DIY/ DIY Deko

Pusteblumen konservieren und als Deko verwenden

Pusteblumen konservieren und als Deko verwenden
Werbung

Pusteblumen konservieren und als Deko verwenden

Wer kennt es nicht? Als Kind hat man am liebsten auf einer Wiese gelegen, Gras rausgerupft, Gänseblümchen zu einem Kranz geknotet und an Pusteblumen gepustet. Vor allem das letzte hat immer richtig viel Spaß gemacht. Leider waren die Pusteblumen so fragil, dass der Spaß auch nicht lange anhielt und man nur wenig Freude an der Schönheit der Pusteblume hatte.

Vor ein paar Wochen geisterte ein Trend durch das Internet, mit dem man Pusteblumen ohne Haarspray oder ähnlichem "konservieren" und beim Erblühen beobachten konnte. Das musste ich natürlich ausprobieren. Mein Ziel war es zudem, die Pusteblumen anschließend in eine hübsche Deko zu stecken, um wirklich lang etwas von ihnen zu haben. So macht ihr eure Pusteblumen-Deko im Glas nach!

Pusteblumen konservieren und als Deko verwenden
 

Pusteblumen konservieren und als Deko verwenden

Zutaten

  • 3 noch nicht geöffnete Pusteblumen
  • 3 Schaschlik-Spieße
  • Ein Stück Styropor
  • Ein Glas / Vase / durchsichtiges Gefäß
  • Schotter
  • Muscheln

Anleitung

1

Als erstes müsst ihr auf Pusteblumenjagt gehen. Dabei müsst ihr euch Löwenzahn suchen, der bereits erblüht war und sich danach wieder geschlossen hat, um als Pusteblume wieder aufzublühen.

2

Schneidet die Blume mit einer Schere am Stiel ab.

3

Zuhause angekommen, könnt ihr nun die Blume auf einen Schaschlik-Spieß aufspießen. Da der Stiel von innen hohl ist, ist das gar nicht schwer. Spießt soweit, dass ihr bis zum Kopf gelangt und spießt in diesen leicht rein. Allerdings nicht zu weit, damit man später beim Aufblühen die Spitze nicht sieht. Ihr bekommt nach ein paar Versuchen Übung dafür.

4

Nehmt euch nun ein Stück Styropor (es sollte etwas kleiner als der Umfang eures Gefäßes sein) und spießt darauf die Pusteblumen bzw. die Schaschlik-Spieße auf.

5

Nun stellt ihr die auf dem Styropor aufgespießten Blumen in das Gefäß. Bedeckt den ganzen Boden mit Schotter, sodass man das Styropor nicht mehr sieht. Legt für die Deko noch ein paar Muscheln auf den Boden.

6

Jetzt heißt es nur noch warten! Spätestens nach zwei Tagen sollten alle eure Blumen erblüht sein und eure Deko ist fertig.

Pusteblumen konservieren und als Deko verwenden

Zutaten:
3 noch nicht geöffnete Pusteblumen
3 Schaschlik-Spieße
Ein Stück Styropor
Ein Glas / Vase / durchsichtiges Gefäß
Schotter
Muscheln

Anleitung

Als erstes müsst ihr auf Pusteblumenjagt gehen. Dabei müsst ihr euch Löwenzahn suchen, der bereits erblüht war und sich danach wieder geschlossen hat, um als Pusteblume wieder aufzublühen.

Schneidet die Blume mit einer Schere am Stiel ab.

Zuhause angekommen, könnt ihr nun die Blume auf einen Schaschlik-Spieß aufspießen. Da der Stiel von innen hohl ist, ist das gar nicht schwer. Spießt soweit, dass ihr bis zum Kopf gelangt und spießt in diesen leicht rein. Allerdings nicht zu weit, damit man später beim Aufblühen die Spitze nicht sieht. Ihr bekommt nach ein paar Versuchen Übung dafür.

Nehmt euch nun ein Stück Styropor (es sollte etwas kleiner als der Umfang eures Gefäßes sein) und spießt darauf die Pusteblumen bzw. die Schaschlik-Spieße auf.

Nun stellt ihr die auf dem Styropor aufgespießten Blumen in das Gefäß. Bedeckt den ganzen Boden mit Schotter, sodass man das Styropor nicht mehr sieht. Legt für die Deko noch ein paar Muscheln auf den Boden.

Jetzt heißt es nur noch warten! Spätestens nach zwei Tagen sollten alle eure Blumen erblüht sein und eure Deko ist fertig.

Pusteblumen konservieren und als Deko verwenden
 

Wie findet ihr diese Idee? Ist doch wirklich genial, oder? Als ich dies das erste Mal gesehen habe, musste ich es nachmachen. Einfach irre cool!

Habt ihr schon mal Pusteblumen konserviert?

Bis dann. Eure Laura

Werbung

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar