optimalen Kohlenhydratstoffwechsel, kognitive Funktionen und stärkt das Immunsystem.

Geflügelfleisch frei von Antibiotika

Sollte es bei der Aufzucht zur Behandlung mit Antibiotika kommen, gelten besondere Vorschriften, denn Geflügel darf erst nach einer gesetzlich vorgeschriebenen Wartezeit geschlachtet werden. So wird sichergestellt, dass kein Geflügel in den Handel kommt, dass gesundheitlich bedenkliche Medikamentenrückstände aufweist.

Hähnchenbrustfilet mit Orangen-Rotkohl und Käse-Spätzle
 

Alle weiteren TeilnehmerInnen der Challenge

Es gibt noch weitere leckere Rezepte zu entdecken. Die anderen Beiträge könnt ihr auf folgenden Blogs finden:

Hähnchenbrustfilet mit Orangen-Rotkohl und Käse-Spätzle
 

Und jetzt wünsche ich euch ein entspanntes Weihnachtsfest, einen optimalen Start ins neue Jahr und viel Erfolg beim Nachkochen der Geflügelrezepte.

Bis dann. Eure Laura

* In leckerer Kooperation mit https://de.eu-poultry.eu

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

zehn + vier =