Food/ Küchlein

Apfelrosen-Muffins

Apfelrosen-Muffins
Muffins, die wie Rosen aussehen, aber aus einem Apfel gemacht sind? Mit diesem Rezept ganz einfach!

Wisst ihr, worauf ich so richtig stehe? Gerichte, die aus unspektakulären Zutaten bestehen, aber so angerichtet werden, dass es einfach nur klasse aussieht! Das habe ich bei diesen Apfelrosen-Muffins auch wieder gedacht. Ich habe euch schon mal eine Apfelrosen-Tarte gezeigt, doch diese Muffins sind noch einfacher als die Tarte, sehen aber mindestens genauso hübsch aus.

Dadurch, dass man sie im Blätterteig einwickelt, bleiben sie auch besser zusammen und können sich richtig schön entfalten, wie bei einer Rose. Nachdem sie dann noch gebacken wurden, sieht es meiner Meinung nach noch echter aus! Oder was sagt ihr? So könnt ihr die Träumchen ganz einfach selber machen:

Apfelrosen-Muffins
 

Apfelrosen-Muffins
 


Apfelrosen-Muffins

Portionen: 6

Zutaten

  • 2 große Äpfel
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 1 Zitrone
  • Marmelade deiner Wahl
  • etwas Puderzucker

Anleitung

1

Äpfel waschen, entkernen und in sehr dünne Scheiben schneiden.

2

In einen Topf geben, zusammen mit dem Saft einer Zitrone und einem Schuss Wasser.

3

Kurz aufkochen, sodass die Äpfel etwas weicher werden. Anschließend in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

4

Den Blätterteig ausrollen und in gleich große Scheiben schneiden.

5

Längs die eine Hälfte des Blätterteigs mit Marmelade einstreichen.

6

Auf der anderen Hälfte längs die Apfelscheiben mit der runden Seite und überlappend nebeneinander hinlegen.

7

Die untere Hälfte über die Apfelscheiben zusammenklappen. Nun von der kurzen Seite einrollen und in ein gefettetes Muffinblech legen.

8

Für 40 Minuten bei 150°C (Ober- und Unterhitze) backen. Könnte auch länger dauern. Bitte immer im Auge behalten, da die Äpfel schnell braun werden.

9

Vorsichtig aus dem Muffinblech heben und mit Puderzucker bestreuen. Fertig

Apfelrosen-Muffins

Zutaten für 6 Stück:
2 große Äpfel
1 Rolle Blätterteig
1 Zitrone
Marmelade deiner Wahl
etwas Puderzucker

1. Äpfel waschen, entkernen und in sehr dünne Scheiben schneiden.

2. In einen Topf geben, zusammen mit dem Saft einer Zitrone und einem Schuss Wasser.

3. Kurz aufkochen, sodass die Äpfel etwas weicher werden. Anschließend in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

4. Den Blätterteig ausrollen und in gleich große Scheiben schneiden.

5. Längs die eine Hälfte des Blätterteigs mit Marmelade einstreichen.

6. Auf der anderen Hälfte längs die Apfelscheiben mit der runden Seite und überlappend nebeneinander hinlegen.

7. Die untere Hälfte über die Apfelscheiben zusammenklappen. Nun von der kurzen Seite einrollen und in ein gefettetes Muffinblech legen.

8. Für 40 Minuten bei 150°C (Ober- und Unterhitze) backen. Könnte auch länger dauern. Bitte immer im Auge behalten, da die Äpfel schnell braun werden.

9. Vorsichtig aus dem Muffinblech heben und mit Puderzucker bestreuen. Fertig

Apfelrosen-Muffins-800x500.jpg

Sehen die nicht gut aus? Sie sind wirklich so einfach zu machen. Probiert es mal aus!

Habt ihr Apfelrosen auch schon mal selber gemacht?

Bis dann. Eure Laura

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

1 Kommentar

  • Antworten
    Carolin
    9. August 2017 um 22:10

    Oh wow! Die sehen wirklich kunstvoll aus. Eigentlich zu schade zum Essen. 🙂

  • Hinterlasse einen Kommentar