Food/ Küchlein/ Valentinstag

herzliche Valentinsmuffins mit Amorpfeilen

herzliche Valentinsmuffins mit Amorpfeilen

Habt ihr den Karneval, Fasching oder wie auch immer ihr es nennen wollt, gut überstanden? Genauso wie mit dem Valentinstag, gibt es auch hier immer große Diskussionen, ob man diese Feierei gutheißen soll oder eben nicht. Ich für meinen Teil finde es ehrlich gesagt immer etwas nervig, wenn die Faschingszeit ist. Ich kann mir dann vorstellen, wie sich Leute fühlen müssen, die Weihnachten nicht feiern und nicht mögen. Du würdest es am liebsten ignorieren, kommst aber trotzdem irgendwie nicht daran vorbei, weil es überall gepostet bzw. darüber gesprochen wird.

Mit dem Valentinstag ist es sicher ganz ähnlich. Ich für meinen Teil ignorierte ihn auch, als ich Single war. Wenn man einen Freund hat, denkt aber irgendwie schon dran. Auch wenn man nichts geplant hat, ist er doch irgendwie präsent. Mein Freund und ich schenken uns zwar nichts, aber wir sind gerne zusammen an diesem Tag. Wenn man trotzdem etwas schenken will, finde ich kleine, selbstgemachte Sachen am besten. Wieso sollte man sich mit teuren Geschenken überschütten? Die haben nichts mit Herzlichkeit in meinen Augen zu tun. Wenn man jedoch so richtig viel Mühe in seine Geschenke steckt und man das auch sehen kann, ist das tausend Mal schöner, als jede Kette oder jedes Parfum.

Ich selber mag es nun einfach mal, zu kochen und zu backen. Ihr seid ja schon so von dem Käsekuchen mit Himbeerherzen begeistert gewesen. Daher habe ich euch heute noch ein Rezept mitgebracht. Denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen! Wobei dieser Valentinstagsgruß wahrscheinlich eher durch seine äußere Form heraussticht.


herzliche Valentinsmuffins mit Amorpfeilen

herzliche Valentinsmuffins mit Amorpfeilen

Portionen: 12

Zutaten

  • Zutaten für den Teig:
  • 150 g Mehl
  • 50 g Kakao-Pulver
  • 1TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 30 g weiche Butter
  • 180 g Zucker
  • 1 Ei
  • 180 ml Milch
  • Zutaten für das Toping:
  • 100g weiße Schokolade
  • 200g Doppelrahm-Frischkäse
  • 50g weiche Butter
  • 1 Pck. Vanille-Zucker
  • 3 EL Milch
  • rote Lebensmittelfarbe
  • Puderzucker

Anleitung

1

Als erstes den Ofen auf 180°C vorheizen. Butter und Zucker mit einem Mixer verrühren und das Ei hinzufügen. Danach noch die Milch dazu geben. Jetzt in einer Extraschüssel alle trockenen Zutaten vermischen.

2

Zu der Butter-Mischung hinzugeben und nochmal verrühren. Den Teig in 12 Cupcakeförmchen gleichmäßig verteilen (3/4 der Formen füllen).

3

Im vorgeheizten Ofen 20 bis 25 Minuten backen.

4

Für das Topping die weiße Schokolade in einem Wasserbad auflösen. Währenddessen, den Frischkäse, die Butter und den Zucker zusammenmixen. Wenn die Schokolade flüssig ist, zu der Frischkäse-Masse hinzugeben.

5

Zum Schluss noch die Milch und etwas Lebensmittelfarbe hinzufügen. Eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, damit das Topping etwas fester wird.

6

Die Muffins aus dem Ofen lassen und komplett abkühlen lassen. Erst wenn die Muffins kalt sind, den Deckel abschneiden. Mit einem Herzausstecher ein Herz aus dem Deckel ausschneiden. Die Muffins mit Topping bestreichen und den Deckel leicht wieder darauf drücken! Mit Puderzucker bestreuen

7

Wenn ihr möchtet, könnt ihr noch kleine Cupido-Pfeile basteln. Dafür benötigt ihr Strohhalme, rote Pappe, weißes Papier und einen Klebestift. Den Strohhalm in drei gleichgroße Teile schneiden. Zwei der drei Teile für einen Muffin verwenden.

