Food/ Salat

Sommersalat mit Nektarinen, Parmaschinken und Büffelmozzarella

Sommersalat mit Nektarinen, Parmaschinken und Büffelmozzarella
Werbung

Sommersalat mit Nektarinen, Parmaschinken und Büffelmozzarella

Ihr Lieben, das Wetter macht mich schon etwas traurig. Ich dachte, nun beginnt der Sommer. Ich hatte nichts gegen die hohen Temperaturen, bin viel draußen gewesen und habe mich im Wasser abgekühlt. Auch diesen leckeren, sommerlichen Salat hätte ich zu gerne auf meinem Balkon gegessen. Am liebsten am Abend, wenn es endlich etwas kühler ist, aber immer noch warm genug, um ohne Jacke draußen zu sitzen. Jetzt sitze ich immer mit Jacke draußen, egal zu welcher Uhrzeit, denn höchstwahrscheinlich hatte es kurz vorher geregnet.

Doch lassen wir mal all das Meckern. Das bringt ja eh nichts. Ich möchte euch trotzdem meinen Sommersalat mit Nektarinen, Parmaschinken und Büffelmozzarella nicht vorenthalten, denn ich bin mir sicher, dass es nochmal warm wird und ihr das Rezept dann gut gebrauchen könnt.

Hier gehts zum Rezept:

Sommersalat mit Nektarinen, Parmaschinken und Büffelmozzarella

Sommersalat mit Nektarinen, Parmaschinken und Büffelmozzarella

Portionen: 1-2 Portionen

Zutaten

  • 500 g Salat deiner Wahl
  • 1/2 Büffelmozzarella
  • 100 g Kirschtomaten
  • 100 g Nektarinen
  • 50 g Parmaschinken
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico Essig
  • 4 EL Wasser
  • Salz und Pfeffer

Anleitung

1

Den Salat waschen, den Strunk entfernen und in kleine Stücke schneiden.

2

Die Tomaten und Nektarinen waschen und kleinschneiden.

3

Für das Dressing den Olivenöl, Balsamico, Wasser, Salz und Pfeffer vermischen.

4

Den Mozzarella abtropfen und in kleine Stücke zupfen.

5

Den Salat zusammen mit den Nektarinen, Tomaten, dem Mozzarella und Parmaschinken in einer Schüssel vermischen. Das Dressing dazu geben.

6

Auf Tellern verteilen. Fertig!

Sommersalat mit Nektarinen, Parmaschinken und Büffelmozzarella
Zutaten:
500 g Salat deiner Wahl
1/2 Büffelmozzarella
100 g Kirschtomaten
100 g Nektarinen
50 g Parmaschinken
2 EL Olivenöl
1 EL Balsamico Essig
4 EL Wasser
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Den Salat waschen, den Strunk entfernen und in kleine Stücke schneiden.

Die Tomaten und Nektarinen waschen und kleinschneiden.

Für das Dressing den Olivenöl, Balsamico, Wasser, Salz und Pfeffer vermischen.

Den Mozzarella abtropfen und in kleine Stücke zupfen.

Den Salat zusammen mit den Nektarinen, Tomaten, dem Mozzarella und Parmaschinken in einer Schüssel vermischen. Das Dressing dazu geben.

Auf Tellern verteilen. Fertig!

Sommersalat mit Nektarinen, Parmaschinken und Büffelmozzarella

Sommersalat mit Nektarinen, Parmaschinken und Büffelmozzarella

Na, habe ich euch zu viel versprochen? Dieser Salat sieht nicht nur lecker aus, sondern ist auch wirklich genau so lecker. Also unbedingt ausprobieren! Wer noch nicht genug von Salat-Rezepten hat, sollte in meinem Salat-Archiv mal vorbeischauen.


Das war noch nicht der richtige Salat? Vielleicht ist einer dieser das richtige für euch:

1. Mediterraner Rote-Bete-Raviolo-Salat: Perfekt für die Grillsaison

Mediterraner Rote-Bete-Raviolo-Salat: Perfekt für die Grillsaison

Der Sommer und die Grillsaison sind noch im vollen Gange. Ich liebe es, mit Freunden in Garten zu sitze, deshalb will ich jetzt im August, den Sommer noch in vollen Zügen genießen und noch so oft grillen, wie es in diesem Jahr noch möglich ist. Zu den üblichen Verdächtigen wie Würstchen oder Steak passt natürlich Nudelsalat oder Kartoffelsalat super. Aber das ist etwas, was es sowieso fast immer gibt. Ich will für Abwechslung sorgen und habe für euch heute die perfekte Grillbeilage – einen mediterranen Rote-Bete-Raviolo-Salat. Klingt etwas ungewöhnlich, ist aber echt so lecker, dass ihr ihn unbedingt kosten solltet! Ich bin sicher, ihr werdet ebenso begeistert sein wie ich. Auf die Idee, mal einen ganz anderen, vor allem aber ausgefallenen Salat zu machen, brachte mich Steinhaus.

2. Maultaschen Salat

Maultaschen Salat

Mit den Schwaben habe ich eigentlich wenig zu tun. Als Berlinerin ist mein einziger Berührungspunkt, wenn ich durch den Prenzlauer Berg laufe. Trotzdem muss ich sagen, dass Maultaschen echt lecker sind! Wobei ich am ehesten die vegetarische Variante favorisiere, da mir die mit Fleischfüllung nicht so zusagen. Ich glaube, das ist wiederherum nicht besonders schwäbisch. Wie dem auch sei, ich habe schon vor längerer Zeit herausgefunden, dass man Maultaschen auf ganz viele verschiedene Arten essen kann. Ich habe bereits in der Vergangenheit mal einen Maultaschen-Burger gemacht, aber noch keinen Salat. Obwohl schon Tortellini in meinen Salaten platznehmen durften. Diesen Umstand möchte ich heute korrigieren und habe für euch einen leckeren Maultaschen Salat mitgebracht. Ist wirklich super lecker, solltet ihr also unbedingt nachmachen!

3. Der beste Nudelsalat!

Der beste Nudelsalat!

Gut, während ich diesen Text schreibe und aus meinem Fenster sehe, dann sieht es nicht sehr sommerlich aus. Es ist ziemlich nebelig und ungemütlich. Da bleib ich dann heute doch lieber zu Hause. Trotzdem weiß ich natürlich, dass der Sommer vor der Tür steht und das heißt bei uns meistens viel grillen, draußen sitzen und in der Hitze schwitzen. Besonders beim ersten Part mag ich es, wenn man neben Würstchen, Steaks und co. auch eine leckere Beilage servieren kann. Deshalb zeige ich euch heute den weltbesten Nudelsalat von meiner Mama! Ich habe den als Kind schon so gerne gegessen und ihn mir von meiner Mama immer gewünscht: Zum Geburtstag oder einfach mal so. Deshalb möchte ich euch das Rezept nun auch nicht vorenthalten. Es geht ganz leicht und schnell gemacht.

4. Italienischer Tortellini-Salat

Italienischer Tortellini-Salat

Heute wird es wieder italienisch! Denn ihr habt einen genauso guten Geschmack wie ich und liebt auch meine Tortellini-Salate. Der griechische Tortellini-Salat kam bei euch schon sehr gut an, aber der italienische, den ich schon mal hier gezeigt habe, ist eindeutig euer Liebling. Aus diesem Grund habe ich heute eine weitere Variante für euch, wie man einen italienischen Tortellini-Salat zubereiten kann. Das Beste daran: Ich verspreche euch, ihr braucht für den ganzen Salat gerade mal 10 Minuten (wenn ihr die Tortellini fertig kauft). Dadurch eignet er sich besonders gut für Feiern wie Geburtstage, Schulfeiern oder Halloween? Das ist ja schließlich auch bald. Egal wann ihr den Salat serviert, er wird sicher richtig gut bei den Leuten ankommen. Deshalb möchte ich auch gar nicht mehr so viel schreiben, sondern euch jetzt das Rezept zeigen.

5. Spargel-Erdbeer-Salat

Spargel-Erdbeer-Salat

Der Frühling und der Sommer laden uns immer dazu ein, uns gesund zu ernähren. Einerseits achten wir gewöhnlich in dieser Zeit mehr auf unsere Figur, weil wir durch unsere Kleidung unseren Körper mehr betonen. Andererseits haben wir bei heißen Temperaturen auch mehr Lust auf etwas Leichtes zum Essen. Außerdem bieten diese Monate großartige saisonale Gemüse und Obstsorten an, die uns bei dem leichten Essen noch mehr helfen. Wenn ihr also mal wieder so richtig Lust auf einen leckeren und leichten Salat habt, dann empfehle ich euch meinen Spargel-Erdbeer-Salat. Ich finde, dass das Obst und das Gemüse die perfekte Kombination bilden. Außerdem garantiere ich euch, dass ihr höchstens 10 Minuten benötigt, um diesen Salat zuzubereiten. Also los geht's.

6. Italienischer Tortellini-Salat

Italienischer Tortellini-Salat

In den letzten Monaten hat uns der Sommer nicht im Stich gelassen. Es waren sehr oft 30 Grad und mir fällt es bei diesen Temperaturen immer schwerer, richtig zu arbeiten. Auch beim Essen bin ich wählerischer. Am liebsten esse ich Gerichte, die nicht warm sind und vor allem auch leicht. Salat mag ich daher sehr, aber jeden Tag Salatblätter kann ich auch nicht essen. Daher habe ich letztens mal wieder etwas gegrübelt, welchen Salat man noch machen könnte. Letztes Jahr habe ich euch meinen Griechischen Tortellini-Salat gezeigt, der bei euch super ankam! Deshalb wollte ich ihn dieses Jahr etwas abwandeln und zeige euch heute die italienische Variante.

