Travel/ Travelguide/ Utrecht

Travelguide für Utrecht, Holland!

Travelguide für Utrecht
Travelguide für Utrecht, Holland!

Wie bereits in meinem letzten Post über Utrecht habe ich gesagt, wie sehr ich diese Stadt mochte! Ich freue mich, dass ich von so vielen gehört habe, dass sie nun auch mal die Stadt besuchen wollten. Damit ihr einen Überblick über alle wichtigen Tipps von Utrecht habt, habe ich euch einen Travelguide geschrieben, der euch bei eurer nächsten Reise sicher weiterhelfen wird. Zudem habe ich wieder ein kleines Video über die Reise geschnitten, welches ihr auch auf meinem Youtube-Kanal finden könnt.

Ich hoffe, ihr könnt mit den Tipps und Empfehlungen etwas anfangen. Wenn ihr noch mehr Plätze, Sehenswürdigkeiten oder Restaurants kennt, die man in Utrecht sehen muss, würde ich mich freuen, wenn ihr sie mir unten in den Kommentaren verlinkt!




1. Unterkunft in Utrecht
2. Aktivitäten in Utrecht
9. Essen und Trinken in Utrecht


Unterkunft in Utrecht


 
Star Lodge – Biltsestraatweg 92, 3573 PS Utrecht, Niederlande
Bus: Utrecht, Archimedeslaan

Wir schliefen die zwei Nächte im Star Lodge. Ein sehr hübsches, modernes Hotel, am Stadtrand. Das hört sich jetzt sehr außerhalb an, ist es aber gar nicht. Wir konnten uns Fahrräder ausleihen und da die Stadt nicht besonders groß ist, waren wir bereits nach zehn Minuten im Stadtzentrum. Im Allgemeinen würde ich euch raten, das Fahrrad in Utrecht zu nutzen. Die Busse fahren nicht bis in den Stadtkern und man ist meistens sogar länger mit dem Bus unterwegs, als mit dem Fahrrad.
 

Achtung! Ab sofort findet ihr alle Travel Beiträge von TRY TRY TRY auf dem neuen Travel Blog Try And Travel!

Aktivitäten in Utrecht

 

Travelguide für Utrecht: Trajectum Lumen

Trajectum Lumen
Trajectum Lumen ist eine Lichtroute, die durch Utrecht führt und auf der man Lichtkonstellationen nationaler und internationaler Künstlern begegnet. Diese können beispielsweise beleuchtete Grachten, Tunnel oder Lichtspiele auf dem Boden sein. Auf der Route kommt man auch am Dom vorbei, der ebenfalls speziell beleuchtet ist. Leuchtpfeile auf dem Boden weisen einem den Weg und man lernt Utrecht auf eine ganz andere Art und Weise kennen. Ich fand die Tour ziemlich cool und sie ist komplett kostenlos, außer man nimmt an einer speziellen Führung teil. Es gibt auch einen Flyer, auf dem die Route eingezeichnet ist, mit einer kleinen Beschreibung an jedem Punkt. Allerdings ist diese nur auf Holländisch oder Englisch. Um 24 Uhr werden alle Lichter gelöscht.

Achtung! Ab sofort findet ihr alle Travel Beiträge von TRY TRY TRY auf dem neuen Travel Blog Try And Travel!

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

4 Kommentare

  • Antworten
    Heike
    7. Oktober 2017 um 19:58

    Supertoller Tipp die fa pickles! Danke!

  • Antworten
    Lisa
    31. Mai 2017 um 12:59

    Ich habe ein Jahr in Utrecht gewohnt und es ist wirklich eine der schönsten Städte Europas. Ich empfehle sich einfach in den Straßen zu verlieren und zu gucken was man entdeckt: Neude, die großen und kleinen Grachten, Museumkwartier, Klostergang des Doms, Wilhelminapark, die kleinen Häuschen (zum Beispiel in der Straße Lange Rozendaal), das Multikultiviertel Lombok, auf eine der Terassen direkt unten an der Oudegracht sitzen, die Antiquitätenlädchen durchforsten auch wenn man sich für sowas eigentlich null interessiert, (nach einer langen Nacht) Snacks aus der Mauer bei FEBO essen, heiße Schokolade bei Bagels & Beens trinken, Pommes beim frietwinkel essen (auch wenn man sonst nicht auf der Bio-Schiene fährt, einfach lecker!), ...

    Amsterdam ist einfach viel zu überlaufen, die Niederländer klagen viel darüber, dass Amsterdam eigentlich gar nicht mehr den Bewohnern gehört. In Utrecht ist das zum Glück anders. Vielleicht auch ganz gut, dass nur wenige Ausländer wissen wie schön es da ist 😀

  • Antworten
    Charlotte
    23. August 2016 um 19:42

    Ich bin schon den ganzen Sommer mit dir auf deinem Blog unterwegs durch Europa – so viele Städte und so traumhafte Fotos. Utrecht ist auch suuuuuper!!!! LG Charlie

  • Antworten
    Elisabeth Green
    23. August 2016 um 16:45

    Ach super, ich liebe solche Guides! Danke für die Mühe.

    Liebe Grüße

    Elisabeth von https://www.elisabethgreen.com

  • Hinterlasse einen Kommentar