Burger/ Food/ Partysnack

Der perfekte Partysnack: Bacon-Avocado-Miniburger

Der perfekte Partysnack: Bacon-Avocado-Miniburger
Der perfekte Partysnack: Bacon-Avocado-Miniburger

Ich liebe es, Essen für eine Feier zuzubereiten. Sei es ein besonderer Kuchen oder etwas Herzhaftes. Da darf man dann einfach mal die Dinge machen, die man sonst nie kocht. Man muss nicht so sehr auf die Kalorien schauen und sich richtig austoben.

So ging es mir auch bei den Mini-Burgern. Nachdem Anfang des Jahres meine ersten Mini-Burger so gut bei euch angekommen sind, habe ich nun die Zutaten etwas abgewandelt und dieses mal Bacon-Avocado-Miniburger. Klingt schon ziemlich lecker oder? Das dachten sich meine Gäste auch, denn diese Burger waren so schnell weg, dass ich das nächste Mal noch mehr vorbereiten muss.

Ihr seid jetzt ganz heiß auf die Burger? So geht das Rezept:

Der perfekte Partysnack: Bacon-Avocado-Miniburger

Der perfekte Partysnack: Bacon-Avocado-Miniburger

Bacon-Avocado-Miniburger

Portionen: 18

Zutaten

  • Zutaten für die Burger Buns:
  • 1 Esslöffel Trockenhefe
  • 115ml lauwarmes Wasser
  • 40ml Pflanzenöl
  • 240g Mehl
  • 15g Zucker
  • 1 Ei
  • etwas Salz
  • Sesam
  • 1 Eiweiß
  • Optional: Muffinform
  • Außerdem:
  • 150g Hackfleisch
  • Gewürze
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Avocado
  • 1/2 Zitrone
  • 3-4 Streifen Bacon
  • Kirschtomaten
  • Spieße

Anleitung

1

Den Backofen auf 220°C Umluft vorheizen.

2

Das Ei rauslegen, damit es später nicht so kalt ist. Die Hefe zusammen mit dem Wasser, dem Öl und Zucker verrühren. Anschließend 5 Minuten gehen lassen.

3

Das Ei, Salz und Mehl dazugeben und gut durchkneten.

4

Eine Muffinform einfetten. Optional könnt ihr aber auch ein Backblech mit Backpapier auslegen. Kleine Kugeln formen und entweder jeweils in eine Muffinform legen oder auf das Backblech mit genügend Abstand zueinander verteilen. Am Ende sollten mindestens 12 kleine Kugeln dabei rauskommen. Bei mir hat es sogar für 15 Kugeln gereicht.

5

Mit einem sauberen Handtuch bedecken und nochmal 10 Minuten gehen lassen.

6

Inzwischen das Eiweiß leicht aufschlagen. Anschließend die Buns damit bestreichen und etwas Sesam auf jeder Teigkugel verteilen.

7

Im Ofen für 5 bis 8 Minuten backen. Wenn sie goldbraun sind, herausnehmen und abkühlen lassen.

8

In der Zwischenzeit das Hackfleisch mit den Gewürzen eurer Wahl und der kleingeschnittenen Zwiebel vermischen. Danach zu kleinen Patties formen und in der Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten durchbraten.

9

Anschließend den Bacon in kleine Streifen schneiden und auch von beiden Seiten anbraten.

10

Wenn die Buns etwas abgekühlt sind (sie müssen nicht kalt sein), könnt ihr sie mit einem Brotmesser in zwei Hälften schneiden.

11

Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fleisch in kleine Würfel schneiden. Anschließend zerdrücken. Etwas Salt und den Saft der Zitrone dazu geben. Abschmecken.

12

Die Tomaten in Scheiben schneiden.

13

Nun den Burger belegen. Ich habe so belegt: Untere Burgerhälfte, Avocado-Creme, Patty, Bacon, Tomate und Burgerdeckel.

14

Mit kleinen Spießen die Burger fixieren. Fertig!

Zutaten für die Burger Buns:
1 Esslöffel Trockenhefe
115ml lauwarmes Wasser
40ml Pflanzenöl
240g Mehl
15g Zucker
1 Ei
etwas Salz
Sesam
1 Eiweiß
Optional: Muffinform

Außerdem:
150g Hackfleisch
Gewürze
1/2 Zwiebel
1 Avocado
1/2 Zitrone
3-4 Streifen Bacon
Kirschtomaten
Spieße

Den Backofen auf 220°C Umluft vorheizen.

Das Ei rauslegen, damit es später nicht so kalt ist. Die Hefe zusammen mit dem Wasser, dem Öl und Zucker verrühren. Anschließend 5 Minuten gehen lassen.

Das Ei, Salz und Mehl dazugeben und gut durchkneten.

Eine Muffinform einfetten. Optional könnt ihr aber auch ein Backblech mit Backpapier auslegen. Kleine Kugeln formen und entweder jeweils in eine Muffinform legen oder auf das Backblech mit genügend Abstand zueinander verteilen. Am Ende sollten mindestens 12 kleine Kugeln dabei rauskommen. Bei mir hat es sogar für 15 Kugeln gereicht.

Mit einem sauberen Handtuch bedecken und nochmal 10 Minuten gehen lassen.

Inzwischen das Eiweiß leicht aufschlagen. Anschließend die Buns damit bestreichen und etwas Sesam auf jeder Teigkugel verteilen.

Im Ofen für 5 bis 8 Minuten backen. Wenn sie goldbraun sind, herausnehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Hackfleisch mit den Gewürzen eurer Wahl und der kleingeschnittenen Zwiebel vermischen. Danach zu kleinen Patties formen und in der Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten durchbraten.

Anschließend den Bacon in kleine Streifen schneiden und auch von beiden Seiten anbraten.

Wenn die Buns etwas abgekühlt sind (sie müssen nicht kalt sein), könnt ihr sie mit einem Brotmesser in zwei Hälften schneiden.

Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fleisch in kleine Würfel schneiden. Anschließend zerdrücken. Etwas Salt und den Saft der Zitrone dazu geben. Abschmecken.

Die Tomaten in Scheiben schneiden.

Nun den Burger belegen. Ich habe so belegt: Untere Burgerhälfte, Avocado-Creme, Patty, Bacon, Tomate und Burgerdeckel.

Mit kleinen Spießen die Burger fixieren. Fertig!

Der perfekte Partysnack: Bacon-Avocado-Miniburger

Bis dann. Eure Laura

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar