Food/ Kuchen/ Weihnachten

Rentierkuchen

Rentierkuchen

Vielleicht habt ihr es ja schon eeetwas bemerkt, ich bin dieses Jahr im totalen Weihnachtsrausch. Das, was mir normalerweise immer um Ostern passiert, ist dieses Jahr auch an Weihnachten geschehen: Ich bin im Backrausch. Und meine Familie muss es ausbaden. Ehrlich gesagt weiß ich bis jetzt nicht, wie ich das alles so hin bekomme. Zwischen dem Schlafen liegt nämlich momentan Vorträge und Präsentationen für die Uni vorbereiten, Arbeiten, Foto Aufträge, soziale Kontakte pflegen, Zeit mit meinem Freund und meiner Familie verbringen und natürlich das Bloggen. Glaubt mir, das erfordert extrem gutes Zeitmanagement, aber irgendwie freut man sich am Ende des Tages, wenn man sieht, was man alles schon geschafft hat. Jedoch freue ich mich wie verrückt auf die Weihnachtsferien und dass ich da ein bisschen ausspannen kann!

Rentierkuchen

Rentierkuchen

Rentierkuchen

Portionen: 4-8

Zutaten

  • Zutaten für den Teig:
  • 100 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter, bzw. Margarine
  • 10 g Kakaopulver
  • 1 Ei
  • 1/2 Pkt. Backpulver
  • Zutaten für die Creme:
  • 400 g Magerquark
  • 250 g Frischkäse
  • 35 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 50 ml weißer Tee
  • 3 Blätter Gelatine weiß
  • 100 ml Schlagsahne

Anleitung

1

Zuerst wittmen wir uns dem Schokoteig. Die Butter und den Zucker schaumig schlagen. Danach das Ei, das Mehl, den Kakao und das Backpulver hinzugeben. Und nun alles gut durchkneten.

2

Eine Springform fetten und den Teig dort auslegen. Das wird unser Boden. Jetzt in den vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft den Kuchen ca. 30 Min backen.

3

3 Blätter Gelantine in einem Wasserbad aufweichen lassen. Den Quark, Frischkäse, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und alles gut verrühren.

4

Den Tee kochen und etwas davon in einen Topf geben. Den Topf leicht erwärmen, die Gelantine darin auflösen und den Rest der 50ml Tees dazu geben. Danach unter die Creme mischen.

5

Die Sahne steif schlagen und ebenfalls unter die Creme heben. Alles in der Springform auf dem Boden gleichmäßig verteilen und mindestens 3 Stunden kalt stellen.

6

Den Kuchen aus der Form nehmen. Das Kakaopulver auf das Nudelholz geben und es wie ein Stempel benutzen.

7

Also das Nudelholz leicht auf den Kuchen drücken, sodass ein Abdruck ensteht. Solange weiter machen, bis die ganze Oberfläche "gestempelt" wurde.

Zutaten für den Teig:
100 g Mehl
50 g Zucker
50 g Butter, bzw. Margarine
10 g Kakaopulver
1 Ei
1/2 Pkt. Backpulver

Zutaten für die Creme:
400 g Magerquark
250 g Frischkäse
35 g Zucker
1 EL Vanillezucker
50 ml weißer Tee
3 Blätter Gelatine weiß
100 ml Schlagsahne

Zuerst wittmen wir uns dem Schokoteig. Die Butter und den Zucker schaumig schlagen. Danach das Ei, das Mehl, den Kakao und das Backpulver hinzugeben. Und nun alles gut durchkneten. Eine Springform fetten und den Teig dort auslegen. Das wird unser Boden. Jetzt in den vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft den Kuchen ca. 30 Min backen.

3 Blätter Gelantine in einem Wasserbad aufweichen lassen. Den Quark, Frischkäse, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und alles gut verrühren.

Den Tee kochen und etwas davon in einen Topf geben. Den Topf leicht erwärmen, die Gelantine darin auflösen und den Rest der 50ml Tees dazu geben. Danach unter die Creme mischen.

Die Sahne steif schlagen und ebenfalls unter die Creme heben. Alles in der Springform auf dem Boden gleichmäßig verteilen und mindestens 3 Stunden kalt stellen.

Den Kuchen aus der Form nehmen. Das Kakaopulver auf das Nudelholz geben und es wie ein Stempel benutzen. Also das Nudelholz leicht auf den Kuchen drücken, sodass ein Abdruck ensteht. Solange weiter machen, bis die ganze Oberfläche "gestempelt" wurde.

Rentierkuchen

Rentierkuchen

Rentierkuchen

Liebe Grüße
Laura

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

1 Kommentar

  • Antworten
    habe-ich-selbstgemacht
    28. Dezember 2014 um 23:22

    Toller Kuchen und die Dekorolle mit den Rentieren ist genial:-)
    Viele Grüße Julia

  • Hinterlasse einen Kommentar