Food/ Kuchen

Brownie Käsekuchen mit Himbeeren und Erdbeeren

Brownie Käsekuchen mit Himbeeren und Erdbeeren
Werbung

Habe ich nicht letztens gesagt, ich habe den Sommer in einer Tartelette gebacken? Ich nehme alles zurück. Der Sommer hat sich nämlich in diesem Kuchen versteckt.

Hätte mir mal nur jemand früher gesagt, dass Brownies, Käsekuchen und Waldbeeren DIE Kombination sind. Ich hätte es definitiv früher ausprobiert. Brownies mag ich nämlich eigentlich nicht so gern. Das klingt vielleicht doof, aber mir ist das einfach zu viel Schokoladengeschmack. Deshalb habe ich bis jetzt auch nur ein Rezept mit Brownies auf dem Blog gezeigt. In Kombination mit Käsekuchen schmeckt es aber himmlisch! Den Beweis liefert mein Brownie Käsekuchen mit Himbeeren und Erdbeeren.

Ich habe ihn als Kuchen in einer Springform zubereitet. Er wäre aber sicher auch in einer Kastenform gut aufgehoben, sodass man ihn in kleine, quadratische Stücke aufteilen kann. In welcher Form auch immer du diesen Kuchen zubereiten wirst, er wird dir garantiert schmecken!

Brownie Käsekuchen mit Himbeeren und Erdbeeren

Brownie Käsekuchen mit Himbeeren und Erdbeeren

Das Rezept gibt es hier:
18 leckere Rezept für kreative Sonntagskuchen – E-Book

Nachkaufen und direkt loslegen*:

Brownie Käsekuchen mit Himbeeren und Erdbeeren

Portionen: 4-8

Zutaten

  • Ø 28cm Springform*
  • Zutaten für die Brownie-Schicht:
  • 200g Zartbitterschokolade
  • 150g Butter
  • 3 Eier
  • 150g Zucker
  • 160g Mehl
  • 30g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • Zutaten für die Käsekuchen-Schicht:
  • 130 g Zucker
  • 100g Butter
  • 3 Eier
  • 600 g Frischkäse
  • 1 TL Speisestärke
  • restliche Zutaten:
  • 150 g Himbeeren
  • 250 g Erdbeeren
  • Puderzucker

Anleitung

1

Die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Zusammen mit der Butter verrühren und abkühlen lassen.

2

Die 3 Eier mit 150g Zucker verrühren und cremig schlagen. Die lauwarme Schokolade darunter rühren. Mehl, Kakaopulver und Backpulver dazu geben und alles vermischen.

3

Den Teig in eine gefettete Springform füllen und beiseite stellen.

4

Für die Käsekuchen schicht die Butter mit dem Zucker cremig schlagen. Die Eier nach und nach unterrühren. Den Frischkäse und die Speisestärke dazugeben.

5

Die Käsekuchenmaße vorsichtig auf dem Brownie-Teig verteilen. Ein paar Himbeeren und Erdbeeren auf dem Teig legen und leicht eindrücken.

6

Bei 160°C (Umluft) für 70 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe prüfen, ob der Kuchen durch ist. Eventuell den Kuchen mit Alufolie abdecken, sollte der Teig noch nicht durch sein und weiterbacken. Anschließend aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

7

Vor dem Servieren Erdbeeren und Himbeeren auf dem Kuchen verteilen, sowie etwas Puderzucker. Fertig!

Brownie Käsekuchen mit Himbeeren und Erdbeeren

Ø 28cm Springform*

Zutaten für die Brownie-Schicht:
200g Zartbitterschokolade
150g Butter
3 Eier
150g Zucker
160g Mehl
30g Kakaopulver
1 TL Backpulver

Zutaten für die Käsekuchen-Schicht:
130 g Zucker
100g Butter
3 Eier
600 g Frischkäse
1 TL Speisestärke

restliche Zutaten:
150 g Himbeeren
250 g Erdbeeren
Puderzucker

1. Die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Zusammen mit der Butter verrühren und abkühlen lassen.

2. Die 3 Eier mit 150g Zucker verrühren und cremig schlagen. Die lauwarme Schokolade darunter rühren. Mehl, Kakaopulver und Backpulver dazu geben und alles vermischen.

3. Den Teig in eine gefettete Springform füllen und beiseite stellen.

4. Für die Käsekuchen schicht die Butter mit dem Zucker cremig schlagen. Die Eier nach und nach unterrühren. Den Frischkäse und die Speisestärke dazugeben.

5. Die Käsekuchenmaße vorsichtig auf dem Brownie-Teig verteilen. Ein paar Himbeeren und Erdbeeren auf dem Teig legen und leicht eindrücken.

6. Bei 160°C (Umluft) für 70 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe prüfen, ob der Kuchen durch ist. Eventuell den Kuchen mit Alufolie abdecken, sollte der Teig noch nicht durch sein und weiterbacken. Anschließend aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

7. Vor dem Servieren Erdbeeren und Himbeeren auf dem Kuchen verteilen, sowie etwas Puderzucker. Fertig!

Brownie Käsekuchen mit Himbeeren und Erdbeeren

Bis dann. Eure Laura

*Amazon Affilate Link

Werbung

Vielleicht magst du auch

41 Kommentare

  • Antworten
    Sonna
    20. September 2017 um 16:38

    Hallo!!! Hast du das Rezept verändert??? Hatte es schon mal nachgebacken, war auch sehr lecker beim ersten Mal... und gestern habe ich es erneut gebacken mit dem aktuellen Rezept und das war echt nicht lecker. Der Käsekuchen mit Quark schmeckt wesentlich besser als mit Frischkäse. Vllt kannst du das nochmal ändern??? LG

    • Antworten
      Laura
      20. September 2017 um 16:56

      Hallo Sonna, ich hatte das Rezept nochmal angepasst, weil bei vielen der Kuchen mit dem alten Rezept nicht ganz durchgebacken wurde und die meisten mit dem neuen Rezept keine Probleme hatten. Probiere doch sonst einfach den Frischkäse mit Quark zu ersetzen. Von den Mengenangaben sollte das ungefähr hinkommen. Sonst vielleicht etwas weniger Quark, weil Frischkäse fester ist und Quark flüssiger.

  • Antworten
    Vanessa
    28. August 2017 um 20:21

    Ganz tolles Rezept! Ich habe den Kuchen letztes Wochenende ausprobiert und alle waren begeistert! Optisch ein toller Hingucker mit Überraschung.

    LG Vanessa

    • Antworten
      Laura
      30. August 2017 um 13:15

      Oh wie schön! <3

  • Antworten
    Vic
    26. August 2017 um 22:50

    Super lecker! Habe zusätzlich mit Blaubeeren garniert. Allerdings stimmte bei mir das Verhältnis Käse und Brownie nicht...? Der Boden war dicker als die die obere Schicht, würde daher beim nächsten mal etwas mehr käseschicht einplanen. Ansonsten ist der Kuchen super angekommen!

  • Antworten
    Viktoria
    28. Juli 2017 um 19:17

    Hey, ich habe den Kuchen vorgestern gebacken und ich finde, dass die Teige leider gar nicht so gut zusammen passen. Die Käsekuchenschicht ist toll geworden, aber die Brownieschicht ist total trocken geworden, echt Schade. Und die geht dann auch so weit auf, dass vom Käsekuchen leider nur noch wenig übrig bleibt. War eine tolle Idee aber das nächste Mal werde ich entweder Käsekuchen ODER Brownies backen.

  • Antworten
    Veren
    18. Juli 2017 um 9:07

    Hi Anna,
    ich wollte das Rezept heute gern ausprobieren und hätte noch ne Frage: Wieviel Butter soll denn zu Beginn zur Schokolade gegeben werden? Ich war von den 150 g ausgegangen, habe dann aber gesehen, dass die 150g erdt im 2. Schritt erwähnt werden. Danke schonmal für die Antwort. Liebe Grüße!

    • Antworten
      Laura
      18. Juli 2017 um 17:29

      Liebe Veren,

      die 150g im zweiten Schritt beziehen sich auf den Zucker, nicht die Butter. 🙂

      LG Laura

    1 2 3 4 5 6

    Hinterlasse einen Kommentar