Food/ Smoothiebowl

3 leckere Rezepte für Smoothie Bowls - gesund in den Tag starten

3 leckere Rezepte für Smoothie Bowls - gesund in den Tag starten
3 leckere Rezepte für Smoothie Bowls - gesund in den Tag starten

Wir Menschen sind schon ziemlich vorhersehbar. Zu bestimmten Jahreszeiten machen wir jedes Jahr die gleichen Sachen. So ist es an Weihnachten, dass natürlich meine Weihnachtsbeiträge viel geklickt werden. Das sind oft süße Speisen, die kleinen Sünden des Alltags. Im Januar bekommen dann alle ein schlechtes Gewissen von ihrer Faulheit und Nachlässigkeit, dass plötzlich meine DIY Beiträge, sowie meine gesunden Rezepte angesagt sind.

Nun, ich bin ja nicht so. Ich kenne das sehr gut. Im Januar hat man einfach Lust, die Süßigkeiten aus Haus zu werfen und stattdessen die gesunden Sachen zu nehmen. Schließlich will man auch mehr Sport treiben. Smoothie Bowls scheinen nach wie vor beliebt zu sein. Der Trend findet einfach keinen Abbruch. Daher habe ich mich mal wieder drangesetzt und euch drei neue und leckere Rezepte für Smoothie Bowls zusammengestellt, damit ihr gesund durch den Tag kommt!

Schreibt mir gerne unten in die Kommentare, welche euch am besten gefallen hat. Hier geht es zu den Rezepten:


Nachkaufen und sofort nachmachen*:


3 leckere Rezepte für Smoothie Bowls - gesund in den Tag starten mit der

Red Bomb

Zutaten:
50 g Himbeeren
1/2 TK Banane
100 g Honigmelone
50 g TK Johannisbeeren
1/4 Granatapfel
150 g Naturjoghurt
1 TL Honig
1 TL Chia Samen

Topping:
1/2 Passionsfrucht
2 Scheiben Kiwi
3 Scheiben Banane
5 Himbeeren
1 TL Kokosflocken
1 TL Chia Samen
Granatapfelkerne
etwas Bitterschokolade

Für einen guten Start in den Tag empfehle ich euch die Red Bomb. So könnt ihr sie zubereiten:

Die Tiefkühlfrüchte aus dem Tiefkühlschrank nehmen. Die Honigmelone in Würfel schneiden, die Himbeeren abwaschen. Den Granatapfel vorsichtig öffnen und die Kerne entfernen.

Die Himbeeren, Banane, Honigmelone und Johannisbeeren in einen leistungsfähigen Mixer geben. Naturjoghurt, Honig und Chia Samen hinzufügen. Alles gut vermixen. Wenn es euch schon süß genug ist, könnt ihr den Honig auch weglassen.

Den Smoothie in eine Schüssel füllen.

Ein paar Scheiben von der Banane abschneiden. Eine Kiwi in Scheiben schneiden und mit einem Ausstecher kleine Blumen ausstechen. Die Bananenscheiben, die Kiwistücke, die Granatapfelkerne, die Stückchen Schokolade und die Himbeeren dekorativ auf dem Smoothie verteilen.

Die Chiasamen und Kokosflocken darüber streuen.

Die Passionsfrucht aufschneiden und die Kerne ebenfalls über den Früchten verteilen. Fertig!


3 leckere Rezepte für Smoothie Bowls - gesund in den Tag starten mit der

Blue Booster

Zutaten:
1/2 TK Banane
50 g Brombeeren und schwarze Johannisbeere (TK)
50 g Blaubeeren
150 g Naturjoghurt
1 TL Honig
Optional: blaue Lebensmittelfarbe

Topping:
1/2 Passionsfrucht
2 Himbeeren
3 Scheiben Kiwi
2 Stücken Mango
2 Stücken Ananas
4 Blaubeeren
1 TL Kokosflocken
1 TL Haferflocken
1 TL Chia Samen

Für einen entspannten Start in den Tag empfehle ich euch den Blue Booster. So könnt ihr ihn zubereiten:

Die Tiefkühlfrüchte aus dem Tiefkühlschrank nehmen. Die Blaubeeren waschen.