8

Aus dem weißen Papier das Pfeilende und aus der roten Pappe die Pfeil Spitze schneiden. Anschließend auf die Strohhalme kleben. In die Muffinförmchen vorsichtig zwei Löcher einstechen - dort, wo die Pfeilenden sein sollen. Die Pfeile nun in die Förmchen stechen. Fertig!

herzliche Valentinsmuffins

Zutaten für den Teig (12 Stück):
150 g Mehl
50 g Kakao-Pulver
1TL Backpulver
Prise Salz
30 g weiche Butter
180 g Zucker
1 Ei
180 ml Milch

Zutaten für das Toping:
100g weiße Schokolade
200g Doppelrahm-Frischkäse
50g weiche Butter
1 Pck. Vanille-Zucker
3 EL Milch
rote Lebensmittelfarbe
Puderzucker

Als erstes den Ofen auf 180°C vorheizen. Butter und Zucker mit einem Mixer verrühren und das Ei hinzufügen. Danach noch die Milch dazu geben. Jetzt in einer Extraschüssel alle trockenen Zutaten vermischen. Zu der Butter-Mischung hinzugeben und nochmal verrühren. Den Teig in 12 Cupcakeförmchen gleichmäßig verteilen (3/4 der Formen füllen).
Im vorgeheizten Ofen 20 bis 25 Minuten backen.

Für das Topping die weiße Schokolade in einem Wasserbad auflösen. Währenddessen, den Frischkäse, die Butter und den Zucker zusammenmixen. Wenn die Schokolade flüssig ist, zu der Frischkäse-Masse hinzugeben. Zum Schluss noch die Milch und etwas Lebensmittelfarbe hinzufügen. Eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, damit das Topping etwas fester wird.

Die Muffins aus dem Ofen lassen und komplett abkühlen lassen. Erst wenn die Muffins kalt sind, den Deckel abschneiden. Mit einem Herzausstecher ein Herz aus dem Deckel ausschneiden. Die Muffins mit Topping bestreichen und den Deckel leicht wieder darauf drücken! Mit Puderzucker bestreuen

Wenn ihr möchtet, könnt ihr noch kleine Cupido-Pfeile basteln. Dafür benötigt ihr Strohhalme, rote Pappe, weißes Papier und einen Klebestift. Den Strohhalm in drei gleichgroße Teile schneiden. Zwei der drei Teile für einen Muffin verwenden. Aus dem weißen Papier das Pfeilende und aus der roten Pappe die Pfeil Spitze schneiden. Anschließend auf die Strohhalme kleben. In die Muffinförmchen vorsichtig zwei Löcher einstechen - dort, wo die Pfeilenden sein sollen. Die Pfeile nun in die Förmchen stechen. Fertig!

herzliche Valentinsmuffins mit Amorpfeilen

Ich hatte bis jetzt diese Idee noch nirgendwo gesehen. Dabei ist es doch eigentlich so genial einfach! Einfach zwei Strohhalme etwas bearbeitet, in die Muffins eingesteckt und fertig! Der Effekt ist dann besonders groß. Alle, die das gesehen haben, waren sofort von der Idee begeistert! Wenn ihr das nachmachen möchtet, braucht ihr kaum Material. Vermutlich habt ihr es sogar schon zu Hause.

An sich ist es also nur ein ganz normaler Schokomuffin mit leckerem Frosting. Doch durch die Pfeile bekommt es so einen Hinguckereffekt. Es ist daher sicher auch ein tolles Rezept für Leute, deren Stärken vielleicht nicht unbedingt im Backen liegen.

Von meiner Seite war es das dann auch mit dem Valentinstag für dieses Jahr. Wir wollen es ja auch nicht übertreiben! Trotzdem mag ich es sehr, nach Themen zu backen und freue mich daher jetzt schon auf Ostern! Lasst euch überraschen, was ich da geplant habe.


herzliche Valentinsmuffins mit Amorpfeilen

Bis dann. Eure Laura

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

10 Kommentare

  • Antworten
    Jana
    12. Februar 2016 um 19:11

    Ohhh sehen die lecker aus 🙂
    Also irgendwie feiern mein Freund und ich kein Valentinstag 😀
    Nur den Jahrestag, das ist uns wichtiger! Aber solche Muffins kann man ja immer mal machen und essen 😀

    Jaaa, ich wollte auch mal alte Serien aufgreifen, weil momentan immer nur neue, Netflix und amerikanische Serien vorgestellt werden. (Okay mein zweiter Teil besteht auch daraus :D)
    <3

  • Antworten
    Hannah J.
    12. Februar 2016 um 18:12

    Oh Laura, das sieht so unfassbar süß aus! *-*
    Das Rezept hab ich mir gleich mal abgespeichert, das muss ich bald mal ausprobieren! 🙂

    Liebe Grüße, Hannah <3

  • Antworten
    Martina
    12. Februar 2016 um 13:44

    Oh, die Muffins sehen ja süß aus! Der Pfeil ist eine tolle Idee!
    LG
    Martina

  • Antworten
    Christine
    12. Februar 2016 um 11:26

    Das mit den Pfeilen ist soooo eine süße Idee!!!

  • Antworten
    Lea von Rosy & Grey
    11. Februar 2016 um 10:23

    Wie herzallerliebst :))
    Da läuft mir doch glatt das Wasser im Mund zusammen!
    Liebste Grüße
    Lea

  • 1 2

    Hinterlasse einen Kommentar