Food/ Küchlein

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle
Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle

Dieser Post enthält Werbung

Erinnert ihr euch an das Experiment, zu dem ich euch im Mai eingeladen habe? Falls nicht oder wenn ich neue Leser begrüßen kann, ein kurzer Rückblick in den Frühling.

Über ein halbes Jahr will ich euch daran teilhaben lassen, wie Obst und Gemüse aus der eigenen Züchtung auf meinem Balkon wachsen und gedeihen. Ihr könnt mich bei meinen Pflanzkünsten und Ernteerfolgen begleiten und natürlich würde ich mich freuen, wenn ich euch mit meinen Rezepten Appetit machen würde.

Ich möchte euch zeigen, dass ihr auch in der Stadt auf dem Balkon frisches Gemüse und Obst anbauen könnt und nicht unbedingt einen eigenen Garten braucht. Und auch die Blumen sollten nicht zu kurz kommen, denn die machen den Balkon so richtig farbenfroh.

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle, Erdbeeren

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle, Erdbeeren

Zu diesem Experiment eingeladen hat mich die Initiative "1000 gute Gründe für Blumen"* und in meinem ersten Beitrag habe ich euch bereits ein paar grundlegende Tipps für das Anpflanzen auf einem Balkon gegeben.

Ihr kennt die Initiative nicht? Dann erkläre ich euch das mal kurz:

Blumen – 1000 gute Gründe - Die Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ setzt sich dafür ein, ein modernes Bild von Blumen und Pflanzen zu schaffen und will dazu animieren, sie für die verschiedensten Anlässe zu verwenden. Denn es gibt 1000 Gründe für Blumen und Pflanzen, um sich oder einem lieben Menschen eine Freude zu bereiten.

Obst und Gemüse - 1000 gute Gründe - ist seit diesem Jahr die neue Initiative. Sie soll Lust auf Obst und Gemüse machen und zeigen, wie leicht diese angepflanzt und zubereitet werden können. Denn 1000 gute Gründe ist der Meinung: Obst und Gemüse sind wichtig, lecker und gesund!

In jedem der Beiträge backe oder koche ich anschließend etwas mit dem geernteten Obst und Gemüse. Im Laufe des Sommers will ich euch Lust darauf machen, ebenfalls ein Balkongärtner zu werden und es einfach mal auszuprobieren!

Nach dem Salat im Mai sind wir mitten im Sommer angekommen und jetzt ist Beerensaison. Anfang Mai habe ich Erdbeerpflanzen gesteckt und in einem großen Blumenkübel einen Johannisbeerstrauch gepflanzt. Was daraus geworden ist und was beim Anbau von Erdbeeren und Johannisbeeren auf dem Balkon alles zu beachten ist, verrate ich euch in meinem heutigen Post. Zusätzlich habe ich natürlich auch wieder saisonale Blumen gepflanzt, denn diese locken Bienen und andere Insekten an, die ebenfalls wichtig für das Wachstum aller meiner Pflanzen sind. Außerdem verschönern sie zusätzlich meinen Balkon. Welche Blumen man momentan auf meinem Balkon findet, verrate ich euch jetzt:

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle, Chrysanthemen

Mit Blumen den sommerlichen Balkon verschönern

Um den Balkon nicht nur für Obst und Gemüse zu nutzen, sondern die grüne Oase auch zum Blühen zu bringen, habe ich mich für die Sommerblüher Cosmea/Schmuckkörbchen, Lavendel, Nelken und eine Chrysantheme entschieden.

Cosmea/Schmuckkörbchen
Das Schmuckkörbchen stammt ursprünglich aus Südamerika und es gibt die Pflanze in mehr als 30 Arten. Ihre Blüten können bis zu acht Zentimeter groß werden und in der Farbe variieren. Sie blüht von Juli bis Oktober dauerhaft und lockt Bienen und Schmetterlinge an. Bitte immer gut gießen, aber nicht zu viel und auf keinen Fall dursten lassen, sonst leiden die Blüten.

Nelken
Es gibt bis zu 600 Nelken-Arten in den gemäßigten Gebieten der Nordhalbkugel. Garten-Nelken blühen meistens ab Ende Mai oder Juni und danach über den ganzen Sommer. Nelken benötigen wenig Wasser, da sie dieses gut speichern können. Verwelkte Nelken sollten abgeschnitten werden, damit neue Blüten Platz haben.

