Werbung
Travel

Madrid - 8 Tipps für die spanische Hauptstadt

4. Juli 2016
Madrid - 8 Tipps für die spanische Hauptstadt
Werbung
Madrid - 8 Tipps für die spanische Hauptstadt

Madrid ist eine sehr schöne, europäische Metropole. Nach London und Berlin ist Madrid die drittgrößte Stadt Europas und da ich ein in Berlin geborenes Großstadtkind bin, habe ich mich dort sofort wohlgefühlt. Die spanische Hauptstadt ist heiß und hat Flair, sie pulsiert und ist lebendig. Die traumhaft schönen Bürgerhäuser mit ihren Hausfassaden im Jugendstil, die sich in den Abendstunden der untergehenden Sonne orange oder blutrot färben, haben mein Herz ebenso erobert, wie die kühle Ästhetik der modernen Architektur. In Madrid haben die Stadtplaner eine perfekte Harmonie zwischen Moderne und historischen Gebäuden geschaffen.


Picasso, Miró und Dalí im Museum Thyssen-Bornemisza


Besonders beeindruckt hat mich das Museum Thyssen-Bornemisza. Im Erdgeschoss des modernen Anbaus sind Bilder der klassischen-spanischen Moderne ausgestellt und man kann Gemälde von Pablo Picasso, Joan Miró und Salvador Dalí bewundern – wirklich sehr empfehlenswert (Paseo del Prado, 8, 28014 Madrid).

CaixaForum mit vertikalem Garten an der Hauswand


Bei meinen Streifzügen durch Madrid faszinierten mich auch die vielen originellen Gebäude. Unbedingt sehenswert ist zum Beispiel das CaixaForum mitten im Herzen von Madrid in der Nähe des Museen Prado und Reina Sofia (Paseo del Prado, 36, 28014 Madrid). Das CaixaForum wurde auf dem Gelände des ehemaligen Elektrizitätswerkes gebaut und dient als Ausstellungsort für Foto- und Kunstausstellungen und Konzerte. In der Lobby kann man sich in Cafés und Restaurants etwas erholen, wenn man es mit der Stadtbesichtigung etwas übertrieben oder man kann in Bücherläden stöbern. Die Sensation ist der an die Hauswand des CaixaForums gepflanzte vertikale Garten mit 15 000 Pflanzen, an denen ich mich nicht satt sehen konnte. Ich fragte mich, wie es der Gartenarchitekt geschafft hat, dass die Pflanzen nicht herunterfallen und ob sie täglich gegossen werden, weil sie trotz Hitze tief grün und fisch aussahen.

Vielleicht magst du auch

12 Kommentare

  • Antworten
    Val
    27. September 2016 um 13:40

    Toller Beitrag. Madrid ist wahrscheinlich mein nächstes Reiseziel. Der einzige Minuspunkt ist das fehlende Meer. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf die Stadt, ihre Kultur und Menschen...

  • Antworten
    Laura
    22. Juli 2016 um 22:24

    Wow, über Madrid als Reiseziel habe ich ehrlich gesagt noch nie so wirklich nachgedacht. Barcelona natürlich, Valencia vielleicht ... aber Madrid? Durch den Post fühle ich mich jetzt wirklich ein bisschen angefixt, vor allem habe ich schon mal so eine Art Churros probiert habe und die wirklich der Hammer sind, darauf hätte ich wirklich wieder einmal Lust! Madrid klingt wirklich toll und wird von mir auf jeden Fall nochmal überdacht, ob es nicht doch auf meine Liste mit Reisezielen sollte 😀

  • Antworten
    Alejandro
    17. Juli 2016 um 15:17

    Hallo Laura, wir finden auch, dass Madrid absolut "underestimated" ist, außer Meer hat die Stadt sooooo viel zu bieten! Schöner Bericht!
    Saludos,
    Alejandro von Reiseum

  • Antworten
    Charlotte
    10. Juli 2016 um 15:58

    Ich will nach Madrid, am liebsten sofort. Aber in Deutschland sind im Moment auch spanische Temperaturen. Trotzdem lieben Dank für den schönen Post und die tollen Fotos. Macht richtig Reiselust!

  • Antworten
    Janina_La231
    9. Juli 2016 um 19:34

    Wunderschöner Blogbeitrag mit wundervollen Bildern ♥ Da bekommt man direkt Fernweh - ich war noch nie in Madrid! Vielleicht verschlägt es mich irgendwann dorthin und dann lese ich mir erneut deine acht Tipps durch, um für den Trip gewappnet zu sein.

    Ganz viele liebe Grüße ♥

  • 1 2

    Hinterlasse einen Kommentar