Werbung
Food/ Kuchen/ Weihnachten

Weihnachtsbaum Torte

14. November 2016
Weihnachtsbaum-Torte
Werbung
Bilderrahmen-Spardose
Weihnachtsbaum / Tannenbaum Torte für Weihnachten

Ach, endlich naht die Weihnachtszeit. Es ist wohl eine Bloggerkrankheit, dass wir Blogger schon sehr viel früher in Weihnachtsstimmung sind, als der Rest der Menschheit. Das liegt wohl am ehesten daran, dass wir einfach schon im Oktober unsere Pinnwände bei Pinterest mit Weihnachtsbildern zukleistern. Da kribbelt es schon sehr früh unter den Fingern. Wann kommt endlich die Zeit, bei der es gesellschaftlich akzeptiert ist, dass man Weihnachtskrams postet? Ich denke, die Zeit ist gekommen. In weniger als zwei Wochen ist schon der erste Advent und deshalb halte ich es für angemessen, euch nun meine erste Weihnachtstorte zu zeigen.

Bei dieser Weihnachtsbaum-Torte wurde ich mal wieder durch Pinterest inspiriert. Ich finde, die kleinen Bäumchen sehen einfach zu süß aus. Ich konnte mir nicht verkneifen, sie nachzumachen. Wollt ihr jetzt auch? Hier geht’s zum Rezept:

Weihnachtsbaum-Torte

Weihnachtsbaum Torte

Portionen: 8

Zutaten

  • 250g Butter
  • 200g Zucker
  • 1 Pkt. Vanillezucker
  • 1EL Rum
  • 4 Eier
  • 400g Mehl
  • 1Pkt. Backpulver
  • 150g Haselnüsse (gemahlen)
  • 125ml Milch
  • 2 EL Marmelade
  • 800g Frischkäse
  • 200g Puderzucker
  • 1/2 Limette
  • ca. 15 Salzstangen
  • 100g grünes Fondant
  • 250g Marzipanrohmaße
  • grüne Lebensmittelfarbe
  • grüne Glitzerstreusel

Anleitung

1

Für den Teig die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Rum schaumig rühren.

2

Die Eier nach und nach dazu geben.

3

Das Mehl mit Backpulver, Haselnüssen und Milch mischen. Anschließend zur Schaummasse geben.

4

Den Teig in drei gleichgroße Teile aufteilen. In eine gefettete Springform einen Teil (175°C Umluft) für ca. 15-20 Minuten backen. Wenn der Teig fertig ist, kurz abkühlen lassen und aus der Springform nehmen. Danach die anderen beiden Teile backen. Alle Schichten gut auskühlen.

5

Den Frischkäse mit dem Puderzucker und den Saft einer halben Limette gleichmäßig vermischen.

6

Auf die erste Schicht zwei gehäufte EL der Frischkäsecreme geben und verteilen.

7

Auf die zweite Schicht 1 EL Marmelade deiner Wahl verstreichen. Mit der Marmeladenseite nach unten auf die erste Schicht setzen.

8

Anschließend Schritt 6 und 7 mit der zweiten und dritten Schicht wiederholen, bis alle drei Schichten aufeinanderliegen.

9

Mit der restlichen Frischkäsecreme die Torte von außen komplett umhüllen. Oben auf der Torte einen kleinen "Schnee"-Hügel formen.

10

Für die Bäume habe ich Fondant und Marzipan genutzt. Das Marzipan habe ich zusätzlich mit grüner Lebensmittefarbe eingefärbt.

11

Etwas vom Fondant oder dem Marzipan zu einer Wurst formen und eine Salzstange in das eine Ende schieben. Die Masse zu einem Kegel formen. Bei Bedarf noch in grünen Glitzerstreuseln wälzen.

12

Kurz vor dem Servieren die Bäume auf die Torte setzen. Fertig!

