Dessert im Glas/ Food

Weihnachtliches Waldbeeren-Tiramisu

Weihnachtliches Waldbeeren-Tiramisu
Weihnachtliches Waldbeeren-Tiramisu

Heute erwartet euch ein ganz besonderer Beitrag. Nicht unbedingt wegen des Rezepts (obwohl das oberaffengeil ist und ich hoffe, daher auch etwas besonders), sondern weil ich heute die Ehre habe, meinen Beitrag zu einer gemeinsamen Bloggeraktion vorzustellen. "Blogging under the Christmastree" heißt sie und in dieser zeigen euch vom 18. bis 27. 11. insgesamt zehn Bloggerinnen und Blogger wundervolle DIY- und Rezeptideen rund um die Weihnachtszeit! In das Leben gerufen hat sie der liebe Mike von Herr Letter. Als er mich fragte, ob ich dabei sein will, sagte ich natürlich zu. Gemeinsame Aktionen und dann auch noch an Weihnachten find ich immer super!

Weihnachtliches Waldbeeren-Tiramisu
 

Weihnachtliches Waldbeeren-Tiramisu
 

Aber Mike von Herr Letter und ich sind natürlich nicht alleine. Die Aktion wird noch von folgenden Bloggerinnen unterstützt:

Dörthe von Arstextura

Janine, Consti, Sara von Dreieckchen

Emma von Emmasliebingsstücke

Mike von Herrletter

Lisa von Meinfeenstaub

Evi von Mrsgreenhouse

Steffie von Partystories

Luisa von Schereleimpapier

Dani von gingeredthings

Es sind bereits viele Beiträge online gegangen, also klickt euch doch mal durch die Liste durch!

Es gibt übrigens auch eine Pinnwand bei Pinterest, auf der ihr alle Pins zu den Beiträgen findet!

Weihnachtliches Waldbeeren-Tiramisu
 

Nun aber zu meinem Rezept für ein weihnachtliches Waldbeeren Tiramisu. Gut, jeder Italiener würde hier wahrscheinlich protestieren und sagen, dass das kein Tiramisu ist, weil es seeehr weit interpretiert wurde, aber geschmeckt hat es trotzdem und das ist am Ende sowieso das wichtigste:

Weihnachtliches Waldbeeren-Tiramisu

Portionen: 4 Gläser

Zutaten

  • Zutaten:
  • 150g TK-Waldbeerenmischung
  • 1 EL Zucker
  • 175g Zitronenkuchen (selbstgemacht oder gekauft)
  • Zimt
  • Zutaten Creme:
  • 1 El Frischkäse
  • 2 El Schmant
  • 100 ml Sahne
  • 1/2 El Zimt
  • 2 El Zucker

Anleitung

1

Die Früchte mit dem Zucker bestreuen aus der TK-Waldbeerenmischung in der Mikrowelle auftauen lassen. Ein paar Früchte für die Garnitur beiseitelegen. Solange, bis die Früchte Saft bilden. Anschließend auskühlen lassen.

2

Die Zutaten für die Creme miteinander vermischen.

3

Den Zitronenkuchen in kleine Stücke brechen.

4

Nun beginnen wir mit dem Schichten: Dafür zuerst die Hälfte des Kuchens auf die Gläser verteilen. Danach die Hälfte der TK-Früchte darüber geben. Zum Schluss die Hälfte der Creme auf die Gläser verteilen.

5

Diesen Vorgang wiederholen. Zum Schluss die Creme mit etwas Zimt bestreuen und die restlichen Früchte zur Verzierung auf der Creme platzieren.

6

Schon ist euer Dessert fertig und ihr könnt es servieren!

7

Das Dessert hält sich auch sehr gut im Kühlschrank.

Weihnachtliches Waldbeeren-Tiramisu

Zutaten:
150g TK-Waldbeerenmischung
1 EL Zucker
175g Zitronenkuchen (selbstgemacht oder gekauft)
Zimt

Zutaten Creme:
1 El Frischkäse
2 El Schmant
100 ml Sahne
1/2 El Zimt
2 El Zucker

Anleitung

Die Früchte mit dem Zucker bestreuen aus der TK-Waldbeerenmischung in der Mikrowelle auftauen lassen. Ein paar Früchte für die Garnitur beiseitelegen. Solange, bis die Früchte Saft bilden. Anschließend auskühlen lassen.

Die Zutaten für die Creme miteinander vermischen.

Den Zitronenkuchen in kleine Stücke brechen.

Nun beginnen wir mit dem Schichten: Dafür zuerst die Hälfte des Kuchens auf die Gläser verteilen. Danach die Hälfte der TK-Früchte darüber geben. Zum Schluss die Hälfte der Creme auf die Gläser verteilen.

Diesen Vorgang wiederholen. Zum Schluss die Creme mit etwas Zimt bestreuen und die restlichen Früchte zur Verzierung auf der Creme platzieren.

Schon ist euer Dessert fertig und ihr könnt es servieren!

Das Dessert hält sich auch sehr gut im Kühlschrank.

Weihnachtliches Waldbeeren-Tiramisu
 

Dieses Dessert eignet sich sehr gut als Nachtisch für die Weihnachtsfeiertage, da es durch die fruchtige Note nicht so schwer ist und einfach umzusetzen.

Was serviert ihr an Weihnachten als Dessert?

Bis dann. Eure Laura

Vielleicht magst du auch

2 Kommentare

  • Antworten
    Mia Hermann
    8. Dezember 2019 um 13:11

    Ich habe es endlich ausprobiert. Und tatsächlich habe ich noch Kakao hinzugefügt. Es ist einfach genial. Kein extra-Fett, aber trotzdem lecker.

  • Antworten
    Tamara
    6. Dezember 2019 um 9:52

    Ob "offizielles" Tiramisu oder nicht, das ist das perfekte Dessert für die Weihnachtsschlemmerei! Nicht zu groß oder reichhaltig, dass man sich nach dem Hauptgang damit überfressen könnte, aber interessant genug um die Schwiegereltern zu beeindrucken 😀 sobald wir aus dem Urlaub in Südtirol zurück sind werde ich mal ein paar Testportionen zaubern, aber das kann einfach nur gut werden denke ich <3

  • Hinterlasse einen Kommentar