7. Frühlingshafter Spargel-Nudel-Salat

Frühlingshafter Spargel-Nudel-Salat

Heute möchte ich euch endlich wieder ein leckeres herzhaftes Rezept zeigen, dass ich noch vor meinem Urlaub zubereitet habe. Der Frühling ist nämlich zum Glück auch hier angekommen und was ist besser, als das mit dem ersten Spargel des Jahres zu feiern? Ich liebe vor allem den grünen Spargel, weil er so vielfältig zuzubereiten ist. Daher habe ich mich dieses Mal an einen Spargel-Nudelsalat rangetraut, der in dieser Kombination so gut geschmeckt hat! Wenn du also etwas Frisches auf den Teller willst, dann solltest du unbedingt den mal ausprobieren.

8. Melonensalat mit Feta und Basilikum

Melonensalat mit Feta und Basilikum

Schon in den letzten Jahren habe ich entdeckt, dass in Salat längst nicht mehr nur Gemüse gehört. Auch Obst ist in Salaten sehr gut aufgehoben. Das sieht man auch an meinen Rezepten, die ich hier bereits gezeigt habe. An heißen Tagen kommt immer öfter Wassermelone in meine Salat. Mit der Süße der Wassermelone bildet sie das perfekte Gegenstück zum salzigen und herzhaften. Und: Gut gekühlt gibt sie Salaten nicht nur eine erfrischende Note, sie löscht zusätzlich den Durst.

9. Griechischer Tortellini Salat

Griechischer Tortellini Salat

Zunächst habe ich mich gefragt: Was macht die griechische Küche eigentlich aus? Welche Zutaten sind für das Land charakteristisch, in dem die Sonne die Früchte am Strauch oder auf dem Feld reifen lässt? Die griechische Küche ist mediterran, herzhaft und trotzdem leicht und sie erinnert an Sommer. Viel frisches Gemüse, sonnengereifte Fleischtomaten, saftige Paprika, Bauersalate, Lammfleisch, aromatischer Käse, Zwiebeln und Knoblauch kommen auf den Tisch. In Griechenland gibt es eine besonders große Auswahl unterschiedlicher Olivensorten.

10. Gebratener grüner Spargel mit Kirschtomaten und Kartoffeln

Gebratener grüner Spargel mit Kirschtomaten und Kartoffeln

Endlich ist die Spargelzeit wieder da! Spargel ist neben Rhabarber und Kürbis mein liebstes Saisongemüse. Dabei kann ich mich immer kaum entscheiden, ob ich lieber grünen oder weißen Spargel esse. Bei grünem kann ich mich mehr austoben. Man kann ihn nicht nur vielseitig zubereiten, es gibt auch mehr kreative Kombinationen für ihn. Mit weißem Spargel verbinde ich die traditionellen Rezepte wie Kartoffeln mit Spargel und brauner Butter mit Semmelbröseln. Da diese Variante sicher schon fast jeder kennt, zeige ich auf meinem Blog häufiger die Rezepte mit grünem Spargel. Beispielsweise habe ich vor ein paar Jahren schon ein Rezept auf meinem Blog gepostet. Letztes Jahr zeigte ich ein Rezept mit Spargel zum Grillen. Heute soll es wieder mal etwas mit grünem Spargel geben. Ich konnte nämlich nicht an mich halten und musste sofort den Spargel kaufen, als ich ihm im Supermarkt entdeckte. Zusammen mit gebratenen Kartoffeln und Kirschtomaten, sowie Parmesan hat es so unglaublich lecker geschmeckt. Bei den Fotos hätte ich am liebsten nochmal eine Portion vor mir stehen.

11. Thüringer Bratkartoffelsalat

Thüringer Bratkartoffelsalat

So lange ich mich zurückerinnern kann, lebte ich, was das Essen betrifft, in zwei kulinarischen Regionen und konnte mich zwischen der Berliner und der Thüringer Küche entscheiden. Ich gebe zu, dass ich die Thüringer Küche oft etwas mehr mochte, denn Berliner Kassler und Schweinehaxe waren nicht meine Welt und die Thüringer Küche hat einfach wirklich leckere Sachen zu bieten! Ich erinnere mich sehr gern an die Reisen, die wir zur Familie meiner Mama nach Weimer, Erfurt und Jena unternahmen. Meine Oma kochte dann immer meine Lieblingsgerichte wie Thüringer Klöße im Winter oder Bratkartoffelsalat im Frühling und Sommer. Dazu gab es natürlich: Thüringer Bratwurst. Als bofrost* Foodblogger für die Aktion „Heimatgerichte“ suchte, fand ich die Idee so toll, dass ich direkt mitmachen wollte. Denn ein Stück Heimat kommt für mich vor allem aus der Thüringer Küche meiner Oma. Damit ihr den Thüringer Bratkartoffelslat nachkochen könnt, gibt es hier für euch das Rezept.


Bis dann. Eure Laura

Werbung

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar