Drinks Tipps

9 Tricks, um wirklich mehr Wasser zu trinken (mit Gerolsteiner)

10 Tricks, um wirklich mehr Wasser zu trinken (mit Gerolsteiner)

Tags:    

Wusstet ihr, dass wir quasi „Wassermenschen“ sind? Unser Körper besteht zu einem großen Teil aus Wasser – aber der Anteil ändert sich im Laufe des Lebens. Während das Körpergewicht von Neugeborenen zu 70–80 Prozent aus Wasser besteht, sinkt der Anteil im Laufe unseres Lebens immer weiter ab. Bei vielen älteren Menschen liegt er nur noch bei 45–50 Prozent. In unserer Familie wird zum Glück viel Mineralwasser getrunken und um die Wochenvorräte an Mineralwasser kümmern wir uns immer abwechselnd, damit niemand die Wasserlast allein tragen muss.

Dieser Post enthält Werbung.

Wusstet ihr, dass wir quasi „Wassermenschen“ sind? Unser Körper besteht zu einem großen Teil aus Wasser – aber der Anteil ändert sich im Laufe des Lebens. Während das Körpergewicht von Neugeborenen zu 70–80 Prozent aus Wasser besteht, sinkt der Anteil im Laufe unseres Lebens immer weiter ab. Bei vielen älteren Menschen liegt er nur noch bei 45–50 Prozent. In unserer Familie wird zum Glück viel Mineralwasser getrunken und um die Wochenvorräte an Mineralwasser kümmern wir uns immer abwechselnd, damit niemand die Wasserlast allein tragen muss. Doch mit dem Wochenvorrat Mineralwasser im Vorratsregal ist es noch nicht getan, das Mineralwasser sollte getrunken werden – und zwar täglich! Ich gebe zu, dass ich schon einige Wasser-Tricks anwenden muss, um die täglich empfohlene Wassermenge auch tatsächlich zu trinken. Da kam mir die Aktion von Gerolsteiner "Projekt: Wasserwoche"* (mehr Infos nach den Tipps) wie gerufen, mich mit Mineralwasser auch mal wieder gedanklich auseinanderzusetzen. Ich habe euch deshalb hier meine zehn Motivationsstrategien aufgelistet, wie ich es schaffe, täglich zwei oder mehr Liter Mineralwasser zu trinken. Wenn ihr so konsequent bleibt wie ich, dann schafft ihr das bestimmt!

Wasserflaschen in Sichtweite stellen

Ihr kennt den Spruch – aus den Augen aus dem Sinn? Dann wisst ihr was ich meine. Wenn ihr die Wasserflaschen im Vorratsregal stehen lasst, werdet ihr das Trinken vergessen oder erst dann zur Mineralwasserflasche greifen, wenn der Durst gewaltig ist. Günstig ist es, wenn ihr mehrere Flaschen in Sichtweite stellt – auf den Küchentisch, den Schreibtisch und auf den Couchtisch neben das Sofa, wo ihr ein Buch lest, mit einer Freundin, den Eltern oder Kollegen telefoniert. Denn beim Reden wir der Mund trocken und da hilft Mineralwasser.

Wasserflasche im Rucksack oder in der Handtasche

Wenn ihr in der Uni sitzt oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs seid – nehmt immer eine Flasche Mineralwasser mit. Im Rucksack könnt ihr ruhig eine größere Mineralwasserflasche transportieren, in der Handtasche zwei kleinere. Es erspart euch, wenn der Durst kommt, die Sucherei nach einem Supermarkt oder einem Kiosk.

Mineralwasser trinken zu jeder Mahlzeit

Ob Mittagessen im Büro, Kaffeeklatsch oder Abendessen bei Freunden. Wichtig ist, dass ihr ausreichend trinkt. Am besten, ihr trinkt noch vor dem ersten Happen ein Glas, dann ist der Magen schon mal „in Verdauungsstimmung“. Auch wenn ihr mittags nicht in die Kantine geht, sondern im Pausenraum eure Lunchbox öffnet. Trinkt neben Milchkaffee oder einem Latte Macchiato auch Mineralwasser, denn das macht ebenso munter wie Koffein.

Erinnerungshilfe als Sperrbild

Früher hätte ich geschrieben, dass man sich ein Wassermotiv als Bildschirmschoner einrichten soll, aber wer hat den heutzutage noch? Wir werden etwas moderner. Richtet euch an eurem Smartphone als Sperrbild oder Hintergrundbild ein Wassermotiv sein, das ans Trinken erinnert. Schließlich schauen wir pro Tag oft genug aufs Handy!

10 Tricks, um wirklich mehr Wasser zu trinken (mit Gerolsteiner)

Früchte und Aromen für die Geschmacksnerven

Wer beim Trinken etwas Abwechslung braucht, der kann dem Geschmack auf die Sprünge helfen und auf Früchte und natürliche Aromen zurückgreifen. Nehmt einfach eine große Wasserkaraffe, füllt Früchte ein und gießt Mineralwasser auf. Im Frühling und Sommer könnt ihr Früchte der Saison verwenden, im Herbst und Winter Kräuter, Orangen- oder Zitronenscheiben oder Minze.

Wasserflasche im Auto immer griffbereit

Wer auf eine Reise geht oder mit dem Auto zur Arbeit fährt – Flaschen mit Mineralwasser sollten unbedingt an Bord sein. Denn wenn ihr unterwegs Durst bekommt oder einfach euren Wasserbedarf decken möchtet, könnt ihr das bequem tun, wenn die Flasche griffbereit in der Flaschenablage der Mittelkonsole steckt.

Wasserglas mit Strohhalm als Trinkhilfe

Wer nicht gern aus der Flasche trinkt, kann sich ein größeres Glas neben die Flasche stellen. Und damit die Wassermenge im Glas nicht so „bedrohlich“ aussieht, verwendet einen Strohhalm. Ihr kennt es sicher noch aus eurer Kindheit – mit einem Strohhalm trinkt sich der Inhalt viel schneller weg. Und: Zum Schluss das Glas gleich wieder füllen, damit kein „Wasserleerlauf“ und ein Gewöhnungseffekt entsteht, dass ein volles Glas ausgetrunken werden soll.

Wusstet ihr, dass wir quasi „Wassermenschen“ sind? Unser Körper besteht zu einem großen Teil aus Wasser – aber der Anteil ändert sich im Laufe des Lebens. Während das Körpergewicht von Neugeborenen zu 70–80 Prozent aus Wasser besteht, sinkt der Anteil im Laufe unseres Lebens immer weiter ab. Bei vielen älteren Menschen liegt er nur noch bei 45–50 Prozent. In unserer Familie wird zum Glück viel Mineralwasser getrunken und um die Wochenvorräte an Mineralwasser kümmern wir uns immer abwechselnd, damit niemand die Wasserlast allein tragen muss.

Mineralwasser neben das Bett stellen

Nicht nur, wenn ihr zu den Menschen gehört, die in der Nacht häufig aufwachen, weil sie durstig sind, solltet ihr neben dem Bett eine Flasche Mineralwasser stehen haben. Die Gewissheit, sofort trinken zu können, wenn man aufwacht, ist viel besser, als der Gedanke daran, erst in die Küche zu gehen, um etwas trinken zu können.

Wassertagebuch führen

Wem es schwerfällt, täglich zwei Liter Mineralwasser zu trinken, weil er einen unregelmäßigen Tagesablauf hat oder wer schnell den Überblick verliert, kann ein Wassertagebuch führen und sich die Wassermengen und -zeiten aufschreiben. Wer will, kann die Infos auch ins Smartphone sprechen – wichtig ist, dass ihr ungefähr wisst, wie viel ihr getrunken habt.

10 Tricks, um wirklich mehr Wasser zu trinken (mit Gerolsteiner)

Gerolsteiners "Projekt: Wasserwoche" – mitmachen lohnt sich!

In diesem Jahr startet Gerolsteiner wieder das beliebte Projekt: Wasserwoche, bei dem es um einen gesunden Lebensstil geht und natürlich um Inspirationen zu gesundem Essen. In dieser Woche soll man ausschließlich Wasser trinken. In diesem Jahr bin auch ich dabei und werde euch von meinen Erfahrungen berichten. Ihr wisst gar nicht, wovon ich rede? Hier gibt es alle Infos im Überblick:

Was ist das Projekt: Wasserwoche?
Innerhalb von sieben Tagen sollt ihr den Selbstversuch unternehmen, täglich etwa zwei Liter Mineralwasser zu trinken, mehr Bewegung in euren Alltag zu bringen – z.B. mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren oder zu Fuß gehen – und auf einen genussvollen, gesunden Lebensstil zu achten. Ihr dürft außer Mineralwasser auch Kräuter- und Früchtetees, Milch, Gemüsesäfte und Smoothies trinken – diese werden aber als Nahrungsmittel gezählt.

Worauf musst du verzichten?
In den sieben Tagen der Wasserwoche darfst du keinen Kaffee, keine Softdrinks oder Fruchtsäfte trinken.

Wann findet die Wasserwoche statt?
In der Woche vom 15. bis 21. Mai 2017

Warum solltest du daran teilnehmen?
Du kannst erleben, wie einfach ein bewusster und gesunder Lebensstil wirklich sein kann.

Damit dir das Wassertrinken noch leichter fällt, verlost Gerolsteiner unter allen Teilnehmern, die sich für das Gewinnspiel anmelden, 5.000 Wochenvorräte Mineralwasser. Pro Gewinner sind das insgesamt 18 Liter, aufgeteilt auf vier Sixpacks der praktischen 0,75 Liter-Flasche – ideal für unterwegs. Dies entspricht einer Trinkmenge von 2,5 Litern pro Tag. Du hast noch bis zum 30.04. Zeit, an dem Gewinnspiel teilzunehmen:

Wusstet ihr, dass wir quasi „Wassermenschen“ sind? Unser Körper besteht zu einem großen Teil aus Wasser – aber der Anteil ändert sich im Laufe des Lebens. Während das Körpergewicht von Neugeborenen zu 70–80 Prozent aus Wasser besteht, sinkt der Anteil im Laufe unseres Lebens immer weiter ab. Bei vielen älteren Menschen liegt er nur noch bei 45–50 Prozent. In unserer Familie wird zum Glück viel Mineralwasser getrunken und um die Wochenvorräte an Mineralwasser kümmern wir uns immer abwechselnd, damit niemand die Wasserlast allein tragen muss.

10 Tricks, um wirklich mehr Wasser zu trinken (mit Gerolsteiner)
Seit 2010 haben sich bereits mehr als 20.000 Teilnehmer der Gerolsteiner Trink-Challenge gestellt. Bist du mit mir in diesem Jahr auch dabei? Noch mehr Motivation und Inspiration für die Challenge findest du auf Instagram* und Facebook* von Gerolsteiner.

Bis dann. Eure Laura

* In freundlicher Kooperation mit Gerolsteiner

Sharing is caring!

Laura

Ich bin 25, aus Berlin & Hamburg. TRYTRYTRY steht für neues ausprobieren, an seine Grenzen gehen und nicht aufgeben, auch wenn man einmal hinfällt. Hier wird über die Themen Food, DIY, Travel, Gebärdensprache, Bücher und das schöne Leben gebloggt..

    4 KOMMENTARE

  • Ich hatte irgendwie noch nie Probleme viel Wasser zu trinken. Glücklicherweise. Aber sehr sinnvoll Deine Tipps! Ausreichend Wassertrinken ist so wichtig!

    Neri

  • Caroline 23. April 2017 Antworten

    Ich trinke leider immer viel zu wenig Wasser und ohne Kohlensäure mag ich es schon überhaupt nicht. Vielen lieben Dank für die Tipps, einige kannte ich , andere waren neu – vor allem das mit dem Sperrbild ist eine Super-Idee. Jetzt bin ich motiviert...

    • Laura 23. April 2017 Antworten

      Das freut mich, dass ich dich motivieren konnte. 🙂

  • Franzi 23. April 2017 Antworten

    Ich muss sagen, dass ich überhaupt gar kein Mineralwasser mag, weder Sprudel noch Medium, sondern nur stilles Wasser!! Davon habe ich aber auch immer welches in Glasflaschen hier stehen. Und wenn ich mal was fruchtiges benötige, wird das Wasser mit frischen Früchten aufbereitet 😉 Das Projekt finde ich aber interessant 😉 und das habe ich auch schon mal gemacht, eine Woche nur Wasser getrunken, da habe ich richtig gemerkt, wie gut mir das getan hat !!!

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Graue Tage sollte man mit einem Regenbogen beginnen. Rezept ist jetzt auf dem Blog (da seht ihr auch, wie er von innen aussieht) :) #rainbow #rainbowcheesecake #cheesecake #rainbowcake #yummy #foodporn #foodiegram #foodlover #foodblogger #rainbows #regenbogen #regenbogenkuchen #kuchen #cake
  • Starte gesund ins neue Jahr! Welche Bowl würdest du es am liebsten essen? Gelb 🍋, Blau 🍆 oder Rot 🍎? Schreibst es mit einem Emoji in die Kommentare! Rezepte gibt es jetzt auf dem Blog. #smoothie #smoothiebowls #yunny #smoothiebowl #healthyfood #healthybreakfast #healthy #foodie #foodiegram #foodporn #linkinbio
  • Kommt nach dem Einhorn der Flamingo Trend? Einen Flamingo Emoji gibt es zwar noch nicht, aber falls es Trend wird, habe ich euch schon mal die passenden Donuts gebacken! Rezept gibt es jetzt auf dem Blog! #flamingo #donuts #donut #flamingodonuts #yummy #food #foodblogger #flamingos
  • Hier ist es ruhig gewesen. 2018 hat mich nämlich mit einer Mandelentzündung empfangen, weshalb ich wirklich die ersten Tage außer Gefecht gesetzt war. Langsam habe ich mich aber in den Alltag wieder eingefügt. Da ich mich noch nicht so fit fühlte, habe ich tatsächlich die Zeit damit verbracht, diese kleinen Sternchen zu basteln 😂 ich finde sie ehrlich gesagt richtig hübsch und deshalb habe ich euch in meinem neusten Video auch die Anleitung dazu gezeigt (Link in Bio). Jetzt geht es mir zum Glück wieder besser und ich kann voller Tatendrang ins neue Jahr starten 💪🏼 Habt noch einen schönen Sonntag!

#sterne #origami #stars #papiersterne #2018 #diy #craft #regenbogen #rainbow #colorful #bunt
  • Das neue Jahr beginnt man mit einem Vitamin Schub und schönen Bildern auf Instagram. Mich hat es voll erwischt, ich bin seit gestern so krank wie schon lange nicht mehr 🤧 ich hoffe, dass ist nur ein Ausrutscher 2018! Habt einen schönen Tag! #happynewyear2018 #happynewyear #fruits #obst #fruitbowl #fruitsalad #fruitandveg
  • "Cheers to a new year and another chance for us to get it right"

Danke für ein unglaubliches Jahr 2017. Wenn ich zurückblicke kann ich wirklich nur zufrieden ins neue Jahr gehen. So viel Chance und Möglichkeiten wurden mir durch euch geboten! So viele neue und alte Begegnungen, die ich sehr zu schätzen weiß. Ich bin so glücklich mit 2017, dass ich nur hoffen kann, dass 2018 auch so nett zu mir ist! Ich wünsche euch einen guten Rutsch und hoffe, dass ihr alle gut ins neue Jahr kommt!

#silvester #silvester2018 #newyearseve #newyearseve2018 #gutenrutsch #happynewyear #happynewyear2018 #cheers #wunderkerze #2018
  • Noch auf der Suche nach einem Partyessen für dieses Jahr? Diese Pizzablume wird sicher alle beeindrucken. 🍕 🌸

GANZES REZEPT: http://bit.ly/2CoHaeR

Musik: HookSounds 
#silvester #silvester2018 #silvester2018kannkommen 
#newyearseve #newyearseve2018 #yummy #pizza #pizzalover #pizzablume #foodblogger #foodporn #foodiegram #foodlover
  • Weihnachten rückt immer näher und nebem dem Hauptgang ist auch die Nachspeise sehr wichtig! Daher habe ich für euch noch eine letzte Inspiration: Himbeer-Zimtstern-Schichtdessert! Besonders gut geeignet für Leute, die ein schnelles und einfaches Dessert brauchen, das aber viel Eindruck macht!

Hier geht es zum Rezept: http://bit.ly/2kqcPVw #dessert #weihnachten #weihnachten2017kannkommen #christmas #christmastime #christmasspirit #christmasdessert #weihnachtsdessert #yummy #yummyfood #werbung #languedocweine #familiensagalanguedoc @vinsdulanguedoc