Travel/ Travelguide

Travelguide für Zadar in Kroatien

Travelguide für Zadar in Kroatien
Travelguide für Zadar in Kroatien

Anfang des Monats war ich das erste Mal in meinem Leben in Kroatien! Ich wurde von der Tourismusbehörde zusammen mit Alex für fünf Tage nach Zadar geschickt, um anschließend hier auf meinem Blog darüber zu berichten. In diesem Travelguide zeige ich euch, was ihr neben den Stränden noch in Kroatien machen könnt. Das Land ist nämlich auch für seine zahlreichen National- und Naturparks bekannt. Drei davon durfte ich selber besuchen und welcher mir davon am besten gefiel, könnt ihr unten nachlesen.

Außerdem verrate ich euch, wo man in Zadar richtig gut schlafen und essen kann. Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass vor allem der Stadtkern von Zadar wunderschön, sauber, alt und interessant ist! Solltet ihr also eine Reise nach Kroatien planen, solltet ihr euch Zadar unbedingt etwas näher ansehen. Ich zeige euch hier, wieso:



Achtung! Ab sofort findet ihr alle Travel Beiträge von TRY TRY TRY auf dem neuen Travel Blog Try And Travel!



Unterkunft in Zadar


Almayer - Art & Heritage HotelUl. Braće Bersa 2, 23000, Zadar

Geschlafen haben wir im neu eröffneten Almayer - Art & Heritage Hotel. Es befindet sich in einer sehr guten Lage in der Altstadt von Zadar. Das Hotel ist sehr stilvoll und schön eingerichtet. Wie der Name schon sagt, ist hier auch Kunst ausgestellt. Ich würde euch empfehlen, euch hier mal durch die Bildergalerie zu klicken. Die Fotos machen auf jeden Fall Lust auf mehr. Auch das Personal war unglaublich freundlich und zuvorkommend. Das Hotel ist nicht sehr groß und übersichtlich. Jedes Zimmer besteht aus zwei Stockwerken, wobei sich das Bett oben im abgetrennten Bereich befindet. Das war das einzige, was ich etwas umständlich fand. Gerade wenn man nachts auf Toilette gehen musste. Auch ist der Preis nicht der billigste. Dafür bekommt man viel Service und Komfort geboten. Wer stilvoll in Zadar wohnen will, sollte hier einchecken.


Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar