Food/ Foodgeschenk/ Weihnachten

Geschenke aus der Küche: Spekulatius-Trüffel

Spekulatius-Trüffel
Geschenke aus der Küche: Spekulatius-Trüffel

Wir haben fast Halbzeit bei unseren Adventskalendern. Nicht mehr lange, dann ist Weihnachten! Habt ihr eure Geschenke schon alle zusammen? Fehlen vielleicht noch ein, zwei Dinge und ihr wisst einfach nicht, was ihr verschenken sollt? In den letzten Jahren habe ich gemerkt, dass ihr meine Geschenke aus der Küche sehr gern mögt. Gerade zur Weihnachtszeit ist das eine tolle Möglichkeit, etwas Persönliches zu verschenken. Unter der Kategorie Foodgeschenk findet ihr bereits viele Rezepte, die ich in der Vergangenheit auf den Blog gestellt habe.

Heute möchte ich euch wieder ein Geschenk aus der Küche zeigen: Spekulatius-Trüffel. Ja, die sind so lecker, wie sie klingen. Früher dachte ich immer, Trüffel sind total schwer in der Herstellung und man müsste sowas im Geschäft kaufen. Dort sind sie aber auch immer sehr teuer. Irgendwann habe ich dann rausgefunden, dass Trüffel sehr leicht herzustellen sind. Wenn ihr also ein paar Naschkatzen kennt, die sich darüber freuen würden, könnt ihr es jetzt folgendermaßen nachmachen:

Geschenke aus der Küche: Spekulatius-Trüffel

Spekulatius-Trüffel

Portionen: 15-20 Stück

Zutaten

  • 100 ml Sahne
  • 300 g Vollmilch-Kuvertüre
  • 50 g Gewürzspekulatius
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Puderzucker

Anleitung

1

Den Spekulatius mit einem Mixer zerkleinern.

2

Im ersten Schritt erhitzen wir die Sahne, sie sollte aber nicht kochen.

3

Nun legen wir die in kleine Stück gebrochene Schokolade in die Sahne und schmelzen sie unter ständigem Rühren.

4

Die Kekskrümel und das Salz zur Schokolade geben und nochmal kräftig rühren. Für mindesten 2 Stunden kalt stellen. Die Masse sollte später komplett fest sein.

5

Den Puderzucker in einer Schüssel oder einen tiefen Teller füllen.

6

Die Schokomasse aus dem Kühlschrank nehmen und nun nach und nach Stückchen davon abtrennen. Anschließend diese zu einer Kugel rollen und in der Puderzucker wenden. Sie sollte vollständig bedeckt sein.

7

Entweder direkt essen oder im Kühlschrank bis zum Verzehr lagern (halten sich nur ein paar Tage). Fertig!

Spekulatius-Trüffel

100 ml Sahne
300 g Vollmilch-Kuvertüre
50 g Gewürzspekulatius
1 Prise Salz
2 EL Puderzucker

Anleitung

Den Spekulatius mit einem Mixer zerkleinern.

Im ersten Schritt erhitzen wir die Sahne, sie sollte aber nicht kochen.

Nun legen wir die in kleine Stück gebrochene Schokolade in die Sahne und schmelzen sie unter ständigem Rühren.

Die Kekskrümel und das Salz zur Schokolade geben und nochmal kräftig rühren. Für mindesten 2 Stunden kaltstellen. Die Masse sollte später komplett fest sein.

Den Puderzucker in einer Schüssel oder einen tiefen Teller füllen.

Die Schokomasse aus dem Kühlschrank nehmen und nun nach und nach Stückchen davon abtrennen. Anschließend diese zu einer Kugel rollen und im Puderzucker wenden. Sie sollte vollständig bedeckt sein.

Entweder direkt essen oder im Kühlschrank bis zum Verzehr lagern (halten sich nur ein paar Tage). Fertig!

Geschenke aus der Küche: Spekulatius-Trüffel

Was habe ich gesagt? Ist einfach als gedacht, oder? Diese Geschenke sind mir die liebsten: Total einfach herzustellen, aber der Beschenke wird denken, dass du Stunden in der Küche gestanden hast. Wenn das noch nicht so ganz richtig war, schaut auch bei meinen anderen Foodgeschenk-Ideen vorbei!

Geschenke aus der Küche: Spekulatius-Trüffel

Bis dann. Eure Laura

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar