Travel

visting london #1

visting london #1

Hallo ihr Lieben! Ich bin wieder im kühlen Deutschland zurück und wurde schon vom Regen überrascht. Alles, was ich von London erwartet hatte, aber neee. Ich bin tatsächlich bei strahlendem Wetter durch London gelaufen. Aber alles von Anfang an. Wie ihr ja vielleicht mitbekommen habt, hatte ich mir über den Feiertag im Oktober noch einen kleinen Kurzurlaub gegönnt. Außerhalb von Deutschland war ich ja dieses Jahr noch nicht (ach doch, in Brüssel), allerdings geht es dafür dieses Jahr für mich nochmal raus. Aber das ist eine andere Geschichte. Wie gesagt ich war in London. Wieso London? 2008 besuchte ich schon einmal diese wunderbare Stadt und ich war auch dieses Mal begeistert.

Praktischerweise haben meine Eltern dort Freunde, wodurch ich mir die Unterkunft sparen konnte. Leider ist ja London sehr teuer, weshalb es super war, dort zu übernachten. Außerdem sind das sehr herzliche und lebensfrohe Menschen. Es war einfach schön, sie mal wieder zu sehen. Wir kamen 12 Uhr nachts also bei ihnen an und fielen dann erstmal total kaputt ins Bett. Am nächsten Tag machten wir uns dann aber gleich auf. Viel Zeit hatten wir nämlich leider nicht. Wir hatten zusammengerechnet nur 3 volle Tage, um London zu besichtigen. Jedoch füllten wir diese aus.

visting london #1

Am ersten Tag machten wir uns also wie gesagt auf, um typisch englisch frühstücken zu gehen. Wir gingen dafür in den Breakfast-Club (Ich habe vor, noch einen Guide zu schreiben, wo ich noch nähere Infos zu einzelnen Sachen gebe.) Unsere Augen waren leider viel zu groß und so bestellten wir sehr, sehr viel Essen. Am Ende schafften wir leider nicht alles, was super ärgerlich war, aber nicht zu ändern. Auf einmal wars auch schon ein Uhr. Das war aber nicht schlimm, denn bis jetzt wars schon super gut. Wir zogen also weiter und stiegen einfach in den nächst besten Bus, um zu schauen, wohin wir getrieben werden. Wo wir genau raus kamen, kann ich nicht mehr sagen. Nur so viel, dass wir in den Süden, Richtung Themen fuhren.

visting london #1

visting london #1

Als wir ausstiegen, merkten wir, dass wir ganz in der Nähe von Chinatown waren, was super war, da wir da sowieso hin wollten. Von dort aus liefen wir also nur noch. Zuerst an Chinatown vorbei, dann weiter zum Piccadilly Circus und kamen dann zufällig in einem Malaysischen Fest vorbei, wo Spezialitäten verkauft und Konzerte gespielt wurden. Leider waren wir immer noch so voll vom Frühstück, dass wir nichts probieren konnten. Der Köper sagte einfach: "NEIN!" Sehr, schade..

visting london #1

visting london #1

visting london #1

Von dort konnten wir schon den Big Ben sehen. Der ganze Tag war eigentlich gespickt aus Zufällen. Wir hatten keinen Plan und klapperten einfach so alles ab, was wir sehen wollten. Es war einfach toll. Wir nahmen uns auch vor, nicht die ganzen typischen Sehenswürdigkeiten anzusehen, sondern ein paar andere Seiten von London zu entdecken. Dennoch, wenn wir eh schon am Big Ben waren, nahmen wir das natürlich gleich mit.


visting london #1

Das Wetter war einfach bombastisch. Wie gesagt, ich war auf Regen eingestellt und bekam Sonne, Sonne, Sonne! Manchmal war es zwar ein bisschen bewölkt, aber das war kein Problem. Uns war sogar oft zu warm!! Da ging es dann noch weiter an der Themse lang. Eigentlich wollten wir dann erst noch mit der Fähre fahren, aber die fuhr schon gar nicht mehr. Die Zeit ging rasend schnell vorbei. Am Abend aßen wir noch ganz traditionell Fish&Chips und fuhren dann wieder zurück.

visting london #1

So das war der erste Tag und der erste Teil. Ich dachte, ich mach es mal ein bisschen ausführlicher, da ihr euch immer Reiseberichte wünscht und wir so manches erlebt haben. Sagt mir doch, wie ihr so etwas findet oder ob lieber die Bilder sprechen sollen. (Übrigens, es gibt auch Bilder, wo ich zu sehen bin. Der Herr Fotograf hat nur anfangs Bilder gemacht, wo ich unscharf bin. Später wirds besser. (; )

Liebe Grüße
Laura

Vielleicht magst du auch

9 Kommentare

  • Antworten
    Merle
    18. Oktober 2013 um 22:42

    Oh ich hab so Fernweh, wunderbare Bilder! 🙂

  • Antworten
    Bianka
    18. Oktober 2013 um 22:42

    ui, Blogger Advents Kalender klingt aber spannend =)
    falls ihr noch ein Türchen frei habt, wäre ich auch supergerne dabei <3
    liebste Grüße

  • Antworten
    Sarah
    18. Oktober 2013 um 22:41

    Hey Liebes, macht Ihr eigentlich dieses Jahr wieder einen Blogger Advents Kalender? Würde mich auf jeden Fall freuen wieder dabei zu sein ^_^

  • Antworten
    Sarah
    18. Oktober 2013 um 22:41

    Ich finde deinen Bericht richtig toll und freue mich schon auf weitere!Auch die Bilder sind ganz wundervoll!Wie du da den Big Ben eingefangen ist…super!;)
    Liebe Grüße,Sarah

  • Antworten
    Bianka
    18. Oktober 2013 um 22:41

    awww, was ein schöner Post
    ich möchte soooo gerne mal wieder nach London <3
    liebste Grüße

  • 1 2

    Hinterlasse einen Kommentar