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle, Nelken, Cosmea/Schmuckkörbchen

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle, Nelken

Lavendel
Das lateinische Wort lavare ist Namensgeber für die Lavendelpflanze. Der kissenförmige Wuchs hat verzweigte drahtige Triebe und violettblaue oder roséfarbene, aromatisch duftenden Blüten. Lavendel fühlt sich in etwas sandiger Erde wohl und kann auch mal eine kurze Trockenphase aushalten – falls ihr ihn mal einen oder zwei Tage vergessen habt, nimmt der Lavendel das nicht übel. Viele ungebetene Gäste wie Wespen, Mücken oder Ameisen mögen ihn gar nicht. Dadurch hält er sie auf natürliche Weise von deinem Balkon fern.

Chrysanthemen
Sie gehören zu den beliebtesten Balkonpflanzen und die Auswahl der mehr als 5000 verschiedenen Sorten ist riesengroß. Es gibt sie ein- und mehrfarbig, mit gefüllten und ungefüllten Blüten. Viele Chrysanthemen öffnen nicht alle Blüten gleichzeitig, sondern nacheinander, sodass sie sehr lange Freunde machen. Trockene Wurzelballen mag die Chrysantheme nicht, deshalb sollte die Erde immer feucht sein.

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle, Chrysanthemen, Lavendel

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle, Lavendel

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle, Erdbeeren

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle, Erdbeeren

Und nun gehts weiter zu meinen Beeren, die ich für meine Biskuitrolle verwendet habe. Folgendes müsst ihr bei Erdbeeren beachten:

Erdbeeren auf dem Balkon pflanzen, pflegen, ernten, essen

Wann Erdbeeren gepflanzt werden?
Erdbeerpflanzen solltet ihr spätestens Anfang Mai (besser noch etwas früher) in die Blumenerde eurer Balkontöpfe setzen. Ein spezielles Gartenwerkzeug ist eigentlich nicht nötig – vielleicht eine kleine Gartenschaufel für die Erde. Ich habe statt Blumentöpfe eine vorbereitete Holzpalette verwendet, in die längliche Pflanzgefäße eingelassen sind. So habe ich zusätzlich ein dekoratives Element auf dem Balkon.

Welcher Balkonplatz und welche Pflege?
Die Erdbeerpflanzen sollten nicht nur nach dem Einpflanzen angegossen werden, sondern immer ausreichend Wasser bekommen. Vermeidet aber stehendes Wasser und ausgetrocknete Erde ist ebenfalls nicht ratsam, weil so das Wachstum gehemmt wird. Erdbeeren mögen es weder zu nass, noch zu trocken. Was sie auf jeden Fall mögen, ist volle Sonne, deshalb solltet ihr für die Erdbeeren einen sonnigen Platz auf dem Balkon reservieren. Je mehr Sonne für die Pflanzen, desto süßer werden die Beeren.

Wie werden aus Pflanzen Beeren?
Sind die Pflanzen gut angewachsen und haben sich an den Standort gewöhnt, könnt ihr ihnen beim Wachsen zusehen. Zuerst bekommt die Pflanze weiße oder rosa Blüten (je nach Sorte). Wenn die abgeblüht sind, entwickeln sich kleine grüne Beeren, die sich ab einer gewissen Größe in einen weißlichen Ton färben. Ab diesem Zeitpunkt könnt ihr täglich beobachten, wie die Erdbeeren rot und reif werden. Während die Beeren größer werden und reifen, werden sie auch schwerer. Achtet darauf, dass die Beeren nicht auf dem Boden liegen, sonst besteht die Gefahr, dass sie schimmeln. Zum Abstützen der Stiele eignen sich Wäscheklammern.

Erntezeit ist, je nach Sorte, von Juli bis Oktober. Die Beeren reifen nacheinander und nicht alle zur gleichen Zeit, sodass ihr die süßen Früchte immer dann ernten und genießen könnt, wenn wieder Beeren nachgereift sind. Solltet ihr also wie ich planen, sie für ein Rezept zuzubereiten, pflanzt unbedingt genügend Erdbeerpflanzen auf eurem Balkon, damit ihr am Ende eine große Auswahl habt.

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle, Erdbeeren

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle, Johannisbeeren

Johannisbeeren im Kübel auf dem Balkon pflanzen

Was braucht ihr alles für die Johannisbeere?
Anders als bei den Erdbeeren, braucht ihr für Johannisbeeren einige Utensilien, deshalb kommt hier die Übersicht, was ihr besorgen müsst:
Johannisbeeren-Hochstammpflanze
Großer Pflanztopf (40 cm Durchmesser)
Humose Gartenerde
Beeren-Dünger

Wie sollte die Johannisbeere gepflanzt werden?
Da Johannisbeeren Flachwurzler sind, ist ein breiter Kübel wichtig, denn die Wurzeln brauchen Platz. Füllt den Boden mindestens 15 Zentimeter mit Erde und stellt die Johannisbeere in den Topf. Danach die Wurzel gut mit Erde umschließen, den Topf vollständig mit Erde füllen und die Erde andrücken bis die Pflanze gut im Kübel steht. Anschließend gut angießen, damit die Wurzel Wasser ziehen kann.

