Dessert/ Food/ Küchlein/ Waffeln

Regenbogen Waffeln für Geburtstage und Partys

Regenbogen Waffeln
Regenbogen Waffeln

Es ist mal wieder Regenbogen-Zeit! Ich liebe es, etwas in vielen unterschiedlichen Farben zu machen. Auch wenn ich merke, dass der Trend nach Einhorn und Regenbogen langsam abflacht, mache ich trotzdem gern buntes Essen. Schließlich muss man sich ja nicht immer nach Trends richten, sondern man kann auch einfach mal etwas machen, auf das man richtig Lust hat.

Heute soll es um Regenbogen Waffeln gehen. Ich habe mir letztens endlich ein Waffeleisen gekauft (natürlich das Blogger Waffeleisen, mehr Infos dazu im Rezept) und jetzt sollte dies nicht umsonst gewesen sein. Es könnte durchaus sein, dass ich in nächster Zeit öfter mal Rezepte zeige, bei denen ich so ein Waffeleisen genutzt habe. Doch jetzt kommen wir erstmal zu den Regenbogen-Waffeln. So machst du sie nach:

Regenbogen Waffeln

Regenbogen Waffeln
 

Regenbogen Waffeln

Portionen: 2 Waffeln / 4 Regenbogenwaffeln

Zutaten

  • 125 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Zitronenschale von 1/2 Zitrone
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 150 g Milch
  • Lebensmittelfarbe
  • Sprühsahne
  • Streusel
  • Waffeleisen*

Anleitung

1

Vermische die Zutaten für die Waffeln. Dazu gehören: Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz, Zitrone, Eier Mehl, Packpulver und Milch.

2

Teile nun den Teig auf unterschiedliche Schälchen auf. Je nachdem wie viele Farben du wünschst. Ich habe sechs Farben verwendet: Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau und Lila.

3

Färbe anschließend den Teig mit der jeweiligen Lebensmittelfarbe.

4

Fülle nun die einzelnen Farben in jeweils einen Spritzbeutel oder einen Frischhaltebeutel.

5

Fette das Waffeleisen, aber erhitze es noch nicht. Es könnte sonst sein, dass der Teig bei einem heißen Eisen zu sehr verläuft.

6

Nun verteile die einzelnen Farben auf dem Eisen. Ich habe außen mit dem roten Teig begonnen. Danach den Orangenen, dann den Gelben, den Grünen, den Blauen und zum Schluss den lila Teig. Natürlich können die Farben auch getauscht werden.

7

Schalte jetzt das Waffeleisen an. Lass die Waffel backen, bis sie fertig sind.

8

Entferne die Waffel vom Eisen und schneide sie in der Mitte durch.

9

Lege die beiden Waffelteile auf jeweils einen Teller. Als Wolken kannst du Sprühsahne verwenden, die du auf der geraden Seite der Waffel verteilst.

10

Außerdem habe ich noch Sternen-Streusel über die Wolken gestreut. Fertig!

Anmerkung

Achte darauf, dass der Teig eher etwas fester, als zu flüssig ist. Ansonsten kann es passieren, dass die Farben ineinanderlaufen und du keinen schönen Regenbogeneffekt mehr hast.

* Amazon Affiliate Link

Zutaten

125 g Butter
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
Zitronenschale von 1/2 Zitrone
3 Eier
250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
150 g Milch
Lebensmittelfarbe
Sprühsahne
Streusel
Waffeleisen*

Anleitung

Vermische die Zutaten für die Waffeln. Dazu gehören: Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz, Zitrone, Eier Mehl, Packpulver und Milch. Achte darauf, dass der Teig eher etwas fester, als zu flüssig ist. Ansonsten kann es passieren, dass die Farben ineinander laufen und du keinen schönen Regenbogeneffekt mehr hast.

Teile nun den Teig auf unterschiedliche Schälchen auf. Je nachdem wie viele Farben du wünschst. Ich habe sechs Farben verwendet: Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau und Lila.

Färbe anschließend den Teig mit der jeweiligen Lebensmittelfarbe.

Fülle nun die einzelnen Farben in jeweils einen Spritzbeutel oder einen Frischhaltebeutel.

Fette das Waffeleisen, aber erhitze es noch nicht. Es könnte sonst sein, dass der Teig bei einem heißen Eisen zusehr verläuft.

Nun verteile die einzelnen Farben auf dem Eisen. Ich habe außen mit dem roten Teig begonnen. Danach den Orangenen, dann den Gelben, den Grünen, den Blauen und zum Schluss den Lilanen. Natürlich können die Farben auch getauscht werden.

Schalte jetzt das Waffeleisen an. Lass die Waffel backen, bis sie fertig sind.

Enferne die Waffel vom Eisen und schneide sie in der Mitte durch.

Lege die beiden Waffelteile auf jeweils einen Teller. Als Wolken kannst du Sprühsahne verwenden, die du auf der geraden Seite der Waffel verteilst.

Außerdem habe ich noch Sternen-Streusel über die Wolken gestreut. Fertig!

Regenbogen Waffeln

Regenbogen Waffeln

Tipp: Wenn ihr es etwas gesünder wollt, könnt ihr natürlich auch die Sahne weglassen und stattdessen ungezuckerte Früchte wie heiße Himbeeren nehmen. Schmecken tut es dann auf jeden Fall auch!

Ihr habt noch nicht genug von Regenbogen? Dann schaut unbedingt in meinem Archiv. Dort gibt es noch mehr Rezepte und DIY's.

Bis dann. Eure Laura

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar