DIY/ DIY Geschenk

Kleiner Fuchs Tassenwärmer

Kleiner Fuchs Tassenwärmer
Kleiner Fuchs Tassenwärmer. Das perfekte DIY für den Herbst und kalte Tage.

Das gute Wetter hatte sich seit gestern bei uns wieder verabschiedet. Nun ist es grau und ungemütlich draußen. An solchen Tagen mag ich besonders, in meinem Bett zu bleiben und mich in meine Decke zu kuscheln. Dabei noch ein Tee und ein gutes Buch - perfekt!

Ich finde es eigentlich schon unglaublich, dass man langsam wieder Tee trinken kann. Trotzdem freue ich mich auch ein bisschen über das Wetter, denn für mein DIY kommt es gerade recht! Neulich habe ich wieder auf Pinterest nach süßen Ideen gesucht und dabei diesen tollen Tassenwärmer gefunden. Ich fand das so süß, dass ich es unbedingt auch einmal ausprobieren musste. Die Idee ist also nicht auf meinem Mist gewachsen, ich habe euch aber trotzdem eine Anleitung zusammengeschrieben, wenn ihr selber auch mal so einen süßen Fuchs Tassenwärmer machen wollt.

Es ist ziemlich einfach und bis auf das Nähen dauert es eigentlich auch nicht lang. Wenn man sich Zeit lässt, ist man an einem verregneten Nachmittag auch ganz schnell wieder fertig! So geht's:

Kleiner Fuchs Tassenwärmer

Kleiner Fuchs Tassenwärmer

Portionen: 1 Stunde

Zutaten

  • Bastelfilz in den Farben orange, schwarz, braun und weiß
  • Nadel
  • Faden
  • Druckknöpfe

Anleitung

1

Aus dem schwarzen und orangen Filz schneidet ihr zwei gleich Körper. Legt davor den Filz um die Tasse, die ihr später benutzen wollt, damit der Fuchs auch später komplett um die Tasse passt.

2

Aus dem weißen die Schwanzspitze und aus dem braunen die Ohren und die Nase. Außerdem noch zwei Knopfaugen aus dem schwarzen.

3

Zuerst werden an den roten Körper Ohren, Nase, Augen und Schwanzspitze angenäht.

4

Nun wieder die beiden Körper um die Tasse legen und den Punkt markieren, wo die beiden Druckknöpfe aufeinanderliegen werden.

5

Den einen Druckknopf knapp auf dem orangen Körper am Schwanzende mit Nadel und Faden befestigen.

6

Am schwarzen Körper das andere Stück vom Druckknopf an der Schnauze des Fuchses befestigen.

7

Zum Schluss die beiden Körper zusammennähen. Fertig!

Kleiner Fuchs Tassenwärmer


1. Ihr braucht Bastelfilz in den Farben orange, schwarz, braun und weiß, Nadel, Faden und Druckknöpfe.

2. Aus dem schwarzen und orangen Filz schneidet ihr zwei gleich Körper. Legt davor den Filz um die Tasse, die ihr später benutzen wollt, damit der Fuchs auch später komplett um die Tasse passt.

3. Aus dem weißen die Schwanzspitze und aus dem braunen die Ohren und die Nase. Außerdem noch zwei Knopfaugen aus dem schwarzen.

4. Zuerst werden an den roten Körper Ohren, Nase, Augen und Schwanzspitze angenäht.

5. Nun wieder die beiden Körper um die Tasse legen und den Punkt markieren, wo die beiden Druckknöpfe aufeinanderliegen werden.

6. Den einen Druckknopf knapp auf dem orangen Körper am Schwanzende mit Nadel und Faden befestigen.

7. Am schwarzen Körper das andere Stück vom Druckknopf an der Schnauze des Fuchses befestigen.

8. Zum Schluss die beiden Körper zusammennähen. Fertig!

Kleiner Fuchs Tassenwärmer
 

Diesen Tassenwärmer werde ich auf jeden Fall im Herbst und Winter öfter benutzen. Ich habe nämlich wirklich das Problem, dass ich meinen Tee immer nur sehr langsam trinke und er dann viel zu schnell abkühlt. Kalter Tee schmeckt nicht wirklich - außer natürlich Eistee - und deshalb scheint mir das die perfekte Lösung!

Noch mehr DIY gefällig? Hier gehts zum Archiv.

Habt ihr auch einen Tassenwärmer?

Bis dann. Eure Laura

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

16 Kommentare

  • Antworten
    Tulpentag
    17. September 2016 um 19:56

    Sehr sehr süß 🙂
    Schon gepinnt!
    Lieben Gruß,
    Jenny

  • Antworten
    Conny
    17. September 2016 um 19:37

    Was ein tolles DIY. Schade das ich nicht nähen kann :DDD
    LG Conny

    • Antworten
      Laura
      17. September 2016 um 20:35

      Dafür braucht man kein großes Talent 😀

  • Antworten
    Iris
    17. September 2016 um 14:21

    Ohhh was für eine niedliche Idee! Ich liebe Füchse und habe früher oft selbst immer mal wieder welche genäht! Ein richtig tolles DIY Ganz liebe Grüße Iris von http://www.sprinzeminze.com

  • Antworten
    Neri
    17. September 2016 um 12:04

    Das ist wirklich super niedlich 🙂

    Neri

  • Antworten
    Silvia
    17. September 2016 um 11:05

    Genial! Hab letztens eine schöne Fuchstasse gesehn, die mir dann doch zu teuer war. Jetzt werde ich mich an das Projekt wagen 🙂 Danke!

    • Antworten
      Laura
      17. September 2016 um 20:36

      Haha, so kann man es natürlich auch machen 😀

    1 2 3

    Hinterlasse einen Kommentar