Was ist beim Gießen zu beachten?
Wichtig ist, dass sich im Topf oder Kübel mehrere Löcher befinden, damit das Gießwasser immer abfließen kann. Staunässe vertragen Johannisbeeren nicht so gut, denn es besteht die Gefahr, dass die Wurzeln faulen. Werdet aber nicht zu vorsichtig, denn Johannisbeeren im Kübel müssen häufiger gegossen werden als Sträucher im Garten, da die Erde im Topf schneller austrocknet.

Welcher Standort ist für die Johannisbeere perfekt?
Auf dem Balkon sollte der Kübel einen sonnigen Standort bekommen, denn die Johannisbeere liebt, ebenso wie die Erdbeere, viel Sonne und auch hier gilt: Je sonniger, desto süßer die Beeren. Der Standort sollte außerdem windgeschützt sein, denn Zugluft verträgt die Johannisbeere nicht.

Wie oft sollte die Erde gedüngt werden?
Die Erde der Johannisbeere sollte alle zwei Monate mit einem speziellem Beeren-Dünger gedüngt werden, damit sie zusätzlich Nährstoffe ziehen kann, dann bekommen die Beeren eine schöne Größe.

Wann reifen die Johannisbeeren?
Die im April/Mai gesetzte Johannisbeere trägt Anfang Juli die ersten Rispen-Früchte. Zunächst sind die Beeren durchsichtig, dann werden sie rot. Wie Erdbeeren reifen auch Johannisbeeren nacheinander und können bei einer reichen Ernte mehrmals pro Woche geerntet werden. Lasst sie nicht zu lange am Strauch hängen, denn überreife Beeren verlieren schnell das Aroma.

Johannisbeeren brauchen zudem meistens ein Jahr, bevor sie eine reiche Ernte bieten.

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle, Johannisbeeren

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle, Nelken

Zum Schluss wird es noch einmal lecker, denn ich habe aus meinen Balkon-Erdbeeren und Johannisbeeren eine Biskuit-Rolle gemacht.

Beeren-Biskuitrolle

Zeit: 2 Stunden

Zutaten

  • Zutaten für den Teig:
  • 4 Eier
  • 1 Eigelb
  • 70 g Zucker
  • 80 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • Zutaten für die Füllung:
  • 200 ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 250 g Quark
  • 150 g Erdbeeren
  • 100 g Johannisbeeren
  • 3 EL Erdbeermarmelade

Anleitung

1

Zubereitung Teig:

2

Ein Backblech fetten und mit Backpapier belegen. Dabei in das Backpapier an den Seiten eine Falte einbringen, sodass es einen Rand bildet. Den Backofen vorheizen.

3

Eier und Eigelb in einer Schüssel mit dem Mixer auf höchster Stufe eine Minute schaumig schlagen. Vanillezucker und Zucker unterrühren und die Masse weitere zwei Minuten schlagen. Backpulver unter das Mehl mischen, anschließend sieben und kurz auf niedrigster Stufe in die Eicreme unterrühren.

4

Den Teig auf dem Blech mit Backpapier glattstreichen und bei Ober-/Unterhitze bei etwa 200 Grad 5 bis 8 Minuten backen.

5

Tipp: Die Backzeit ist von der dicke des Teigs abhängig. Behalt den Teig deshalb im Auge, damit ihr ihn sofort rausnehmen könnt, sobald sich der Teig leicht bräunlich färbt – sonst wird er zu hart und kann später beim Rollen brechen.

6

In der Zwischenzeit auf einem sauberen Küchentuch etwas Zucker verstreuen und den Biskuit-Teig auf das Küchentuch stürzen, sodass die Seite mit dem Backpapier oben liegt.

7

Das Backpapier vorsichtig abziehen und auf dem Teig etwas Zucker verteilen. Ein weiteres sauberes Küchentuch darüber legen, auf das Küchentuch ein Schneidebrett legen und den Kuchen drehen.

8

Das jetzt obenliegende Küchentuch abnehmen. Die braune Seite ist nun zu sehen und wird später eingedreht – die helle Seite bleibt außen.

