Tischdeko mit Osterei-Kerzen
DIY

Tischdeko mit Osterei-Kerzen

Im letzten Blogpost hatte ich bereits angekündigt, dass nun die Osterzeit auf meinem Blog anbricht. Nachdem ich euch schon die Schoko-Bon Cupcakes gezeigt habe, kommt heute eine kleine DIY Idee. Ich habe übrigens bereits die letzten Jahre Osterideen auf dem Blog gezeigt. Wenn die euch interessieren, dann gebt oben bei der Suche einfach Mal Ostern ein. Am Ende der Osterzeit werde ich wieder eine Übersicht erstellen.

Ich mag es, wenn der Tisch an Feiertagen passend geschmückt ist. Natürlich am besten mit selbstgemachten Sachen. Daher zeige ich euch heute eine kleine, aber feine Idee, wie ihr euren Ostertisch dekorieren könnt.

Diese Osterkerzen können natürlich auch anders in Szene gesetzt werden. Beispielsweise, indem man sie in ein Glas stellt oder auf einen Eierbecher setzt. Ich fand es aber schöner, ein kleiner Osternest zu basteln und dort meine Kerzen reinzustellen. Wenn dir die Idee gefällt, zeige ich hier, wie du es nachmachen kannst!

 

Tischdeko mit Osterei-Kerzen
 

Tischdeko mit Osterei-Kerzen

 

Tischdeko mit Osterei-Kerzen
 

1. Du benötigst: Eier, Kerzenreste, Kerzendochte, ein altes Glas, einen Topf, einen Trichter

2. Die Kerzenreste in ein Glas füllen. In einem Topf Wasser auf mittlerer Stufe erwärmen.

3. Das Glas in den Topf stellen und das Wachs schmelzen.

4. Ein Ei einstechen und ein Loch herausbrechen, sodass ihr das Eidotter und Eiweiß entfernen könnt.

5. Gut auswaschen und den Kerzendocht in das Ei legen.

6. Einen Trichter in das Ei stecken. Darauf achten, dass der Docht nicht herunterrutscht.

7. Das heiße Wachs in das Ei füllen. Über Nacht trocknen lassen.

8. Am nächsten Tag die Schale von der Kerze entfernen. Fertig!

 

Tischdeko mit Osterei-Kerzen
 

Nachdem ihr dann die Kerzen fertig gebastelt habt, könnt ihr einen Teller mit Kresse, Salat und Blumen dekorieren und die Kerzen anschließend dort einsetzen und anzünden!

Wie gefällt euch die Idee? Wie würdet ihr eure Kerzen in Szene setzen? Genauso oder ganz anders? Schreibt es mir gern in die Kommentare!

Bis dann. Eure Laura