Food/ Salat

Kürbis Salat im Glas!

Kürbis Salat im Glas!

Leute, wir müssen reden! Die Tage werden kürzer und die Nächte länger. Das Problem: Ich komme morgens immer schwerer aus dem Bett. Im Sommer fällt mir das wirklich total leicht, aber im Winter denke ich nur, warum ist es hier noch so dunkel? Deshalb drehe ich mich meistens nochmal um und habe damit nur noch wenig Zeit, bevor ich aus dem Haus gehe. Das ist natürlich sehr blöd, gerade wenn man eigentlich auch noch das Essen zum Mitnehmen vorbereiten will. Geht es euch auch so?

Das habe ich mir nämlich gedacht, als ich die riesige Resonanz zum Frühstück im Glas von euch bekommen habe. Danach kamen noch viele, liebe E-Mails von Lesern bei mir an, die zu dem Frühstück zum Mitnehmen Fragen hatten. Das hat mich so gefreut, dass ich jetzt auch eine herzhafte Alternative für alle, die Süßes nicht so mögen, mitgebracht habe.

Salat mit Kürbis wollte ich schon immer mal machen und Salat zum Mitnehmen klang so toll, dass ich beides miteinander kombinieren wollte! Hier geht’s zum Rezept:

Kürbis Salat im Glas!

Kürbis Salat im Glas

Portionen: 2-4

Zutaten

  • 250g Salat eurer Wahl
  • 200g Hokkaidokürbis
  • 100g Feta-Käse
  • 1/2 Granatapfel
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Honig
  • Pinienkerne
  • 1 EL Olivenöl
  • Paprikapulver
  • Salz
  • frischer Rosmarin

Anleitung

1

Den Kürbis waschen, die Kerne entfernen und kleinschneiden. Das Olivenöl mit etwas Paprikapulver und Salz vermischen. Den Kürbis darin marinieren. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech den Kürbis verteilen. Frischen Rosmarin dazwischen legen. Im Ofen für 10 Minuten backen (180°C Umluft).

2

Für die Soße den Saft eines halben Granatapfels mit Senf und Honig verrühren. Anschließend in das Glas füllen.

3

Den Feta-Käse zerbröseln und ebenfalls in das Glas geben. Anschließend den Kürbis und die Granatapfel-Kerne ins Glas geben. Genauso wie die Pinienkerne.

4

Zum Schluss den Salat waschen und ggf. kleinschneiden. Das Glas bis zum Rand Salat füllen und gut verschließen. Kann direkt am nächsten Tag mitgenommen werden.

Kürbis Salat im Glas!

Zutaten:
250g Salat eurer Wahl
200g Hokkaidokürbis
100g Feta-Käse
1/2 Granatapfel
1 EL Senf
1 EL Honig
Pinienkerne
1 EL Olivenöl
Paprikapulver
Salz
frischer Rosmarin

1. Den Kürbis waschen, die Kerne entfernen und kleinschneiden. Das Olivenöl mit etwas Paprikapulver und Salz vermischen. Den Kürbis darin marinieren. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech den Kürbis verteilen. Frischen Rosmarin dazwischen legen. Im Ofen für 10 Minuten backen (180°C Umluft).

2. Für die Soße den Saft eines halben Granatapfels mit Senf und Honig verrühren. Anschließend in das Glas füllen.

3. Den Feta-Käse zerbröseln und ebenfalls in das Glas geben. Anschließend den Kürbis und die Granatapfel-Kerne ins Glas geben. Genauso wie die Pinienkerne.

4. Zum Schluss den Salat waschen und ggf. kleinschneiden. Das Glas bis zum Rand Salat füllen und gut verschließen. Kann direkt am nächsten Tag mitgenommen werden.

Kürbis Salat im Glas!

Wenn man etwas mehr Zeit hat, kann man den Salat natürlich auch ganz normal zubereiten und bei den heißen Temperaturen als leichtes Mittagessen servieren. Der Vorteil hierbei ist, dass man die Kürbisstreifen frisch auf den Salat legen kann, wenn sie noch etwas warm sind. So heiße ich sie nämlich am liebsten!

Kennt ihr noch mehr Salate, die auch zum Mitnehmen geeignet wären? Schreibt mir eure Ideen gerne unten in die Kommentare! Vielleicht mache ich dann mal den einen oder anderen Salat von euch nach.

Kürbis Salat

Bis dann. Eure Laura

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

3 Kommentare

  • Antworten
    Nadine
    19. September 2016 um 7:13

    Kürbis mag ich eigentlich nur als Suppe, aber dein Rezept klingt sehr lecker und wie du das wieder fotografiert hast, traumhaft. Salat zum Mitnehmen ist eine prima Idee, denn Zeit ist auch bei mir immer knapp... Eine schöne Woche für Dich. LG Nadine

  • Antworten
    Krisi von Excusemebut...
    18. September 2016 um 10:03

    Sehr lecker, Kürbis ist eines meiner liebsten Gemüse!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Antworten
    Neri
    16. September 2016 um 19:47

    Kürbis ist super lecker. Ich mag inzwischen viel mehr als nur die klassische Kürbissuppe.

    Neri

  • Hinterlasse einen Kommentar