9

Den Biskuitteig an der kürzeren Seite mit dem Tuch reinrollen und warten, bis sie nicht mehr warm ist.

10

Zubereitung Füllung:

11

Sahne aufschlagen und dabei Vanillezucker sowie ein halbes Päckchen Sahnesteif einrieseln lassen. Quark und Erdbeermarmelade vorsichtig unterheben. Erdbeeren und Johannisbeeren waschen und Erdbeeren in kleine Stücke schneiden. Anschließend mit der Sahne-Quark-Füllung vermischen.

12

Die Biskuitrolle wieder vorsichtig auseinander rollen und die Beeren-Creme auf dem Teig verteilen. Den Teig wieder einrollen.

13

Die Rolle in den Kühlschrank stellen, damit die Creme richtig fest wird und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Beeren-Biskuitrolle
Zutaten für den Teig:
4 Eier
1 Eigelb
70 g Zucker
80 g Weizenmehl
1 Päckchen Vanillezucker
1 Messerspitze Backpulver

Zutaten für die Füllung:
200 ml Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Sahnesteif
250 g Quark
150 g Erdbeeren
100 g Johannisbeeren
3 EL Erdbeermarmelade

Zubereitung Teig:

Ein Backblech fetten und mit Backpapier belegen. Dabei in das Backpapier an den Seiten eine Falte einbringen, sodass es einen Rand bildet. Den Backofen vorheizen.

Eier und Eigelb in einer Schüssel mit dem Mixer auf höchster Stufe eine Minute schaumig schlagen. Vanillezucker und Zucker unterrühren und die Masse weitere zwei Minuten schlagen. Backpulver unter das Mehl mischen, anschließend sieben und kurz auf niedrigster Stufe in die Eicreme unterrühren.

Den Teig auf dem Blech mit Backpapier glattstreichen und bei Ober-/Unterhitze bei etwa 200 Grad 5 bis 8 Minuten backen.

Tipp: Die Backzeit ist von der dicke des Teigs abhängig. Behalt den Teig deshalb im Auge, damit ihr ihn sofort rausnehmen könnt, sobald sich der Teig leicht bräunlich färbt – sonst wird er zu hart und kann später beim Rollen brechen.

In der Zwischenzeit auf einem sauberen Küchentuch etwas Zucker verstreuen und den Biskuit-Teig auf das Küchentuch stürzen, sodass die Seite mit dem Backpapier oben liegt.

Das Backpapier vorsichtig abziehen und auf dem Teig etwas Zucker verteilen. Ein weiteres sauberes Küchentuch darüber legen, auf das Küchentuch ein Schneidebrett legen und den Kuchen drehen.

Das jetzt obenliegende Küchentuch abnehmen. Die braune Seite ist nun zu sehen und wird später eingedreht – die helle Seite bleibt außen.

Den Biskuitteig an der kürzeren Seite mit dem Tuch reinrollen und warten, bis sie nicht mehr warm ist.

Zubereitung Füllung:

Sahne aufschlagen und dabei Vanillezucker sowie ein halbes Päckchen Sahnesteif einrieseln lassen. Quark und Erdbeermarmelade vorsichtig unterheben. Erdbeeren und Johannisbeeren waschen und Erdbeeren in kleine Stücke schneiden. Anschließend mit der Sahne-Quark-Füllung vermischen.

Die Biskuitrolle wieder vorsichtig auseinander rollen und die Beeren-Creme auf dem Teig verteilen. Den Teig wieder einrollen.

Die Rolle in den Kühlschrank stellen, damit die Creme richtig fest wird und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Beeren auf dem Balkon anpflanzen & ein leckeres Rezept für eine fruchtige Beeren-Biskuitrolle, Nelken

Das war eine weitere Einführung zum Balkon-Jahr. Es macht mir richtig viel Freude, meinen kleinen "Babys" beim Wachsen zuzusehen und ich bekomme eine viel größere Wertschätzung für mein eigenes Essen. Es schmeckt einfach besser, weil ich weiß, welche Pflege und Arbeit dahintersteckt.

Neben der Biskuitrolle mit Beeren von meinem Balkon, habe ich bereits einen Papaya-Salat mit eigenem, angebauten Salat zubereitet. Im Herbst erwartet euch dann noch ein leckeres Rezept mit meinen Zucchinis! "Obst und Gemüse – 1000 gute Gründe"*. Dort gibt es viele weitere Rezepte und Inspiration.

Bis dann. Eure Laura

* In leckerer Zusammenarbeit mit "1000 gute Gründe für Blumen"

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar