Food/ Kuchen

Zwetschgen-Zupfkuchen

Zwetschgen-Zupfkuchen
Zwetschgen-Zupfkuchen

Leute, es ist Zwetschgen / Pflaumen-Zeit! Was heißt das? Der Herbst kommt! Unglaublich, findet ihr nicht auch? Ich kann es kaum fassen, dass 2019 schon so weit vorangeschritten ist. Mir kommt es so vor, als hätten wir gerade erst 2018 Lebewohl gesagt!

Für mich ist der Herbst eine ganz wundervolle Zeit. Ich liebe den Duft, die Natur leuchtet so schön und es wird so schön gemütlich. Der Sommer war ja dieses Jahr nicht ganz so schön. Vielleicht hat der Herbst dafür noch richtig heiße Tage zu bieten!

Ich habe es mir auch nicht nehmen lassen und gleich einen leckeren Zwetschgen-Kuchen gebacken, den ich jedes Jahr auf meinem Blog zeige. Vielleicht mache ich dieses Jahr sogar zwei, weil ich schon so früh dran bin? Dieses Jahr wurde es ein Zwetschgen-Zupfkuchen. Ich sage euch: So lecker und sollte unbedingt ganz schnell nachgebacken werden!

So einfach geht's:

Zwetschgen-Zupfkuchen

Ganz leicht nachkaufen*:

* Werbung // Amazon Affiliate Links = Ich bekomme eine kleine Provision, aber für euch kostet es nicht mehr

Zwetschgen-Zupfkuchen

Zeit: 1 Stunde

Zutaten

  • Zutaten für den Schokoladenteig:
  • 300 g Mehl
  • 30 g Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 150 g Butter
  • Für die Füllung:
  • 500g Zwetschgen
  • 250 g Butter
  • 500 g Magerquark
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver

Anleitung

1

1. Das Mehl, Kakao und Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Die übrigen Zutaten für den Teig hinzufügen, alles mit einem Rührgerät zu einem Teig verarbeiten. Anschließend zu einer Kugel formen und den Teig 30 Minuten kaltstellen.

2

2. Die Form fetten. Die Hälfte des Schokoteiges in der Springform mit einem zwei cm hohen Rand verteilen.

3

3. Für die Füllung die Butter in einem Topf zerlassen und abkühlen lassen.

4

4. Den Quark mit Zucker, Vanillezucker, Eiern, Puddingpulver und zerlassener Butter mit einem Schneebesen zu einer Masse verrühren, in die Form geben und glattstreichen.

5

5. Die Zwetschgen waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Auf der Füllung gleichmäßig anordnen.

6

6. Den restlichen Teig in kleine Stücke zupfen und auf der Füllung verteilen.

7

7. Die Backform im unteren Drittel in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 60 Minuten backen. Fertig!

Zwetschgen-Zupfkuchen
Zutaten für den Schokoladenteig:
300 g Mehl
30 g Kakaopulver
2 TL Backpulver
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
150 g Butter

Für die Füllung:
500g Zwetschgen
250 g Butter
500 g Magerquark
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
1 Pck. Vanillepuddingpulver

Zubereitung

1. Das Mehl, Kakao und Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Die übrigen Zutaten für den Teig hinzufügen, alles mit einem Rührgerät zu einem Teig verarbeiten. Anschließend zu einer Kugel formen und den Teig 30 Minuten kaltstellen.

2. Die Form fetten. Die Hälfte des Schokoteiges in der Springform mit einem zwei cm hohen Rand verteilen.

3. Für die Füllung die Butter in einem Topf zerlassen und abkühlen lassen.

4. Den Quark mit Zucker, Vanillezucker, Eiern, Puddingpulver und zerlassener Butter mit einem Schneebesen zu einer Masse verrühren, in die Form geben und glattstreichen.

5. Die Zwetschgen waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Auf der Füllung gleichmäßig anordnen.

6. Den restlichen Teig in kleine Stücke zupfen und auf der Füllung verteilen.

7. Die Backform im unteren Drittel in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 60 Minuten backen. Fertig!

Zwetschgen-Zupfkuchen

Zwetschgen-Zupfkuchen

Könnt ihr gar nicht genug von Zwetschgen-Kuchen bekommen? Dann probiert doch mal meinen Zwetschgen-Quarkkuchen mit Streuseln, meinen Pflaumen-Streuselkuchen oder meinen Kaiserschmarrn mit Pflaumen-Kompott.

Bis dann. Eure Laura

Werbung

Spardose

Vielleicht magst du auch

4 Kommentare

  • Antworten
    Ella
    9. September 2019 um 21:48

    Hallo Laura,
    für welche Backform sind die Angaben denn?

    Liebe Grüße

    • Antworten
      Laura
      10. September 2019 um 8:49

      Liebe Ella, meine war 35x25cm groß 🙂

      • Antworten
        Ella
        11. September 2019 um 19:32

        Vielen Dank für die Idee mit den Zwetschgen! Meinen Kollegen und mir hat der Kuchen sehr gut geschmeckt 🙂

        • Antworten
          Laura
          14. September 2019 um 15:05

          Liebe Ella, das freut mich sehr!

    Hinterlasse einen Kommentar