DIY/ DIY Party

Sleep-Over-Kit und kleine Anekdoten aus meinem Teenieleben

Sleep-Over-Kit und kleine Anekdoten aus meinem Teenieleben
Sleep-Over-Kit und kleine Anekdoten aus meinem Teenieleben

Hallo ihr lieben! Ich habe meine DIY-Reihe ja schon schmerzlich vermisst! Eigentlich habe ich hier auch noch ein anderes DIY, das schmerzlich darauf wartet, endlich abgebloggt zu werden und das bevor der Sommer vorbei ist.. Aber darum soll es ja jetzt nicht gehen. Stattdessen zeige ich euch heute ein super süßes Sleep-Over-Kit, dass ihr gern nachmachen könnt, wenn eure Freundin zum Übernachten vorbei kommt. Vielleicht solltet ihr es auch als Notfall-Kit im Schrank haben, denn es hilft sicherlich auch sehr gut bei Liebeskummer. 😉

Also ich weiß ja nicht, wie es bei euch ist, aber als ich noch eine pupertierende Jugendliche war, die ab und an ihre Eltern ziemlich genervt hat, hat eine meiner besten Freundinnen andauernd bei mir geschlafen. Das war meistens sehr spontan und aus einer Laune heraus ist sie einfach mit zu mir gekommen. Wie das dann eben so ist, habe wir Jungs auf SchülerVZ (!) gestalkt, über die weltbewegende Themen, die in unserem kleinen Kosmos passierten, gequatscht und natürlich viel ungesunde Dinge gegessen. Ich muss das ja hier jetzt nicht beschönigen. Ich habe es geliebt. Wirklich geliebt! Deshalb hat sie wohl auch so oft bei mir geschlafen, obwohl sie immer unglaublich lange im Bad gebraucht hat..

So ein Sleep-Over-Kit hätte uns damals sicher viel genutzt. Leider kam ich da noch nicht auf solche Ideen und wir mussten ohne das auskommen. Damit euch das nicht auch passiert, möchte ich euch aber gerne zeigen, was in meinem Kit nicht fehlen darf.


Sleep-Over-Kit und kleine Anekdoten aus meinem Teenieleben

Zuerst einmal natürlich das Essen! Wie oben schon erwähnt, war das seeehr wichtig auf unseren Schlummerpartys. Und ja, es wurde nicht nur Obst und Gemüse gegessen. Deshalb will ich das hier auch gar nicht so darstellen. Bei uns gab es Schokolade und.. Popcorn! Wär ich damals auf die Idee gekommen, noch Karamelsoße drüber zu kippen oder Marshmallows dazwischen zu mischen, wär ich wohl sehr, sehr fett geworden. Aber an solchen Abenden zählt man keine Kalorien. Da darf man das!


Sleep-Over-Kit und kleine Anekdoten aus meinem Teenieleben

Der Beauty-Teil darf natürlich auch nicht fehlen. Ja ihr lieben Männer und Frauen wir sind manchmal schön oberflächlich. Wir machen uns gern hübsch und tun was, damit wir für euch schön sind. Und zusammen macht das eh gleich viel mehr Spaß. Fangen wir daher bei den Nägeln an. Selber lackieren ist vor allem, wenn wir die dominate Hand lackieren wollen, immer so schwer! Zusammen macht es doch eh viel mehr Spaß! Und deshalb gehört in mein Kit unbedingt Nagellack.

Sleep-Over-Kit und kleine Anekdoten aus meinem Teenieleben

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber momentan kämpfe ich etwas mit meinen Haaren. Sie sind unten langsam sehr brüchig und ich habe es jetzt mal mit einer Haarkur versucht. Zutaten: 150 g Naturjogurt, 1 geschlagenes Ei, 2 Esslöffel Jojobaöl, 1 Teelöffel Honig, 2 Tropfen Weizenkeimöl. Anwendung: Alle Zutaten vermischen. Das Haar sollte kurz gewaschen und dann handtuchtrocken sein. Die Kur ganz kurz in der Mikrowelle leicht erwärmen. Dann in den Haarspitzen und -längen auftragen. Anschließend eine Plastikhaube aufsetzen und die Kur einwirken lassen. Danach mit einem milden Shampoo ausspülen. (Quelle)

Die Kur hat auf jeden Fall etwas bei mir gewirkt. Falls ihr aber noch andere Tipps und Kuren habt, schreibts mir gern in die Kommentare!

Seien wir doch mal ehrlich: Was ist eine richtige Übernachtung, wenn es keine Masken gibt? Das gehört doch zum Übernachtungs-ABC, oder? Es macht Spaß, sie aufzutragen, es sieht lustig aus.. Also perfekt!

Sleep-Over-Kit und kleine Anekdoten aus meinem Teenieleben

Sleep-Over-Kit und kleine Anekdoten aus meinem Teenieleben

Nicht zu vergessen sind natürlich die Filme! Leider habe ich es versäumt, sie einzeln zu fotografieren. Daher hier die Auflistung der Filme, die sich in meinem Sleep-Over-Kit befinden: Zusammen ist man weniger allein, Immer ärger um Tamara, Center Stage und Das Schicksal ist ein mieser Verräter. Eben alles so richtig schöne Mädchenfilme. Welcher Film darf bei euch nicht fehlen? (Ich frage mich, wer als erstes Dirty Dancing schreibt.)

Sleep-Over-Kit und kleine Anekdoten aus meinem Teenieleben


Sleep-Over-Kit und kleine Anekdoten aus meinem Teenieleben

Und was ist mit euch? Liebt ihr auch Übernachtungspartys mit eurer besten Freundin, so wie ich?

Liebe Grüße
Laura

Werbung

Spardose

Vielleicht magst du auch

10 Kommentare

  • Antworten
    Anna
    16. August 2015 um 15:44

    Eine süße Idee, wäre sicher auch ein nettes Geschenk! So richtige Mädelsabende müssen manchmal einfach sein, da hast du schon die richtigen Filme dazu ausgesucht 😀
    Und das Video ist so schön, sehr berührend! Generell liebe ich sowieso deine Art, Videos zu schneiden und freue mich immer, wenn eines in deinen Posts vorkommt 🙂

  • Antworten
    Katrin
    15. August 2015 um 15:43

    Eine super Idee so eine Box zu gestalten! 🙂 danke für’s Zeigen.
    Mein absoluter Favorit ist Die Kinder des Monsieur Mathieu. Ein wunderschöner Film und schon so oft gesehen.
    Vergangene Woche habe ich erst Verstehen Sie die Béliers? geschaut. Auch sehr schön, könnte dir vielleicht auch gut gefalle gefallen!?
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
    Katrin

  • Antworten
    Katharina
    14. August 2015 um 15:43

    Ein wundervoller Post! Ich liebe Sleepovers und seit meine beste Freundin letztes Jahr weggezogen ist vermisse ich sie auch schmerzlich. Wir haben auch meist zusammen gekocht oder etwas bestellt und dann Filme geschaut. Ganz oben auf unserer Liste; BRIDGET JONES! Die ultimativen Filme für Übernachtungen^^ Oft haben wir auch lustige Dinge wie Kalkofes Mattscheibe angesehen und uns vor Lachen gekugelt. Gab auch gern mal einen Wein dazu 😉 Und wenn wir dann so richtig übermütig wurden, sind wir zu trashigen Liedern laut gröhlend und unsere eigene Choreografie erfindend durchs Zimmer getanzt. Oh man, ich vermisse es wirklich wirklich sehr^^

  • Antworten
    lottapeppermint
    14. August 2015 um 15:43

    Ich habe Übernachtungen bei und von Freundinnen auch immer geliebt! Wir hatten allerdings nie ein so cooles Sleep-Over-Kit und auch nicht so leckeres Popcorn mit Marshmallows (verdammt, schaut das gut aus!! :)). Die Idee mit den Sleep-Over-Kits finde ich total klasse! Das merke ich mir mal für den nächsten Übernachtungsbesuch und vor allem als Geschenkidee für in ein paar Jahren, wenn die Kinder meiner Freundinnen Teenies geworden sind 😀
    An Filmen stand ich bei Filmabenden im übrigen immer eher auf die Horror-und-Splatter-Filme. Dirty Dancing fand ich eher doof. Stattdessen gab es Scream, Natural Born Killers und solche Streifen.

    Liebste Grüße,
    Natalie

    PS: Das Freunde-Video ist süß und du kommst einfach totaaal sympathisch rüber 🙂

  • Antworten
    Lisa - Tüte Gemischtes
    14. August 2015 um 15:43

    Ich habe früher auch oft solche Videos mit meinen Freunden oder meiner Schwester aufgenommen und liebe es heute, sie heute immer wieder anzuschauen und mich zurückzuerinnern. Auch jetzt bekomme ich direkt wieder Lust, mir ein paar der Clips anzuschauen! Und das mit dem Sleepover-Kit ist auch eine echt gute Idee. In meinem Paket dürften zum Beispiel die Filme „Briefe an Julia“ oder „Soul Surfer“ nicht fehlen 🙂

    Liebe Grüße,
    Lisa

  • 1 2

    Hinterlasse einen Kommentar