DIY

Süßes Origami Windrad - schnell und einfach selbermachen

Süßes Origami Windrad - schnell und einfach selbermachen
Süßes Origami Windrad - schnell und einfach selbermachen

Eine Gartenparty. Ein Geburtstag. Ein Picknick. Ein Geschenk. Ein Sommerfest. Eine Torte. Ein Blumentopf oder -strauß...

Das sind nur 7-8 Ideen, die mir spontan einfallen. Ideen, wofür man kleine Origami Windräder benutzen könnte. Als Deko (für die Gartenparty, für Picknick, für den Sommerfest), als Geschenkverzierung, als bunte Deko für eine Torte oder als kleines Extra im Blumenstrauß. Und wenn ich mehr nachdenke, fallen mir bestimmt noch mehr Ideen ein, wofür man sie einsetzen könnte.

Vielleicht würde das auch als Deko für eine Hochzeit oder Taufe toll aussehen - dann aber nicht unbedingt bunt, sondern aus edlem, schimmerndem Papier - weiß oder pastellfarben.

Ich mag gerne Origami, das sich schnell falten lässt und dennoch nach was aussieht. Ein Origami, dessen Anleitung man sich sofort merken kann, nachdem man eins fertig hat. So wie das hier, das kleine Windrad. Ich zeige Euch, wie das geht!

Ihr braucht:

Süßes Origami Windrad - schnell und einfach selbermachen

- ein Papierquadrat (das hier ist 15 x 15 cm), nicht zu dünn aber auch nicht zu dick

- ein Papierstrohhalm

- eine Ahle oder ein anderes festes, spitzes Gegenstand

- eine Musterklammer

Und so wird das Windrad gemacht:

Süßes Origami Windrad - schnell und einfach selbermachen

1 - Quadrat diagonal falten, wieder öffnen, die andere Diagonale auch falten und wieder öffnen.

2 - Zwei Ecken zum Mittelpunkt falten

3 - UMDREHEN. Zwei Ecken so wie im Bild falten

4 - UMDREHEN. Das obere und untere Teil zur Mitte falten, so dass ein Quadrat entsteht

5 - Nun die vier Laschen vorsichtig herausziehen und zu Dreiecke glatt falten

6 - Das Windrad ist fertig und sieht dann so aus.

7 - Strohhalm mit der Ahle (ca. 1-2 cm von einem Ende) lochen, das Loch soll nicht zu klein sein.

8 - Windrad in der Mitte lochen

9 - Windrad mit der Musterklammer am Strohhalm fixieren und die „Beinchen“ der Klammer auf der Rückseite des Strohhalms öffnen.

Süßes Origami Windrad - schnell und einfach selbermachen

An diesem Windrad mag ich, dass es sich sogar drehen lässt - ok, ok, nicht im Wind (dafür ist die Musterklammer ungeeignet, man müsste vielleicht das Ganze nicht auf einem Strohhalm, sondern mit einer Nagel auf ein Holzstäben befestigen), aber mit der Hand lässt sich das schon drehen.

Man kann sie auch ganz klein machen, viele davon sehen auf einem Geburtstagskuchen bestimmt gut aus!

Probiert’s mal aus und erzählt mir, wofür Ihr diese Origami Windräder verwenden würden! Jedenfalls kann die nächste Gartenparty jetzt kommen! 🙂

Ioana

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

2 Kommentare

  • Antworten
    Blogaround Mai/Juni - der Sommer naht! | HOLZ & HEFE
    15. Juni 2017 um 8:08

    […] Dekoration fehlt? Ioana von miss red fox zeigt euch auf dem Blog von TryTryTry, wie man ein süßes Origami-Windrad […]

  • Antworten
    Carolin
    19. Mai 2017 um 14:41

    Windräder fand ich als Kind immer mega toll. Deine süße Idee macht mich deswegen gerade ein bisschen nostalgisch. 😀

  • Hinterlasse einen Kommentar