Food/ Kuchen/ Weihnachten

Candy Cane Torte mit Kenwood Chef Titanium

Candy Cane Torte mit Kenwood Chef Titanium
Candy Cane Weihnachtstorte

Dieser Post enthält Werbung.

Ich liebe Weihnachten und ich liebe das Weihnachtsfest, doch bevor es soweit ist, genieße ich die Vorweihnachtszeit in vollen Zügen. Wenn es in der Wohnung nach Zimtsternen, Honigkuchen, Bratapfel, Vanillekipfeln, gerösteten Mandeln und Pfefferkuchen duftet und mich ein Meer aus Lichtern über der Stadt verzaubert, bin ich richtig glücklich. Zuckerstangen kannte ich früher immer von meinen Reisen nach Amerika. Dort gab es die zuckersüßen knallbunten „Spazierstöcke“ (so nannte ich sie) zur Adventszeit in allen Größen, Ausführungen und Geschmacksrichtungen.
Dieses Jahr hatte ich mir fest vorgenommen, eine Zuckerstangen-Torte zu backen und natürlich zu verbloggen. Was wäre ich für eine Bloggerin, wenn ich das nicht täte?

Kaum war die Weihnachts-Torten-Zuckerstangen-Idee in meinem Kopf entstanden, wurde mir von Kenwood eine Kooperation angeboten, von der ich sofort begeistert war, denn sie passte perfekt. Kenwood lud mich ein, ihre neue Kenwood Chef Titanium* zu testen. Das passte natürlich ganz wunderbar zu meiner Tortenidee. Die Torte ist nämlich zugegeben etwas aufwendiger, doch dadurch hatte ich genug Zeit, die Maschine ausgiebig zu testen und zu schauen, ob ich sie an ihre Grenzen bringen kann.

Am schwierigsten war es, unterschiedlich große und unterschiedlich farbige Zuckerstangen zu bekommen. Ich musste vier Supermärkte "plündern", bis ich alle Zuckerstangen-Sorten zusammen hatte. Wenn ihr die Torte nachmachen wollt, würde ich euch empfehlen, unbedingt einmal in den 1-Euro-Länden zu schauen. Dort findet man oft diese Stangen. Wenn ihr Lust habt, die Torte nachzumachen, dann zeige ich euch hier das Rezept:


Candy Cane Torte mit Kenwood Chef Titanium

Candy Cane Torte mit Kenwood Chef Titanium


Candy Cane Torte

Portionen: 8

Zutaten

  • Zutaten für den Teig:
  • 400g Butter
  • 400g Zucker
  • 300g Mehl
  • 100g Speisestärke
  • 6 EL Kakaopulver
  • 6 TL Backpulver
  • 8 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150ml Milch
  • 150g Cranberries
  • Zutaten für das Topping:
  • 900g Frischkäse
  • 200g Puderzucker
  • 1/2 Limette
  • 150g dunkle Kuvertüre
  • Zuckerstangen in unterschiedliche Größe

Anleitung

1

Die Butter schmelzen und mit dem Kakao und der Milch vermischen.

2

Die Eier mit Zucker und Salz zu Eischaum schlagen. Danach zum Teig dazu geben und vermengen.

3

Mehl, Stärke und Backpulver vermischen und ebenfalls zum Teig geben.

4

Den Teig in sechs gleichgroße Teile aufteilen. In einer Springform einen Teil (180°C Umluft) für ca. 15 Minuten backen. Wenn der Teig fertig ist, kurz abkühlen lassen und aus der Springform nehmen. Danach die anderen Teile nacheinander backen.

5

Den Frischkäse mit dem Puderzucker und den Saft einer halben Limette gleichmäßig vermischen.

6

Auf die erste Schicht ein gehäufter EL der Frischkäsecreme geben und verteilen. Danach ein paar Cranberries auf die Creme legen.

7

Anschließend Schritt 6 mit den restlichen Schichten wiederholen, bis alle Schichten aufeinanderliegen.

8

Mit der restlichen Frischkäsecreme die Torte von außen komplett umhüllen. In den Kühlschrank stellen.

9

Die Kuvertüre schmelzen. Die Torte aus dem Kühlschrank holen und die Kuvertüre am Rand der Torte herunterlaufen lassen. In der Mitte keine Kuvertüre verteilen, damit man dort später noch die Zuckerstangen reinstecken kann.

10

Die schönsten Zuckerstangen aussuchen und beiseite legen. Den Rest (ca. 100-200g) in eine Plastiktüte füllen und mit einem Hammer zerstampfen. Die Zuckerstangen-Splitter am Rand der Schokolade verteilen. Die restlichen Stangen in der Mitte der Torte platzieren.

11

Die Torte nochmal kurz im Kühlschrank lagern, bis die Schokolade komplett fest ist. Anschließend servieren!

Candy Cane Torte

Zutaten für den Teig:
400g Butter
400g Zucker
300g Mehl
100g Speisestärke
6 EL Kakaopulver
6 TL Backpulver
8 Eier
1 Prise Salz
150ml Milch
150g Cranberries

Zutaten für das Topping:
900g Frischkäse
200g Puderzucker
1/2 Limette
150g dunkle Kuvertüre
Zuckerstangen in unterschiedliche Größe

1. Die Butter schmelzen und mit dem Kakao und der Milch vermischen.

2. Die Eier mit Zucker und Salz zu Eischaum schlagen. Danach zum Teig dazu geben und vermengen.

3. Mehl, Stärke und Backpulver vermischen und ebenfalls zum Teig geben.

4. Den Teig in sechs gleichgroße Teile aufteilen. In einer Springform einen Teil (180°C Umluft) für ca. 15 Minuten backen. Wenn der Teig fertig ist, kurz abkühlen lassen und aus der Springform nehmen. Danach die anderen Teile nacheinander backen.

