Food/ Kuchen/ Valentinstag

Valentinskuchen mit Himbeeren

Valentinskuchen mit Himbeeren

Es ist ziemlich praktisch, das meine Mutter im Februar Geburtstag hat. Ich kann einen Kuchen backen, den ich auch gleichzeitig für einen Blogpost zum Valentinstag verwenden kann. Ja, so denken wir Blogger. Zwangsläufig bekommt sie also immer einen Kuchen, indem man irgendwie Herzen wiederfinden kann. Dieses Jahr wurde es ein Kuchen in Herzform. Letztes Jahr hatte ich viele kleine Herzen auf einem Käsekuchen verteilt.

Ich denke, sie stört es nicht. Man kann sicher schlimmere Kuchen geschenkt bekommen. Auch wenn eure Mütter demnächst keinen Geburtstag feiern, rückt der Valentinstag dennoch immer näher. Wenn ihr dem Motto: "Liebe geht durch den Magen" glauben schenken wollt, dann solltet ihr unbedingt diesen Kuchen ausprobieren. Er sieht nicht nur zuckersüß aus, sondern schmeckt auch genauso. Es ist die perfekte Kombination aus Frucht und Schokolade!

Valentinskuchen mit Himbeeren

Valentinskuchen mit Himbeeren

Portionen: 4-8

Zutaten

  • Zutaten für den Teig:
  • 125g Butter
  • 200g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 200g Sahne
  • 40g Backkakao
  • 200g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • Zutaten für das Topping:
  • 125g Frischkäse
  • 200g Sahne
  • 50g Zucker
  • TK-Himbeeren

Anleitung

1

Für den Teig, den Zucker und Vanillezucker zusammenmischen und mit den Eiern schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Kakao, Butter und Sahne unterrühren. Eine Springform mit Butter fetten und den Teig einfüllen.

2

Im vorgeheizten Backofen bei 150°C Umluft ungefähr 40-50 Minuten backen. Danach abkühlen lassen und dann erst den Kuchen aus der Form heben.

3

Ein Herz aus einem Stück Backpapier schneiden und dies als Schablone nehmen. Auf den Kuchen legen und darum schneiden. Wenn du eine Herz-Springform* hast, kannst du den Kuchen auch direkt darin backen und diesen Schritt überspringen.

4

Die Sahne schlagen. Frischkäse und Zucker dazu geben. Die TK-Himbeeren leicht auftauen.

5

Die Creme auf dem Kuchen verteilen und die Himbeeren herzförmig auf der Creme anordnen. Fertig!

Valentinskuchen mit Himbeeren

Zutaten für den Teig:
125g Butter
200g Zucker
3 Eier
1 Pck. Vanillezucker
200g Sahne
40g Backkakao
200g Mehl
2 TL Backpulver

Zutaten für das Topping:
125g Frischkäse
200g Sahne
50g Zucker
TK-Himbeeren

1. Für den Teig, den Zucker und Vanillezucker zusammenmischen und mit den Eiern schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Kakao, Butter und Sahne unterrühren. Eine Springform mit Butter fetten und den Teig einfüllen.

2. Im vorgeheizten Backofen bei 150°C Umluft ungefähr 40-50 Minuten backen. Danach abkühlen lassen und dann erst den Kuchen aus der Form heben.

3. Ein Herz aus einem Stück Backpapier schneiden und dies als Schablone nehmen. Auf den Kuchen legen und darum schneiden. Wenn du eine Herz-Springform* hast, kannst du den Kuchen auch direkt darin backen und diesen Schritt überspringen.

4. Die Sahne schlagen. Frischkäse und Zucker dazu geben. Die TK-Himbeeren leicht auftauen.

5. Die Creme auf dem Kuchen verteilen und die Himbeeren herzförmig auf der Creme anordnen. Fertig!

Valentinskuchen mit Himbeeren

Backt ihr auch immer etwas zum Valentinstag?

Bis dann. Eure Laura

*Amazon Affiliate Links

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

6 Kommentare

  • Antworten
    Anika von Creative-Cats
    5. Februar 2017 um 10:37

    Hallo Laura, der Kuchen sieht total süß und lecker aus. Gerade die Kombination aus fruchtig und schokoladig gefällt mir gut. Danke für das tolle Rezept, da wird mein Freund sich am Valentinstag freuen.
    Liebe Grüße
    Anika

    P.s. Und etwas für jemanden backen, was gleichzeitig für den Blog ist, kenne ich ja gar nicht. 😉 *grins

  • Antworten
    Carolin
    4. Februar 2017 um 22:18

    Ui, der Kuchen sieht ganz wunderbar aus! Davon hätte ich jetzt gerne ein Stück. 🙂

  • Antworten
    Sophia
    4. Februar 2017 um 18:03

    waa, ich will jetzt ein Stück davon- sofort !!
    da werden die Augen des Beschenkten aber leuchten :-)...!

    love
    sophia

  • Antworten
    Franzi
    4. Februar 2017 um 17:50

    Oh, der sieht richtig gut aus! 😉 Ja, ich backe auch was zu Valentinstag, was genau weiß ich aber noch nicht, suche noch nach Ideen 😉
    Liebe Grüße

    • Antworten
      Linni
      14. Februar 2017 um 12:03

      Das sieht super lecker aus. Werde ich heute ausprobieren. Und die 125g Butter kommen also nicht mit in den Teig?
      Könnte man anstelle von der Sahne auch Milch oder Joghurt nehmen?
      Lg

      • Antworten
        Laura
        14. Februar 2017 um 19:38

        Liebe Linni,
        danke für den Hinweis! Die Butter kommt mit in den Teig. Ich hatte es vergessen, mit aufzuführen. Jetzt stimmt das Rezept.
        Die Sahne muss geschlagen werden, daher würde es mit Milch nicht funktionieren. Wenn du einen festeren Joghurt nimmst (also nicht die 0,3% Fett Variante), müsste das auch funktionieren.

        LG Laura

    Hinterlasse einen Kommentar