Die Brombeeren, Banane, schwarze Johannisbeere und Blaubeeren in einen leistungsfähigen Mixer geben. Naturjoghurt und Honig hinzufügen. Alles gut vermixen. Wenn es euch schon süß genug ist, könnt ihr den Honig auch weglassen.

Mit diesen Zutaten wird der Smoothie eher Dunkellila. Wenn ihr die Farbe Blau möchtet, müsst ihr etwas blaue Lebensmittelfarbe hinzufügen.

Den Smoothie in eine Schüssel füllen.

Die Kokosflocken, Haferflocken und Chia Samen als Grundlage auf dem Smoothie verteilen. Eine Kiwi in Scheiben schneiden und mit einem Ausstecher kleine Blumen ausstechen. Mango und Ananas in Stückchen schneiden.

Die Passionsfrucht aufschneiden und auf dem Smoothie platzieren. Die Himbeeren, die Kiwi, die Mango, die Ananas und die Blaubeeren dekorativ auf dem Smoothie verteilen. Fertig!


3 leckere Rezepte für Smoothie Bowls - gesund in den Tag starten mit der

Yellow Power

Zutaten:
50 g TK Ananas
50 g TK Papaya
50 g TK Mango
20 g Himbeeren
150 g Naturjoghurt
1 TL Honig
1 TL Kokosflocken

Topping:
3 Stücken Ananas
3 Stücken Mango
3 Stücken Papaya
4 Himbeeren
6 Blaubeeren
5 Scheiben Banane
1/2 Passionsfrucht
1 TL Kokosflocken

Für einen energiegeladenen Start in den Tag empfehle ich euch den Yellow Power. So könnt ihr ihn zubereiten:

Die Tiefkühlfrüchte aus dem Tiefkühlschrank nehmen. Alternativ kann man diese Früchte auch frisch kaufen. Die Himbeeren waschen.

Die Himbeeren, Ananas, Mango und Papaya in einen leistungsfähigen Mixer geben. Naturjoghurt und Honig hinzufügen.

Alles gut vermixen. Wenn es euch schon süß genug ist, könnt ihr den Honig auch weglassen.

Den Smoothie in eine Schüssel füllen.

Die Passionsfrucht aufschneiden und auf dem Smoothie platzieren. Die Banane in Scheiben schneiden und mit einem Ausstecher kleine Sterne ausstechen.

Die Himbeeren, die Blaubeeren, die Banane, die Ananas, Papaya und die Mango dekorativ auf dem Smoothie verteilen.

Die Kokosflocken darüberstreuen. Fertig!

3 leckere Rezepte für Smoothie Bowls - gesund in den Tag starten

Ich kann mich gar nicht entscheiden, weil wirklich alle gut geschmeckt haben. Dazu sehen sie auch noch richtig lecker aus. So isst man gerne gesund, wenn einem das Essen auch noch so anlacht!

Bis dann. Eure Laura

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

3 Kommentare

  • Antworten
    Lisa
    14. Januar 2018 um 14:50

    Mhhh die sehen ja lecker aus! Aber für mich sind das eher Frühstücksideen für den Sommer, jetzt kommt ja nicht an gute frische Himbeeren dran - außer man blättert ein Vermögen hin 😉 Aber für den Sommer, umd gut in den Tag zu starten? Perfekt!

  • Antworten
    Carolin
    12. Januar 2018 um 23:39

    Ein echter Augenschmaus, würde ich sagen! 🙂 Ich möchte mich im neuen Jahr gesünder ernähren, da kommen deine Rezepte gerade recht.

  • Antworten
    Anja
    11. Januar 2018 um 22:14

    Wow, die Smoothie Bowls sehen echt toll aus! Ein bisschen Sommer in der Schale, passend zum tristen Wetter momentan...(: Ich esse echt gerne Smoothie Bowls, mache jedoch so gut wie immer die gleiche Variante. Da kann ich die Rezepte gut gebrauchen, ein bisschen Abwechslung kann ja nicht schaden 😉
    Liebe Grüße, Anja

  • Hinterlasse einen Kommentar