5. Den Frischkäse mit dem Puderzucker und den Saft einer halben Limette gleichmäßig vermischen.

6. Auf die erste Schicht ein gehäufter EL der Frischkäsecreme geben und verteilen. Danach ein paar Cranberries auf die Creme legen.

7. Anschließend Schritt 6 mit den restlichen Schichten wiederholen, bis alle Schichten aufeinanderliegen.

8. Mit der restlichen Frischkäsecreme die Torte von außen komplett umhüllen. In den Kühlschrank stellen.

9. Die Kuvertüre schmelzen. Die Torte aus dem Kühlschrank holen und die Kuvertüre am Rand der Torte herunterlaufen lassen. In der Mitte keine Kuvertüre verteilen, damit man dort später noch die Zuckerstangen reinstecken kann.

10. Die schönsten Zuckerstangen aussuchen und beiseite legen. Den Rest (ca. 100-200g) in eine Plastiktüte füllen und mit einem Hammer zerstampfen. Die Zuckerstangen-Splitter am Rand der Schokolade verteilen. Die restlichen Stangen in der Mitte der Torte platzieren.

11. Die Torte nochmal kurz im Kühlschrank lagern, bis die Schokolade komplett fest ist. Anschließend servieren!


Kenwood Chef Titanium



Kenneth Wood gründete vor fast 70 Jahren in der Grafschaft Surrey in England die Kenwood Manufacturing Company und produzierte Anfangs nur Toaster und Mixer, um den Hausfrauen die Küchenarbeit zu erleichtern. Die Legende besagt, dass es sein Traum war, irgendwann einmal eine Maschine zu entwickeln, die alle Arbeit in der Küche übernehmen kann. Er entwickelte später das Küchenmaschinensystem "Kenwood Chef". Heute sind die Kenwood-Küchenmaschinen die meistverkauften Küchenhelfer der Welt.

Ich durfte die neue Kenwood Chef Titanium* testen und muss wirklich sagen, dass ich sehr begeistert davon bin. Wer wie ich viele Kuchen, Torten, Plätzchen oder andere Leckereien backt, wird mit der Küchenmaschine sehr zufrieden sein..

Die Kenwood Chef Titanium ist schon rein äußerlich eine Augenweide, denn sie ist vollständig aus Edelstahl, sehr robust und trotzdem elegant und stilvoll. Doch rein von der Funktionalität beginnt die Freude schon bei der Rührschüssel, denn diese fasst 4,5 Liter und hat innen eine Maßangabe, was ich persönlich sehr schätze, wenn man mal vergisst, wie viel man in die Schüssel gegeben hat. Ein weiteres Highlight ist die Beleuchtung über der Rührschüssel. So kann man während des Rührvorgangs leicht nachschauen, ob der Teig oder die Rührmasse schon fertig sind. Das habe ich noch bei keiner Küchenmaschine gesehen.

Ein weiterer Vorteil sind die vielen unterschiedlichen Rühr- und Knethaken wie der Schneebesen (Edelstahl), der K-Haken (Edelstahl), der Teighaken (Edelstahl) sowie ein Gummi-Kunststoff-Haken zum Unterheben. Besonders begeistert hat mich der Gummi-Kunststoffhaken zum Beispiel zum Unterheben von Eiweiß, denn schon früher habe ich gemerkt, dass mir beim Backen ein solcher Aufsatz fehlte.

Außerdem hat die Maschine eine automatische Abschaltfunktion, wenn sie eine gewisse Zeit nicht in Betrieb ist – so könnt ihr zusätzlich Strom sparen, auch wenn der Stecker noch in der Steckdose steckt. Was sicher auch viele überzeugt: Kenwood gibt auf die Küchenmaschine zehn Jahre Garantie.


Candy Cane Torte mit Kenwood Chef Titanium


Gewinne das Rezeptbuch Der große Lafer Backen

Ich darf außerdem auch noch etwas kleines für euch verlosen! Ihr habt die Chance, das Rezeptbuch „Der große Lafer Backen“ zu gewinnen und auch gleich mit dem Backen mit der Küchenmaschine loslegen! Das Gewinnspiel läuft eine Woche, danach wird der oder die Gewinner(in) mit einer E-Mail benachrichtigt. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden und das Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Bis dann. Eure Laura

* In freundlicher Zusammenarbeit mit Kenwood Chef Titanium

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

4 Kommentare

  • Antworten
    Kati
    19. Dezember 2016 um 7:13

    Eine Torte mit Zuckerstangen, die sieht nicht nur zuckersüß aus, sondern schmeckt sicher ganz toll. Ich habe am Wochenende mit den Kindern Zuckerstangen-Herzen gebacken ( https://forho.me/blog/zuckerstangen-schoko-weihnachtsherzen/ ). Die haben auch superzuckersüß geschmeckt. Aber in der Weihnachtszeit ist das ja in ordnung 🙂

    LG, Kati

  • Antworten
    Neri von Lebenslaunen
    7. Dezember 2016 um 12:16

    Viel zu schade zum Essen!

    Neri von Lebenslaunen

  • Antworten
    Carolin
    6. Dezember 2016 um 22:27

    Wow, die Torte sieht hammer aus und schmeckt bestimmt noch viel besser! <3

  • Antworten
    Liska
    6. Dezember 2016 um 19:51

    Boah, Laura! Die sieht wirklich fantastisch aus! Der Nikolaus auf den ich mich schon den ganzen Tag freue ist daneben schon fast ein trauriger Anblich.
    Liebe Grüße
    Liska

  • Hinterlasse einen Kommentar