DIY/ DIY Deko

Einfache und schnelle DIY Blumenvase

einfache und schnelle DIY Blumenvase
Werbung

Einfache und schnelle DIY Blumenvase

Dieser Post enthält Werbung.

Laßt Blumen sprechen schrieb Joseph Beuys auf eine seiner weltberühmten Collagen. Klingt dieser Satz nicht wundervoll? Für mich auf jeden Fall, denn ein Strauß frischer Blumen in der Wohnung oder im Büro hebt meine Stimmung und verbessert die Atmosphäre. Besonders in den vergangenen Monaten, in denen unser Leben so verändert wurde, habe ich mich gern mit einem Strauß frischer Blumen verwöhnt, um trotz vieler Einschnitte positiv zu denken und mir selbst eine Freude zu machen.

Für meine DIYs bin ich oft auf der Suche nach ausgefallenen und dekorativen Sträußen, doch leider werde ich bei den hiesigen Blumenhändlern oft nicht fündig, weil die Sträuße häufig langweilig aussehen, Blumen und Pflanzen darin stecken, die einfach altbacken sind und nicht den Esprit versprühen, den ich von einem tollen Blumenstrauß erwarte. Ich habe deshalb das Blumenabo* von bloomon ausprobiert und wurde nicht enttäuscht.

einfache und schnelle DIY Blumenvase
 

einfache und schnelle DIY Blumenvase
 

Die Blumen wurden direkt vom Gärtner frisch vor die Haustür geliefert. Zudem waren die Sträuße liebevoll und mit viel Kreativität gebunden und sind ein Highlight in meiner Wohnung geworden. Es waren Blumen darin enthalten, die ich noch nie in einem Blumenstrauß auf meinem Tisch stehen hatte. Ich habe das zum Anlass genommen und mir für euch ein kleines DIY überlegt, wie ihr diese schönen Blumen noch dekorativer auf eurem Tisch präsentieren könnt. Für die frischen Sträuße habe ich Blumen-Fläschchen kreiert, die die bunte Vielfalt noch besser zur Geltung bringen sollen. So leicht macht ihr sie nach:

einfache und schnelle DIY Blumenvase
 

Einfache und schnelle DIY Blumenvase

Zutaten

  • Kleine Flaschen (oft werden Smoothies in diesen Flaschen verkauft)
  • Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Washi Tape

Anleitung

1

Klebt die Flaschen mit dem Washi Tape ab. Theoretisch könnt ihr das Washi Tape auch weglassen und die Gläser freihändig bemalen. Dann kann es aber unter Umständen dazu kommen, dass ihr keine geraden Linien hinbekommt.

2

Malt nun mit Acrylfarbe die Flaschen mit einem Pinsel in unterschiedlichen Farben an. Ich habe mich an den Farben der Blumen orientiert.

3

Lasst die Farbe gut trocknen. Eventuell müsst ihr später erneut darüber malen, damit die Farbe gut deckt.

4

Wenn alles gut getrocknet ist, könnt ihr das Washi Tape vorsichtig abziehen.

5

Nun müsst ihr den Strauß nur noch auf die Größe der Flaschen aufteilen und die Stiele zurechtschneiden, damit sie in Flaschen passen. Fertig ist euer DIY!

einfache und schnelle DIY Blumenvase

Kleine Flaschen (oft werden Smoothies in diesen Flaschen verkauft)
Acrylfarbe
Pinsel
Washi Tape

Anleitung

Klebt die Flaschen mit dem Washi Tape ab. Theoretisch könnt ihr das Washi Tape auch weglassen und die Gläser freihändig bemalen. Dann kann es aber unter Umständen dazu kommen, dass ihr keine geraden Linien hinbekommt.

Malt nun mit Acrylfarbe die Flaschen mit einem Pinsel in unterschiedlichen Farben an. Ich habe mich an den Farben der Blumen orientiert.

Lasst die Farbe gut trocknen. Eventuell müsst ihr später erneut darüber malen, damit die Farbe gut deckt.

Wenn alles gut getrocknet ist, könnt ihr das Washi Tape vorsichtig abziehen.

Nun müsst ihr den Strauß nur noch auf die Größe der Flaschen aufteilen und die Stiele zurechtschneiden, damit sie in Flaschen passen. Fertig ist euer DIY!

einfache und schnelle DIY Blumenvase
 

einfache und schnelle DIY Blumenvase
 

einfache und schnelle DIY Blumenvase
 

Warum nicht mal eine gute Freundin mit einem Blumenstrauß überraschen? Warum nicht mal einem lieben Menschen Danke sagen? Ich kenne niemanden, der sich nicht über Blumen freut, deshalb lasst öfter mal Blumen sprechen.

Ich hatte zuerst Bedenken, ob der Blumenstrauß in der Größe S für mich zu klein sein könnte. Am Ende habe ich nicht mal alle Blumen auf die vier Flaschen verteilen können, so reichhaltig war der Strauß. Das Blumen bestellen* war ganz einfach und sie wurden pünktlich geliefert. Mit meinem DIY habe ich das Blumen-Erlebnis noch abgerundet und erfreue mich immer noch an den Blümchen!

Wie findet ihr das Ergebnis?

Bis dann. Eure Laura

* In blumiger Kooperation mit bloomon

Werbung

Vielleicht magst du auch

2 Kommentare

  • Antworten
    Christina
    6. Juni 2020 um 20:56

    Ich finde die Fläschchen tatsächlich etwas voll 😉
    Aber die Grundidee ist schön! Das mache ich bestimmt mal nach.
    Und auch ich habe das Problem, dass in den Geschäften in unserer Kleinstadt nur festgebundene altbackene Sträuße zu bekommen sind. Wenn ich darum bitte lockerer zu binden, wird mit Füllmaterial alles ausgestopft... puh... vielleicht kann ich auch nicht gut erklären was ich möchte, aber ich bin regelmäßig enttäuscht. Vielleicht probiere ich das Abo wirkmal aus.
    Grüße Christina

    • Antworten
      Laura
      7. Juni 2020 um 18:19

      War bei der Blümchen einfach schwer, welche auszusortieren und darauf zu verzichten 😀

    Hinterlasse einen Kommentar