Werbung
DIY/ DIY Deko

Regenbogen Kerze im Glas selber machen

14. März 2022
Regenbogen Kerze im Glas selber machen
Werbung

In diesem Artikel zeige ich dir, wie du ganz leicht eine Regenbogen Kerze im Glas selber machen kannst. Steht bei dir demnächst ein Kindergeburtstag, eine Taufe, Kommunion oder eine andere Feier an, bei dir du unbedingt eine Regenbogen Kerze brauchst? Meistens sind die ziemlich teuer, wenn man sich eine bestellt. Dabei kannst du sehr preiswert eine selber machen. Außerdem werden wir heute wieder basteln mit GLÜCK Gläsern. Die bilden nämlich die Basis unseres DIY's.

Eine Regenbogen Kerze für jeden Anlass

Das Geheimnis für das einfache Einfärben mit so vielen verschiedenen Farben? Keine Angst, ihr müsst keinen Kerzenshop überfallen und habt anschließend unzählige Kerzenreste, mit denen ihr nicht wisst, was ihr damit machen sollt. Ich habe meine Kerzenschichten mit Wachsmalstiften eingefärbt. Ein Stift hat perfekt für eine Schicht gepasst. Außerdem liebe ich das Basteln mit GLÜCK GLäsern und habe mich gefreut, mal wieder einen Anlass dafür zu haben. Solltet ihr also demnächst einen schönen Anlass haben, für den ihr eine Regenbogen Kerze im Glas selber machen möchtet, solltet ihr jetzt genau aufpassen!

Viel Spaß beim Selbermachen:

Regenbogen-Kerze mit dem GLÜCKS GLAS

Regenbogen Kerze im Glas selber machen
 
Einfach nachkaufen und sofort loslegen*:

* Werbung // Amazon Affiliate Link: Wenn ihr über diese Links etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision. Für euch kostet das Produkt dadurch NICHT mehr!

DIY Kerzenhalter mit Trockenblumen - Glück-Gläser Upcycling
 

Regenbogen Kerze im Glas selber machen

Zutaten

  • GLÜCK Glas
  • Kerzendocht
  • Wachsmalstifte
  • Alte Gläser
  • Eventuell alte Kerzenreste (in weiß)
  • Holzspieß
  • Topflappen

Anleitung

1

Spül dein GLÜCK Glas gründlich aus.

2

Such dir im Vorfeld deine Farben aus, die du verwenden möchtest. Entferne von den Stiften das Papier und breche sie in kleine Stücke. Solltet ihr nicht so viele Farben haben, könnt ihr natürlich auch zwei Farben miteinander mischen, um hellere oder dunklere bzw. ganz andere Farben zu erzeugen.

3

Ich habe pro Farbe einen Stift genommen und ihn in ein altes Glas gelegt. Zusätzlich habe ich bei ein paar weiße Kerzenreste dazu gegeben. So habe ich von den Wachsmalstiften nicht ganz so viele benötigt, habe aber trotzdem noch kräftige Farben gehabt.

4

Der Wachsmalstift und eventuell die Kerzenreste werden jetzt im Wasserbad geschmolzen. Mit einem Holzspieß könnt ihr immer wieder umrühren und Farben mischen.

5

Fülle nun die erste Schicht in dein GLÜCK Glas. Benutze dafür ein Handtuch oder einen Topflappen, da das Glas warm geworden ist.

6

Die erste Farbschicht muss jetzt gut aushärten, bevor wir die zweite Schicht darüber gießen. Das dient ebenfalls dazu, damit sich Farben nicht miteinander vermischen.

7

Schmelze nun die zweite Schicht. Platziere in der Zwischenzeit den Docht. Damit er mittig stehen bleibt, kannst du ihn fixieren. Zum Beispiel mit zwei Holzspießen die du mit einem Gummiband an der Seite zusammenbindest. Die Holzspieße werden jetzt auf den Rand des Glases gelegt und der Docht dazwischen geklemmt.

8

Gieße nun die zweite Schicht auf die erste Schicht ins Glas und lasse diese wieder aushärten. Dies wiederholt ihr mit den restlichen Schichten.

9

Die Reihenfolge meiner Farben war: Helllila, Lila, Dunkellila, Türkis, Dunkelgrün, Grün, Hellgrün, Gelb, Orange, Hellrot, Dunkelrot, Rosa und Pink.

10

Nachdem ihr die letzte Schicht gegossen habt und diese aushärten konnte, ist eure Regenbogen Kerze fertig.

Regenbogen Kerze im Glas selber machen

Zutaten:
GLÜCK Glas
Kerzendocht
Wachsmalstifte
Alte Gläser
Eventuell alte Kerzenreste (in weiß)
Holzspieß
Topflappen

Anleitung

Spül dein GLÜCK Glas gründlich aus.

Such dir im Vorfeld deine Farben aus, die du verwenden möchtest. Entferne von den Stiften das Papier und breche sie in kleine Stücke. Solltet ihr nicht so viele Farben haben, könnt ihr natürlich auch zwei Farben miteinander mischen, um hellere oder dunklere bzw. ganz andere Farben zu erzeugen.

Ich habe pro Farbe einen Stift genommen und ihn in ein altes Glas gelegt. Zusätzlich habe ich bei ein paar weiße Kerzenreste dazu gegeben. So habe ich von den Wachsmalstiften nicht ganz so viele benötigt, habe aber trotzdem noch kräftige Farben gehabt.

Der Wachsmalstift und eventuell die Kerzenreste werden jetzt im Wasserbad geschmolzen. Mit einem Holzspieß könnt ihr immer wieder umrühren und Farben mischen.

Fülle nun die erste Schicht in dein GLÜCK Glas. Benutze dafür ein Handtuch oder einen Topflappen, da das Glas warm geworden ist.

Die erste Farbschicht muss jetzt gut aushärten, bevor wir die zweite Schicht darüber gießen. Das dient ebenfalls dazu, damit sich Farben nicht miteinander vermischen.

Schmelze nun die zweite Schicht. Platziere in der Zwischenzeit den Docht. Damit er mittig stehen bleibt, kannst du ihn fixieren. Zum Beispiel mit zwei Holzspießen die du mit einem Gummiband an der Seite zusammenbindest. Die Holzspieße werden jetzt auf den Rand des Glases gelegt und der Docht dazwischen geklemmt.

Gieße nun die zweite Schicht auf die erste Schicht ins Glas und lasse diese wieder aushärten. Dies wiederholt ihr mit den restlichen Schichten.

Die Reihenfolge meiner Farben war: Helllila, Lila, Dunkellila, Türkis, Dunkelgrün, Grün, Hellgrün, Gelb, Orange, Hellrot, Dunkelrot, Rosa und Pink.

Nachdem ihr die letzte Schicht gegossen habt und diese aushärten konnte, ist eure Regenbogen Kerze fertig.

Basteln mit GLÜCK Gläsern
 

Basteln mit GLÜCK Gläsern
 

Tipps für deine Regenbogen-Kerze:

1. Zum Entfernen unerwünschter Schriftzüge, diese vorsichtig mit einem Messer abkratzen.
2. Sollte sich die nächste Farbe sehr von der vorherigen Farbe unterscheiden, nutze entweder ein weiteres Glas oder spüle das vorheriger erst gründlich aus. So verhinderst du, dass unerwünschte Farbtöne entstehen.
3. Ich habe versucht, ähnliche Farbtöne nacheinander zu gießen. Also nach einem blauen Farbton kam ein türkisener, dann ein grüner, dann ein gelber und so weiter. So war es nicht nötig, immer wieder ein neues Glas zu nehmen, da die vorherige Farbe die nächste nicht zu sehr verfärbt hat.
4. Wenn du viele verschiedene Farben nutzen möchtest, sollte jede Schicht nicht zu dick sein, sonst hast du nicht genug Platz. Vorteil: Die einzelnen Schichten brauchen nicht so lange zum Aushärten.
5. Statt Regenbögen kannst du natürlich auch die Farbschichten wild miteinander mischen, nur zwei Farben abwechselnd gießen oder nur in einer Farbe bleiben. Hier könnte der Farbverlauf von ganz hell zu ganz dunkel wechseln.
6. Für Pastelltöne nehmt ihr viele weiße Kerzenreste und nur ein bisschen der Wachsmalstifte.

Regenbogen Kerze im Glas selber machen
 

Wie findet ihr das Ergebnis?

Bis dann. Eure Laura

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

fünf + vier =