Drinks/ Partygetränk

Selbstgemachter Glühwein

Selbstgemachter Glühwein

Zu Weihnachten gehört neben Weihnachtsbaum und Adventskerze auch der Weihnachtsmarkt. Einmal im Winter über den Weihnachtsmarkt laufen, ist bei mir Pflicht. Es muss aber auch ein schöner sein, damit er mich wirklich begeistern kann. Liebevollgestaltete Buden und weihnachtliche Leckereien können mich jedes Jahr überzeugen. Genauso natürlich der Glühwein, der ebenfalls jedes Jahr getrunken werden muss.

Vor ein paar Wochen war ich auf dem Bloggerevent von Netto Marken-Discount, auf dem wir Wein verkostet durften. Dabei erzählte uns der Sommelier, dass Glühwein eigentlich nur eine Zusammenschüttung aus allen Weinen ist, die es nicht durch die Kontrolle geschafft haben. Einfach ordentlich würzen und dann auf dem Markt verkaufen. "Na lecker", dachte ich mir. Deshalb stand dieses Jahr auf meiner Weihnachts-To-Do-Liste, dass ich unbedingt Glühwein einmal selber machen muss. Ich möchte nämlich anständigen trinken. Wenn ihr auch lieber den Glühwein selber machen wollt, dann folgt einfach diesem Rezept:

Selbstgemachter Glühwein

Glühwein

Portionen: 1L

Zutaten

  • 1 Liter Rotwein
  • 50ml Rum
  • 2 Orangen (ungespritzt)
  • 2 Blutorangen (ungespritzt)
  • 7 Nelken
  • 2 Stangen Zimt
  • 1 Sternanis
  • 50g Zucker

Anleitung

1

Den Rotwein in einen Topf geben. Leicht erhitzen, aber nicht kochen!

2

Die Gewürze dazu geben. Die Orangen und Blutorangen in Scheiben schneiden und ebenfalls zum Wein geben.

3

Danach den Rum und den Zucker in den Topf füllen und 1 Stunde auf niedriger Stufe köcheln lassen.

4

Den Wein durch ein Sieb geben und danach in Tassen füllen. Fertig!

Selbstgemachter Glühwein

Zutaten:
1 Liter Rotwein
50ml Rum
2 Orangen (ungespritzt)
2 Blutorangen (ungespritzt)
7 Nelken
2 Stangen Zimt
1 Sternanis
50g Zucker

Den Rotwein in einen Topf geben. Leicht erhitzen, aber nicht kochen!

Die Gewürze dazu geben. Die Orangen und Blutorangen in Scheiben schneiden und ebenfalls zum Wein geben.

Danach den Rum und den Zucker in den Topf füllen und 1 Stunde auf niedriger Stufe köcheln lassen.

Den Wein durch ein Sieb geben und danach in Tassen füllen. Fertig!

Selbstgemachter Glühwein

Beim Schreiben habe ich wieder richtig Lust bekommen, einen Glühwein zu trinken. Es ist nicht nur das Getränk, sondern die ganze Atmosphäre, wenn man einen Glühwein trinkt. Oft steht man draußen, es ist zwar eisig kalt, aber der Glühwein wärmt dich von innen wieder auf. Man steht zusammen, lacht gemeinsam und erzählt sich Geschichten. Dabei hört man weihnachtliche Musik und überall sieht man bunte Lichter. Wirklich richtig schön!

Selbstgemachter Glühwein

Bis dann. Eure Laura

Werbung

Spardose

Vielleicht magst du auch

6 Kommentare

  • Antworten
    Brit
    14. Dezember 2016 um 12:40

    Kann man auch welchen mit QuittenSaft selber machen und wenn ja wie? Liebe grüße

    • Antworten
      Laura
      14. Dezember 2016 um 16:41

      Du kannst sicher einfach den Wein durch Quitten-Saft ersetzen.
      LG Laura

  • Antworten
    Thomas Huber
    29. November 2016 um 8:41

    Und welchen Wein verwendest du?

    • Antworten
      Laura
      29. November 2016 um 8:56

      Einen trockenen Rotwein! 🙂

  • Antworten
    Sophie
    25. November 2016 um 18:58

    Sehr lecker....tolle Seite... 🙂

    • Antworten
      Laura
      26. November 2016 um 8:38

      Hab vielen Dank!

    Hinterlasse einen Kommentar