London Travel Travelguide

Travelguide - London

Travelguide - London

Tags:

Travelguide - London

London ist eine meiner Lieblingsstädte in Europa. Neben den normalen Sehenswürdigkeiten, kann man noch so viel mehr in London entdecken. London ist groß, aufregend und so schön! Ich laufe gerne die Themse lang oder fahre mit den öffentlichen Verkehrsmitteln - welche meiner Meinung nach am benutzerfreundlichsten sind. Man kann sich dort einfach nicht verlaufen, weil es einem da so kinderleicht gemacht wird. London hat viel zu bieten und deshalb würde ich jedem ans Herz legen, einmal die britische Hauptstadt zu besuchen.

Inzwischen war ich insgesamt drei Mal in London und habe euch in diesem Travelguide alle Tipps und Plätze aufgeschrieben, die ihr meiner Meinung nach besuchen solltet! Ich hoffe, sie werden euch bei eurer nächsten London-Reise weiterhelfen!


1. Unterkunft
2. Märkte
3. ungewöhnliche Sehenswürdigkeiten
4. Essen und Trinken
5. Videos


Unterkunft in London

Travelguide - London


MEININGER Hotel London Hyde Park – 65-67 Queen's Gate, London SW7 5JS, Vereinigtes Königreich
Metro: Gloucester Road

Das MEININGER Hotel bietet die Möglichkeit, günstiger in London zu wohnen. Das Hotel in London ist wirklich super zentral, wodurch wir schnell zu unseren einzelnen Punkten gelangten. Die Zimmer sind alle gut ausgestattet und das Personal ist super nett. Das Frühstück ist etwas spartanisch, allerdings ist es doch eh viel besser, in der Stadt frühstücken zu gehen!


Märkte in London

Travelguide - London


Bricks Lane – 91 Brick Ln, London E1 6QR, Vereinigtes Königreich
Metro: Aldgate East

Ein Markt, der vielleicht nicht ganz so bekannt ist, ist der Bricks Lane Markt, welcher sich im Osten von London befindet. Diesen Markt würde ich schon fast eher als Viertel bezeichnen. Er erstreckt sich über mehrere Straßen und teilweise auch Hallen. Hier haben wir den klassischen Flohmarkt, wo auch teilweise nicht nur aus Vergnügen verkauft wird. Viele verkaufen ihren Trödel auch regelmäßig schwarz. Daher möchten manche nicht gefilmt oder fotografiert werden. Trotzdem kann man hier richtige Schnäppchen finden!

Dann gibt es da noch die Hallen. In einer Halle befindet sich ein Designmarkt und in einer anderen findet man allerlei Essen. Vor allem bei den Ständen mit Essen aus aller Welt wirst du mit Proben überschüttet. Durch und durch ein Besuch wert!


Travelguide - London

Portobello Road Market – 65 Portobello Rd, London W11 2QB, Vereinigtes Königreich
Metro: Notting Hill Gate

Dieser ist vorallem für seine vielen Antiquitäten bekannt. Man kann sowohl etwas draußen bei den Ständen erwerben, aber man kann auch in viele kleine Shops gehen die dort immer geöffnet haben. Montags bis Freitags ist es allerdings eher ein Lebensmittelmarkt und Samstags dann ein richtiger Flohmarkt. Es ist toll für alle diejenigen, die Lust haben zu schnöckern und sich vielen Trödel, aber auch ein paar echte Schätze anzusehen. Auch wenn man nichts kaufen will, ist er auf jeden Fall einen Besuch wert. Ihr könnt an der Ladbroke Grove U-Bahnstation aussteigen und von dort ist es noch einwenig zu laufen, aber nicht weit!


Travelguide - London

Camden Market – Camden Lock Pl, London NW1 8AF, Vereinigtes Königreich
Metro: Camden Town

Eigentlich ist es eher ein Zusammschluss aus vielen verschiedenen Märkten. Man findet eine Ecke mit unglaublich viel Essen aus unglaublich viel verschiedenen Ländern. Dann gibt es noch Stände mit Trödel oder mit wirklich skurilen oder lustigen Sachen. Z.B. Kann man sich von Fischen die Hornhaut der Füße abknabbern lassen usw. Ein kleiner Minuspunkt ist die Masse der Menschen. Die U-Bahn wird sogar von ich glaube 13-18 Uhr geschlossen, da sonst Überfüllungsgefahr besteht. Ihr kommt da nur mit Bus weg. Total verrückt. Ein Besuch lohnt sich aber auf alle Fälle. Es ist so multikulti und so faszinierend, dass man sowas einfach nicht verpassen sollte. Ihr kommt z.B. hin, wenn ihr Camden Town (U-Bahn) aussteigt und dann einfach den Massen folgen.

ungewöhnliche Sehenswürdigkeiten

Travelguide - London


Neal's Yard – 2 Neal's Yard, London WC2H, Vereinigtes Königreich
Metro: Covent Garden Station

Du brauchst in London mal einen Farbtupfer? Dann solltest du unbedingt in eine Seitenstraße zu Neal’s Yard abbiegen. Du biegst einmal nach Links und schon kommen dir die Farben blau, grün, gelb, lila und noch viele mehr entgegen, mit denen die Wände, Fenster, Schilder und Türen bemalt wurden! Du kannst dort außerdem gleich etwas Essen, denn in diesem versteckten Fleckchen finden sich viele süße Cafés und Restaurants. Auch einen Friseur und kleine süße Shops kann man hier finden. Auch wenn es wirklich eine versteckte Seitenstraße ist, war es dennoch sehr voll. So Secret scheint der Platz also auch nicht mehr zu sein


Travelguide - London

Kings Cross / Gleis 9 3/4 – Euston Rd, London N1 9AL, Vereinigtes Königreich
Metro: King's Cross St. Pancras London Underground Station

Jeder von uns weiß doch, dass Harry vom Bahnhof Kings Cross zum Gleis 9 3/4 gelangt und von dort zum Hogwarts-Express. Dieses Gleis würde wirklich dort aufgestellt und man findet auch den passenden Gepäckwagen und natürlich das Schild „Plattform 9 3/4“. Wer also nicht in die Harry Potter Studios kann oder will, kann hier ein wenig Harry Potter-Feeling haben. Das Ganze ist auch kostenlos, nur mit einer langen Schlange musst du rechnen.

Dann gibt es da noch die Hallen. In einer Halle befindet sich ein Designmarkt und in einer anderen findet man allerlei Essen. Vor allem bei den Ständen mit Essen aus aller Welt wirst du mit Proben überschüttet. Durch und durch ein Besuch wert! Daneben ist auch ein Harry Potter-Fanshop, wo du tolle Sachen kaufen kannst. Es ist aber nicht ganz billig.


Travelguide - London

221B Baker Street – 221B Baker St, Marylebone, London NW1 6XE, Vereinigtes Königreich
Metro: Baker Street

Spätestens nach der Serie Sherlock, sind wir doch Sherlock Holmes und seinem Freund und Assistenzen Dr. Watson sowas von verfallen, oder? Dann wisst ihr auch sicher alle, wo der Liebe Holmes wohnt (schließlich wiederholt er dies oft genug): genau in der 221B Bakerstreet. Diese Adresse existiert wirklich in London und kann auch besichtigt werden. Schon die U-Bahnstation ist für alle Sherlock-Fans ein Muss. Der Detektiv wurde nämlich auch durch Kacheln an der Wand in der U-Bahn verewigt. Von dort gelangt man auch in die oben genannte Straße. Sie sieht nicht genauso aus, wie die Straße in der Serie, kommt aber dieser sehr nah heran. Es wohnt dort auch niemand. Ein Museum hat sich da eingerichtet und für 35£ kann man eben dieses besichtigen. Für uns etwas teuer, weil wir für den gleichen Preis bereits Karten für die Harry Potter Studios gekauft hatten. Der Besuch ist aber sicherlich trotzdem lohnenswert. Zu 100% kann ich das natürlich nicht sagen. Wir waren nur im Souvenirshop, der aber auch schon ziemlich toll war!


Travelguide - London

Warner Bros. Studio Tour London - The Making of Harry Potter – Studio Tour Dr, Leavesden WD25 7LR, Vereinigtes Königreich

Am Tag des Besuches war meine Vorfreude wie das eines kleinen Kindes. Ich wusste einfach, dass mich dieser Besuch nicht enttäuschen wird. Man muss den Machern dieser Studios eines eingestehen: sie haben die Fähigkeit, dich wortwörtlich zu verzaubern. Alles begann mit Harrys kleiner Kammer unter der Treppe und J.K. Rowlings berühmten Zitat: No story lives unless someone wants to listen. Das schönste, was sie machen konnten, war das Durchschreiten der großen Halle. Es war einfach magisch.. Auch die anderen Räume waren schön, aber dieser gehörte zu meinen Liebsten. Ich kann euch sagen, dass euch unglaublich viel erwarten wird und viele Prozesse der Filme gezeigt werden.


Travelguide - London

Chinatown – 55-57 Charing Cross Rd, London WC2H 0BL, Vereinigtes Königreich
Metro: Leicester Square Station

Wir sind zwar eher zufällig dran vorbei gegangen, aber haben uns dann doch gefreut, als wir es gefunden haben. Als wir dann „rein gingen“, waren wir allerdings etwas enttäuscht, ich habe es mir viel größer vorgestellt, aber im Prinzip beinhaltet es nur eine etwas größere Straße. Das fand ich ehrlich gsagt etwas schade, viel zu sehen gabs da zwar auch nicht – außer vielen chinesischen Restaurants – aber ich wollte es dennoch hier einmal erwähnen, da es doch ganz lustig und auch interessant ist, da durchzulaufen. Es gibt da auch unglaublich viele Chinesen die sich dort tummeln und die mit Lampingons geschmückten Straßen sehen auch einfach echt schön aus!


Travelguide - London

Greenwich

Wir sind in Greenwich ja eher ausversehen gelandet, dennoch war es fast Glück, dass wir dahin gekommen sind. Alleine hätte ich es mir wahrscheinlich nicht rausgesucht. Es ist eine Art Altstadt, mit unglaublich vielen, süßen Pubs, Cafés und Geschäften. Man fühlt sich auch ein bisschen in der Zeit zurückversetzt, da die Architektur komplett auf moderne Häuser verzichtet (zumindest teilweise) und das dir eine Art gemütlichkeit gibt. Außerdem gab es noch ein tolles Museum, wo der Eintritt frei war (was ja oft in England vorkommt) und das man sich unbedingt ansehen sollte, wenn man mal dort ist. Man dort sicher auch noch viel mehr sehen, aber wir hatten leider nicht soviel Zeit. Da es direkt an der Themse liegt, kann man Greenwich beispielsweise mit der Fähre erreichen.

Essen und Trinken in London

Travelguide - London

The Breakfast Club - 2-4 Rufus St, London N1 6PE, Vereinigtes Königreich

Zum Frühstücken kann ich euch The Breakfast Club empfehlen. Wir haben dort gegessen und das essen war sehr lecker. Alles super typisch englisch und es war soo schön eingerichtet. Also ich finde, ich habe mich da sehr wohl gefühlt und die Bedienungen waren auch alle sehr freundlich.

Bibimbap Soho - 11 Greek St, London W1D 4DJ, Vereinigtes Königreich

Ein koreanisches Restaurant, wo man günstig essen kann und das mitten in Soho. Wie der Name schon sagt, haben sie sich auf das Gericht "Bibimbap" spezialisiert, welches eine Grundlage aus Reis ist, Gemüse, Fleisch und einem Spiegelei. Die Schüssel wird sehr heiß serviert und es hat unglaublich lecker geschmeckt. Es gibt zudem auch andere Gerichte wie z.B. Nudelsuppen.

Pizza Express - 20 Greek St, London W1D 4DU, Vereinigtes Königreich

Eher aus der Not heraus, sind wir in dieses Restaurant gegangen, da fast alle anderen Läden an diesem Tag zu hatten. Es ist sehr nett eingerichtet und das Essen war auch sehr gut, nur etwas teuer. Die Bedienung war zudem etwas zu aufdringlich und wollte uns die ganze Zeit noch dazu ermutigen, die ganzen anderen Sachen von der Speisekarte zu bestellen. Die Küche ist allerdings offen und für jeden einsehbar. Das war sehr cool!


Zum Schluss möchte ich euch einfach nur noch zwei Videos zeigen, die ich in London gedreht habe und euch vielleicht ein paar Eindrücke geben.




Und was ist mit euch? Was ist eurer London-Geheimtipp?

Bis dann. Eure Laura

Sharing is caring!

Laura

Ich bin 25, aus Berlin & Hamburg. TRYTRYTRY steht für neues ausprobieren, an seine Grenzen gehen und nicht aufgeben, auch wenn man einmal hinfällt. Hier wird über die Themen Food, DIY, Travel, Gebärdensprache, Bücher und das schöne Leben gebloggt..

    12 KOMMENTARE

  • Sarah 21. Juli 2016 Antworten

    Ein toller Post! Ich finde die Grafiken und wie du den Post gestaltet hast total schön! 😉
    Liebe Grüße,Sarah

  • Zarina 21. Juli 2016 Antworten

    Ich liebe London und finde jeden Blogpost dazu immer super.
    Von Camden kommt man auch mit der Overground weg, läuft man auch nur ein paar Minuten hin zur Station Kentish Town West. Allerdings fährt die Overground natürlich nicht die Innenstadt oder andere Touri-Hotspots an. Ich würde die aber generell empfehlen wenn man mal Zeit hat, einige andere weniger bekannte Orte Londons anzufahren. Ist im Sommer auch viel angenehmer als die Tube, bin im Sommer 2012 während der Olympischen Spiele immer Overground gefahren.

    Wenn man in Greenwhich ist, lohnt sich der kleine Trip nach North Greenwich (zur o2 Arena/Millenium Dome)um von dort aus die letztes Jahr eröffnete Gondelbahn hoch über die Themse zu nehmen (wenn man an der Cutty Sark ist, kann man den 129-er Bus nehmen um dahin zu kommen) Macht echt viel Spass, kostet nur wenig und man kann auch mit seiner Oyster oder Travelcard rein. Auf beiden Seiten des Ufers ist an der Stelle jetzt nicht allzu viel Aufregendes aber die Fahrt lohnt sich.

  • Madline 21. Juli 2016 Antworten

    Ich hoffe, dass es für mich nächstes Jahr mal wieder nach London geht.
    Es gibt noch sooo viel, was ich noch nicht gesehen habe. Was ich auch gern mag: Einfach an einer x-beliebigen Haltestelle aussteigen und die Umgebung erkunden.

  • Caro 21. Juli 2016 Antworten

    Stimme ich dir absolut zu! Touribusse zeigen meistens nur doe Flecke, die jeder kennt und die man sich auch im Internet anschuen kann (Wobei einiges natürich trotzdem Sehenswert ist). Geheimtipps habeich nicht wirklich, aber die Leseratten unter uns sollten immer ausschau nach diesen kleinen Buchläden halten. Dort gibts gute mitunter auch neue Bücher für 1-5 Pfund. Lohnt sich auf jeden Fall dort mal durch zu schauen. Die Harry Potter Liebhaber sollten natürlich nicht verpassen mal am Bahnhof Kings Cross vorbei zu schauen, einfach des Feelings wegen.
    Für London sollte man sich einfach viel Zeit nehmen um sich auch einfach mal in einen der Parks oder Pubs setzen zu können und die Leute zu beobachten.

    Sehr schöner Bericht und tolle Fotos! Dankeschön!

  • Miriam 21. Juli 2016 Antworten

    Looooooondon ♥
    Hach ich liebe diese Stadt, so wunderschön 🙂

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • OMG, Leute! Ich habe so ein cooles DIY für euch, wie ihr Zuckerkristalle ganz leicht selbermachen könnt! 💎 Die sehen nicht nur schön aus, sondern sind auch super einfach nachzumachen!

GANZE Anleitung: http://bit.ly/2voXV4k

Sicher auch eine richtig schöne Idee zum Verschenken ❤️ Musik: HookSounds #diy #diyblogger #diyproject #diyprojects #kristalle #zuckerkristalle #rockcandy #candysticks
  • Werbung // jetzt mal ehrlich: wer bekommt bei diesem Bild nicht sofort Hunger auf Eis? Ich habe auf meinem Blog jetzt richtig leckeres Eis für Irish Cream Liqueur mit Kirschen, Schokostreuseln und mit dem Likör von @kerrygoldde Wirklich so lecker! Müsst ihr ausprobieren! #werbung #kerrygold #yummy #foodie #foodblog #foodporn #foodlover #Food #icecones #icecream #iceicebaby #irishcreamliqueur
  • Boa das ist sooo entspannend. Ich könnte das echt den ganzen Tag machen, wenn ich nicht so viel arbeiten müsste 😩 was macht ihr heute noch?so? 💕
#adultcoloringbook #adultcoloring #leaf #fall #colors #colours #stifte #pens #johannabasford #bunt #malen #drawing #relax
  • Quick-DIY! Deine Kissen sehen so langweilig aus? Dann peppe sie doch auf mit diesem einfach DIY.

GANZES VIDEO: http://bit.ly/2uApnkk

Musik: HookSounds #diy #craft #crafty #diyblogger #diyproject #diyprojects #deko #deco #decoration #dekoration #pillow #kissen #trytrytryde
  • Ich liebe das Rezept für diese Biskuitrolle! Das war meine erste und dann hat sie gleich so gut geklappt. Sie schmeckt auch himmlisch! #biskuitrolle #regenbogen #rainbow #yummy #bake #backen #food #foodporn #foodblog #foodie #foodlover #rainbow
  • Ananas-Alarm! Du möchtest die Ananas-Lampe nachmachen? Hier geht es zur Schritt-für-Schritt-Anleitung: http://bit.ly/2uSd7GS #ananas #pineapple #lampe #diy #diyblogger #diyproject #diyprojects #ananaslampe #deko #dekoration
  • Melone 🍉 oder Ananas 🍍? Was ist euer Favorit? Wenn ihr euch nicht entscheiden könnt: Keine Angst! Ihr könnt auch beides machen.

GANZES VIDEO: http://bit.ly/2uApnkk

Musik: HookSounds #ananas #pineapple #melone #diy #diyblogger #diyproject #diyprojects #melon #deko #dekoration #trytrytryde
  • Was ist besser als Käsekuchen? Russischer Zupfkuchen! Und was ist besser als Russischer Zupfkuchen? Russischer Zupfkuchen mit französischen Aprikosen 💕#apricot #aprikosen #französischeaprikosen #werbung #zupfkuchen #käsekuchen #kuchen #kuchentag #cake #cakestagram