Weihnachtsbaum Torte

Zutaten:
250g Butter
200g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1EL Rum
4 Eier
400g Mehl
1Pkt. Backpulver
150g Haselnüsse (gemahlen)
125ml Milch
2 EL Marmelade
800g Frischkäse
200g Puderzucker
1/2 Limette
ca. 15 Salzstangen
100g grünes Fondant
250g Marzipanrohmaße
grüne Lebensmittelfarbe
grüne Glitzerstreusel

1. Für den Teig die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Rum schaumig rühren.

2. Die Eier nach und nach dazu geben.

3. Das Mehl mit Backpulver, Haselnüssen und Milch mischen. Anschließend zur Schaummasse geben.

4. Den Teig in drei gleichgroße Teile aufteilen. In eine gefettete Springform einen Teil (175°C Umluft) für ca. 15-20 Minuten backen. Wenn der Teig fertig ist, kurz abkühlen lassen und aus der Springform nehmen. Danach die anderen beiden Teile backen. Alle Schichten gut auskühlen.

5. Den Frischkäse mit dem Puderzucker und den Saft einer halben Limette gleichmäßig vermischen.

6. Auf die erste Schicht zwei gehäufte EL der Frischkäsecreme geben und verteilen.

7. Auf die zweite Schicht 1 EL Marmelade deiner Wahl verstreichen. Mit der Marmeladenseite nach unten auf die erste Schicht setzen.

8. Anschließend Schritt 6 und 7 mit der zweiten und dritten Schicht wiederholen, bis alle drei Schichten aufeinanderliegen.

9. Mit der restlichen Frischkäsecreme die Torte von außen komplett umhüllen. Oben auf der Torte einen kleinen "Schnee"-Hügel formen.

10. Für die Bäume habe ich Fondant und Marzipan genutzt. Das Marzipan habe ich zusätzlich mit grüner Lebensmittefarbe eingefärbt.

11. Etwas vom Fondant oder dem Marzipan zu einer Wurst formen und eine Salzstange in das eine Ende schieben. Die Masse zu einem Kegel formen. Bei Bedarf noch in grünen Glitzerstreuseln wälzen.

12. Kurz vor dem Servieren die Bäume auf die Torte setzen. Fertig!

Weihnachtsbaum-Torte

Die Torte ist um einiges einfacher nachzumachen, als die Monstertorte und auch nicht so massig. Durch das Frischkäse-Frosting wird sie etwas leichter, als die Marshmallow-Creme.

Einen wichtigen Hinweis möchte ich euch aber noch geben: Die Torte und die Bäumchen kann man am Abend davor vorbereiten. Allerding sollten die Tannen erst kurz vor dem servieren auf die Torte gesteckt werden. Das hat den Grund, dass sich die Salzstangen mit der Feuchtigkeit der Torte aufsaugen und dadurch sehr weich werden. Es sieht dann ein bisschen so aus, als wäre der Förster mit seiner Hacke vorbeigekommen, weil er ein paar Weihnachtsbäume fällen wollte.

Weihnachtsbaum-Torte

Seid ihr auch so ein Weihnachtsfan wie ich?

Bis dann. Eure Laura

Vielleicht magst du auch

22 Kommentare

  • Antworten
    Bienchen 1982
    22. Dezember 2019 um 21:38

    Ein wirklich süßer Kuchen. Den werde ich bei Gelegenheit mal nachbacken. Ein kleiner Tipp bezüglich der "Axt im Walde". Da würde ich statt der Salzstangen, Mikado Stäbchen nutzen. Der Schokoladenüberzug schützt die Stämmchen vor Feuchtigkeit und lecker ist es allemal. Lg

  • Antworten
    Antonia
    25. November 2018 um 16:13

    Die sieht toll aus. Was für eine Springform hast du verwendet? Also welchen Durchmesser?

    • Antworten
      Laura
      26. November 2018 um 14:10

      Diese hatte 24cm 🙂

  • Antworten
    Antonia
    22. Juni 2018 um 14:55

    Die sieht super aus. Die werd ich mir für Weihnachten merken. Welche Größe hat denn die Form?

    Liebe Grüße

    • Antworten
      Laura
      22. Juni 2018 um 17:26

      Der Durchmesser war 24cm 🙂

    1 2 3 4

    Hinterlasse einen Kommentar